Das Leid einer geschiedenen Mutter

. Ich spürte, wie mein Saft aufstieg. Ich würde noch heute meine Sachen packen und ausziehen. Ich schaute fragend zu Gerda — Sie bestimmte kurzerhand: „Sepp, Du kümmerst Dich jetzt mal um den Grill. „Probier mal! meinte Sie zu Ihrer Mutter und hielt Ihr dabei die Wurst vor die Nase. Trotz meiner Mörderlatte, fand ich bald wieder in einen unruhigen Schlaf. Aber wenigstens wurde ein bisschen Abwechselung geboten. Er wusste was ich wollte und holte seinen Prügel hervor so dass ich ihn endlich schmecken konnte. Wir fuhren nun also zu meinem Haus und ich zeigte jedem sein Zimmer. Pünktlich bei ihm erscheinen. Ein anderes Boot näherte sich unserem Strand. Kurze Zeit später konnte ich Ihr grinsen verstehen, Sie hatte das revanchieren wörtlich genommen und verwöhnte mein Poloch — wie von selbst glitt Ihr Finger in meinen gut geschmierten After. Ich kenne das Ergebnis bereits. Ronja schrie als erste Ihren Höhepunkt raus und bat um Gnade. Sie sagte, wenn wir nicht so „anspruchsvoll seien, hätte Sie noch eine Möglichkeit: „Nur 2 km weiter hat mein Onkel einen stillgelegten Bauernhof, die Einrichtungen des Campingplatzes können Sie mit benutzen, WC und Dusche gibt es aber auch auf dem Bauernhof, Strom können wir auch organisieren, dort können Sie gerne Ihren Wohnwagen abstellen und Urlaub machen. So war er ihren Blicken entzogen, trat jedoch nach kurzer Zeit von der Beifahrerseite her an sie heran und öffnete die Tür. Als ich den Ball aufgehoben hatte, stand plötzlich das eben beschriebene Mädchen vor mir. Er setzte sie auf einen harten Stuhl, der die Innendildos noch tiefer in den erregt bebenden Körper drückte, dann machte er ihr seine Eröffnung. Bevor Sie etwas sagen konnte kam mein Sohn zurück und sagte: „man schaut Euch den an, der pinkelt einfach mitten auf der Autobahn deutete dabei auf einen jungen Mann am Straßenrand. Jeden einzelnen Spritzer konnte ich sehen, weil sein Sack dabei hüpfte. Schnell duschte ich, rief mir ein Taxi und machte bei einer Tankstelle halt um noch ein paar Bier zu kaufen. Ich kann mich kaum mehr auf den Beinen halten. Er: „Ich blieb nicht untätig und knetete Ihre Brustwarzen. Ich hatte einen doch recht schmächtigen,blassen Körper und was daran hing, war auch nicht der Rede wert. Nadine konnte soviel Lust in sich hochkommen lassen wie keine andere, wenn sie einen prallen Schwanz vor sich hatte. zwei Meter. Er führte mich in einen Waldweg wo wir ungestört sein wollten. Sie löste sich von mir und fragte ob mich noch frisch machen wollte, was ich bejahte. . Ich hatte zwar noch mein Shirt an, aber zog es dann kurzer Hand auch aus. Auch das war ein homoerotischer Sexstreifen, wie es sie damals eben statt Video schon gab. Carolina sagte mir beim Verabschieden, dass mit dem morgigen Tag die großen Ferien in Spanien beginnen würde und sie noch mehr Zeit für mich und meinen Pimmel hätte. . Der Abend war gekommen. . Da ich ohnehin schon ziemlich nass war, kam es ja wohl nun auch nicht mehr auf die paar Sekunden mehr oder weniger an, die mich vom trockenen Auto trennten. ja noch tiefer. Sieht hält kurz inne, überlegt und läßt sich dann unter den Händen ihres Schwiegervaters gehen! Seine dicken Finger, zwei mittlerweile, gepaart mit seiner Zunge auf ihrer Klit, bringen sie zum Höhepunkt. Auf diesem standen neben einigen Verhaltensregeln auch der Hinweis, daß ich heute Abend gegen halb acht bei ihm vorbeikommen solle, um mit ihm den Abend gemeinsam zu verbringen. Die 4 „Kinder waren inzwischen in einem wirren Knäul in einander verwundener Körper dabei sich gegenseitig zu verwöhnen. Ich spürte ein kräftiges Ziehen in meiner Hose. Ausserdem musste man sich mit dem Auto stehts durch das Gewusel vor dem Bahnhof kämpfen. Höchstens ein paar alte Männer