Der Schrebergaten 02

Die Beiden links neben uns stehenden ließen sich nun auch auf die Matratze nieder und beteiligten sich an dem Knäuel, welches sich langsam vor uns bildete. Vorzog. „Schau mal Kevin, was für ein schöner Flaschenzug. Was war da im Busch? Manuela hatte halt ein gutes Herz. Er rieb sich dabei seinen dicken Bauch und sagte deins ist aber auch nicht schlecht. Ich sehe weiter an mir runter, meine jugendlichen Brüste, die jetzt so klein scheinen, obwohl sie das eigentlich nicht sind. Er legte diese erst auf den kräftigen Oberschenkel des älteren Jungen. „Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen, miteinander…“ Er traute sich nicht zu Ende zu sprechen. Wir schauten uns an und sie lächelte kurz. Irgendwann können wir beide nicht mehr. Es war ein komsiches Gefühl aber ich dachte mir nichts dabei da es ja so voll war. Dann hatte der Alte ein Einsehen und erhob sich. Obwohl ein stechender Schmerz durch meine Brust schoss, musste ich ihr Recht geben, denn meine strammen Kugeln sahen wirklich geil aus, und wenn da noch goldene Ringe dran wären, würde es noch geiler aussehen, da war ich mir sicher. Ein wenig Glossar drauf. «Deine Titten sind geil» stöhne ich, sie erhöhte das Tempo, ritt mein Schwanz in der Ganzen länge und ihr Fotzensaft lief meinem Schwanz über die Eier und Po «OHHH ja, Steph du kleines geiles Luder» Unser Stöhnen wurde immer lauter, wir vergassen vor lauter geilheit, das Marina noch neben uns schlief. Davud hatte „Arschbacken“ gezogen. Nur Basti war unschlüssig was er machen sollte. Auch Onkel und Tante hatten die üblichen Magazine und ich hatte sie mir bereits im Zimmer zurechtgelegt. Lieber würd ich jetzt natürlich nen Krombacher trinken, aber das darf ich als Taxifahrer natürlich noch weniger als als normaler Autofahrer. „Christin – wollen wir uns in den Ruheraum zurückziehen? Ich würd dich gerne weiter verwöhnen!“ „Gerne! Ich hab sogar Jule schon länger gesagt, dass ich mal gerne was mit Ihnen machen würde! Sie hat mir gesagt, ich könne es ruhig versuche, auch ihre Mama hätte damit keine Problem. „Na, war doch ganz nett, oder?“, fand Manu aufmunternde Worte. Ihre Lippen nähern sich meinen und sie küsst mich – wow! Ich sehe aus dem Augenwinkel neben uns Julia intensiv mit dem Jungen knutschen und so halte ich mich auch nicht mehr zurück und schiebe Christin meine Zunge in den Mund. Dreywitz feuerte ihn weiter an: „Und runter! Patsch! Und schön hoch drücken! Und patsch!“ Breuer saß, oder besser lag, immer noch im Sessel. Jetzt zieht sie sich wieder etwas zurück und dann schiebt sie ihn noch weiter in sich. „Na, dann wünsch ihr von mir: Waidmannsheil!“ Kevin fiel in ihr Lachen ein. Die Schwanzspitze hatte den Racheneingang erreicht, als der Schwanz ganz im Mund verschwunden war. Sie machte es genau. Ich schaue in mit glänzenden Augen an und bitte ihn, mich mit nach oben zu nehmen. Ihre dunklen Augen konnten, wenn sie wollte, Herzen schmelzen lassen. Es war irrsinnig, eine Frau ritt auf mir hatte einem Schwanz im Po, die Frau über mir lies sich umfallen und ich fingerte sie weiter, stellte dabei fest, dass sie auch einen Schwanz im Mund hatte, neben uns fickten Paare es war geil. Ein sehr angenehmes Gefühl. Nicht dass du dir hinterher etwas an ihr wegholst. Man konnte sich gar nicht bewegen bzw. Auch Tante Doreen war mein Schwarm – natürlich noch unerreichbarer als Inka. Zieh dich doch einfach schon mal aus und setz dich. Er fragte mich ob ich was trinken will. Seither aber drehten sich meine Gedanken nur um das eine. Vanessa hatte ihren Kopf leicht gegen meine Schulter gelehnt, während ich von hinten zwischendurch laute Rülpser hörte. Manchmal wird der Schwanz einfach beim ersten Mal nicht weich. Da stieß er auf eine Anzeige: „Toleranter, belastbarer, körperlich wie geistig flexibler junger Mann gesucht! Top-Bezahlung bei geringem Aufwand!“ Dahinter stand eine Telefonnummer. Erik lächelt, so wissend, irgendwie. Max kam mit. “ „Ich habe mir das schon gewünscht als ich letztes Jahr merkte, wie du langsam zum Mann wirst. Denn diesmal war Tante Steffi zu sehen, die sich von ihrem Sohn nach allen Regeln der Kunst ordentlich durchziehen ließ. Kannst du den oben in den Deckenhaken einhängen? Ich denke, den hat ihr Onkel dafür angebracht“, steigerte sich ihre Stimme immer mehr in die Gehässigkeit. Fortsetzung folgt