Der Missbrauch eines Maiskolben's

Ich staunte selber und Marina war begeistert. Urlaub in den Bergen 2 Draussen schneite es. Es schmatzte, sie schloss die Augen, Zeit und Raum verschmolzen, sie wollte noch zurück ziehen, aber sie tat es nicht, sie presste sogar noch ihre Fotze auf den Schwanz als sie spürte wie er sein warmes Sperma in sie spritzte. Wie auch immer, sie machte Anstalten, sich dieses zu entledigen. Und?“ „Wie sie die T-Shirts zurückgebracht haben, brachten sie die Micro-Strings auch. Ich bin im dirty talking noch etwas weiter als sie. Die kurvenreiche Jeannette mit den langen dunkelbraunen Haaren und bunten Strähnchen schmiegte sich verliebt tuend an mich, legte einen Arm um meine Taille und küsste mich. „Hallo, Andy!“, begrüßte sie mich mit Küsschen auf beide Wangen. . Mein Aufenthalt am Strand an diesem Tag wurde bestimmt von der Vorfreude auf das Treffen mit diesem geilen Typen, der wohl auch wirklich sehr scharf war auf mich. Ich sah gerade noch, wie der Wagen meines Vaters aus der Einfahrt fuhr. Und schwups war es plötzlich schon 2 Uhr morgens. Ich geniesse die zärtliche Berührung, streiche ihr mit der Hand die Arme hinunter und seitlich am Oberkörper entlang wieder hoch, kraule sie. Wir wissen doch alle, das diese Art von Druck bei Männern wie ihm nicht durch die Ehefrau abgebaut werden kann. Oder noch besser: ich könnte jetzt auf einen geilen Fick-Film. plötzlich bemerkte ich wie schritte in meine richtung immer lauter wurden und auf einmal standen sie da. . Kondome? Verabscheue ich total und brauche sie eigentlich nicht, da ich mich vor Jahren sterilisieren lassen habe und auch nicht wild durch die Gegend ficke. Jetzt, kurz nach Mittag hatte sie Verstärkung erhalten. . Marina, meine Schwester ist eine Spur älter, die anderen zwei ein wenig jünger, also alle etwa gleichaltrig. Ich holte ihn und deponierte ihn bei Michelle. und dass diese sich das Geld holen, egal wie, wussten wir beide. Jetzt zieh das verdammte Ding schon aus!“ Babs war wieder cool und küsste mich einfach vor allen Leuten, schubberte dabei mit ihren harten Nippeln an meiner Brust und befeuchtete meinen Oberschenkel mit ihrem nassen Dreieck. Kaum hatten wir es betreten, griff er meine Hand, drehte mich zu sich um und fragte, ob er mich heute auch ficken dürfe. Ich merkte, dass ich langsam mal musste und rang mit mir fand ich es doch unheimlich kurz vor die Höhle zu gehen im Dunkeln um mich zu erleichtern. Urlaub in den Bergen 2 Draussen schneite es. Als Friedrich dann dazu kam die Strapse auszupacken, schrieb er uns eine lange Nachricht. Das freute mich ehrlich, dass sie es so genoss. Er stöhnte leise und mit einer Hand öffnete er seine Hose und schob sie hinab. . Aaaaaaah schrie Karin völlig überrascht auf Ist das Antwort genug? fragte ich sie triumphierend. Tatjanas Möse war die Königin unter den Mösen. Wir mussten ein Weilchen suchen, bis sie Marina fand. . Eigentlich ein Kompliment für mich. Aber Karin wich meinen Fragen zu ihrem Mann eher aus. Meine Freundins Brüste hängen, und sie hat mir nie geglaubt, wenn ich ihr sagte, daß ich das besonders geil finde. . Einer möchte mich lecken, und Thomas überlegt kurz, ob er das zulassen soll, denn eigentlich soll ich heute ausschließlich Mundfotzenorgasmen bekommen. . Nee, Biologie. Petra stand nun auf, und räumte den Tisch ab. . Mein Schwanz drohte zu explodieren! Ich saß mich kurzentschlossen auf ihre Hüfte und wichste mich selbst. Sein Eheleben ist kläglich, seine Frau über alle Maße übergewichtig, gemeinsame Kinder haben sie keine. „Das ist, glaube ich, nicht so gut. Ich berichtete ihr auch von der Heimfahrt aus den Sommerferien, wie ich Mel im Zug kennen lernte, von unserem Fick auf der Toilette, und Mel`s Reaktion auf meine für sie zu grobe Art. „Baaabs!“ „Häh?“ „Du bist unmöglich!“ Und trotzdem wollte die Mutter das Revier nicht der Tochter allein überlassen. Er verausgabte sich völlig, spritzte alles, was er zu bieten hatte in mich, dann rubbelte er schnell meinen Schwanz weiter und als sein Abspritzen langsam endete, kam es mir und mit lautem Gestöhne schoß ich meinen Saft auf meinen Bauch, ein Strahl traf sogar ein Kinn, was von ihm mit einem Aufstöhnen quittiert wurde. Dann konnte ich nicht anders und wichste mich selbst zum Ende. wo kämen wir denn da hin. Aber kein Wunder