Das geheime Hobby Teil 2 Surprise

Ich konnte kaum den Schulschluss abwarten. . Ich war natürlich sofort mit meiner Hand dazwischen und streichelte mich langsam höher. Wieder stieß er ihn bis zum Anschlag rein, verharrte, um dann wild meine Maulfotze zu ficken. Wäre sie nicht seine Mutter, dann hätte sie nicht die geringsten Hemmungen, die Freundin und Geliebte des Jungen zu werden. Gesagt, getan nach wenigen Stößen schoss mein Sperma tief in ihr Paradies. . Und damit die Sache noch einen besonderen Reiz bekommt, losen wir noch aus, in welcher Stellung es diejenigen treiben sollen. Carmen folgte ihm im Schritttempo. Bernd sagte: „Ich habe es zugelassen, dass Jasmin mir nähergekommen ist . Sie glänzte feucht und sah so einladend aus. „Und dann werden wir vier uns auf die Zelte verteilen. Nadja sah ihrer Tochter dabei zu, wie diese ihren Gast zu erregen versuchte. Mit einer Hand richtete sie meine Schwanzspitze auf ihre Muschi und ließ sich dann ganz langsam und behutsam nieder. Richard sah auf seine Frau das wie ein Elend auf dem Boden kniete. Sie war tatsächlich da. Mit jedem Stoß spritzte ich eine neue Ladung in sie hinein. War es so unvorstellbar, als dass es nicht funktionieren könnte? Was war mit ihr selber? War sie bereit, Bernd mit ihrer Tochter zu teilen, wenn sie ihn dafür nicht verlieren würde? Nadja horchte in sich hinein und kam zu der Erkenntnis, dass sie es könnte. . . „Oh, du hast es aber nett hier“ staunt sie. Ihr liefen die Tränen in Strömen über das Gesicht, als sie zügig zu ihrem Haus fuhr. Vermutlich war sie ohnehin mit den Dornen in ihrem Rücken beschäftigt, dass sie meine Hand gar nicht wahrnahm. Und ich will dieses stramme, harte Ding in meiner Muschi fühlen – so tief es geht, nach Möglichkeit bis zu den Eierstöcken! Du nimmst den Mund ganz schön voll, kleine Donna! dämpfte er meinen Enthusiasmus. . „Ich auch nicht. . Wasser lief über jeden Flecken Haut und spülte alle Anzeichen des Badmintonspiels weg. Nadja lächelte ebenfalls und fragte: „Bist du abgeneigt? „Überhaupt nicht , gestand Jasmin. O. Wir reden aber sehr offen über alles miteinander, wie Mädels halt so sind. Der nächste Punkt ihrer Vorhaben dürfte schon etwas schwieriger werden. Es ist und bleibt eine wunderbare Erinnerung. Ganz langsam hab ich sie mit den Fingern gefickt und innen drin schön rotieren lassen. Anna wollte uns gerade die nächste Anweisung geben, da holte sie plötzlich mit aufgerissenen Augen ganz tief Luft und stieß einen langgezogenes lusterfülltes „oooh aus. Seine Aufmerksamkeit galt mir nicht mehr so, wie all der Zeit zuvor. Ich überlasse es ihr, wie schnell und wie weit sie mein Glied in sich bewegen will. Wieder schaute ich zu dem Mädel rüber. Wir lagen noch eine Weile nebeneinander und lauschten in die Nacht. Die Beziehung war der räumlichen Distanz zum Opfer gefallen, seitdem ich mein Studium angetreten hatte. „Seht Ihr . könnte es mir so vorstellen. Voller Gier führte ich meine Schwanzspitze näher, sodass ich damit ihre Finger berührte und kurz vor dem Eingang war. Zwischen ihren Beinen hatte sich Klaus platziert, der immer wieder mit der Zunge ihre Klitoris verwöhnte. Solche Augen hatten mich noch nie angesehen. Mein kleines Transenschwänzchen wurde als Clit gesehen von den geilen Männern. Auch ich starrte ins Feuer und wollte jetzt als quasi Neuling auch keinen Vorstoß in irgendeine Richtung machen. Unsere Körper dampften in der kalten Abendluft und das Licht des Schwimmbades warf die langen Schatten unserer Körper auf den Pflasterstein. Ich habe ihr meine Finger in die Fotze gesteckt und mir dann das Gesicht mit ihrer Nässe eingeschmiert. Da lag sie schön rot gefärbt, ein Fluss der von der Möse über ihre Rosette, sowie zwischen ihre herrlichen Pobacken lief und im Bett endete, sie lief regelrecht aus. Und ihn, nur Sekunden später wieder wegstieß! Steck ihn rein, Papa. . Lächelnd schaute sie zu mir rüber und ich erwiderte das Lächeln bevor ich auf die kleine Sanduhr schaute. Stöhnend warf sie ihren Kopf nach hinten. Ich roch unterdessen an ihrem Slip und schmelzte förmlich dahin, ein Duft der Parfüms dieser Welt ersetzen könnte. Nadja konnte auf die blanken Brüste ihrer Tochter blicken, die im Gleichklang hin und her schwangen. „Süße mir kommt es gleich“. „Wenn du meinst, dass das richtig ist“ und schlägt ihre Augen schüchtern nieder. Sie merkte nicht, wie meine Blicke sie ständig verfolgten. Dann trafen sich ihre Blicke und ein Lächeln umspielte ihre Lippen. Ich betrat die Umkleide und wie erwartet war hier weniger los. Zum Glück konnten wir bei Bettina übernachten. . Wäre das denkbar? Jasmin und sie gemeinsam in einer Aktion mit Bernd? Zumindest würde man hautnah erleben, was die jeweils andere mit Bernd anstellte. „König Richard ist ein sehr guter Freud zu mir, sie schmelzte förmlich dahin, eure Leute sollen uns begleiten ihr seid unsere Gäste“. Vor allem möchte ich mich erst einmal etwas ausruhen. Sofort ließ ich los, ich wurde rot im Gesicht, scheiße war mein erster Gedanke. Bernd sah sie fragend an. „Hör auf. Wir schraken regelrecht zusammen.