Der Sport-Student für meine Stute

Du bist jetzt soweit. Die glatten dunklen Haare trug sie immer in einem losen Zopf nach hinten gebunden und geschminkt hatte sie hier auch noch keiner gesehen. Ich musste mich sehr zusammenreißen um nicht gleich abzuspritzen. Du massierst meinen Penis durch den Stoff der Jeans. Zwei Männer halfen ihr. Seine Hände bearbeiten meine Lustperle. Sie schluchzte heftiger und lehnte sich an ihn. “ „Wir haben heute schon so viele Grenzen überschritten, dann dürfen wir sicher auch die letzte überschreiten. Sie versuchte, nicht alles zu schlucken und ließ einiges aus ihren Mundwinkeln herauslaufen. Nicht so heftig wie der erste, aber ausreichend dafür, dass Du die Initiative übernimmst, mich auf den Rücken wirfst und Dich auf mich schwingst. Aber die Lippen meines Mundes wandern stetig abwärts. “ Sie streckte mir ihre Hand entgegen. Zustimmendes Gemurmel der anderen, die sich anschickten den kleinen Raum zu verlassen. Na, da haben wie doch was gutes für dich bemerkte der Eine mit beruhigender Stimme. Ich drehte mich ein bisschen und betrachtete meine Rückseite. Genüsslich fuhr sie sich mit dem Mittelfinger durch ihre glitsche Spalte. „Ich spritze gleich ab“, stöhnt er vor Begierde. Kein Zweifel, sein Penis war erigiert. Sie genießt es sichtlich gefickt zu werden. Timor suchte jetzt meinen neuralgischen Punkt. Ich öffne meinen Mund. Die ersten Ladungen, die ihren Mund füllten, wurden noch begeistert bejubelt, aber inzwischen wollte jeder nur noch soviel Sperma wie möglich in ihrem Mund sehen. Plötzlich spürte ich einen Sprizter in meinem Gesicht. . “ Dabei fing er an mir die Knöpfe meines Hemds zu öffnen. Dann können wir sie hoffentlich einfach herausholen . Die AKR`s stehen auf einer sogenannten Startwippe. Offenbar nimmt er mich erst jetzt zum ersten Mal als Frau wahr und nicht als irgendein Zimmermädchen. Als sich bei ihr alles entspannte, küsste ich ihre Muschi und wanderte mit meinem Mund über ihren Bauch. Sie reckte ihre 1,92 m auf den High Heels in die Höhe, nahm ihre Schultern zurück und ihre festen Brüste reckten sich nach vorn. Ich hätte nicht gedacht das Andreas so zärtlich sein konnte. Ungläubig und fragend blickte sie den Diener an, aber der gab die Leine nur an den Mann weiter, drehte sich um und war schon in der Menge verschwunden. Setz Dich erst einmal wieder. Zusätzlich fing mein unterer Teil ebenfalls an heiß zu werden. Ich trag noch so eine Salbe auf, damit Du die Einstiche nicht so merkst erklärte er und rieb ihre Brustwarzen damit ein. Vorsichtig wurden ihre Schamlippen einzeln auseinandergezogen und alles blank rasiert. Vor ihr stand wieder der gleiche Chauffeur wie beim letzten Mal und schaute sie kühl an. In der Hand trug sie meinen Lieblingsstring. Wir einigten uns darauf, dass er mich bis zur Haustür begleiten würde um von da ab mit einem Taxi nach Hause zu fahren. Was für ein Anblick, was für eine Figur! Ich wusste nichts zu sagen, wusste nicht, was ich tun oder lassen sollte. Erst dann schiebe ich ihn Dir mit einem harten Ruck rein. Er schaute sie nur fragend an. Von der nicht vorhandenen Bewegung. “ „Schließlich schiebe ich den BH hoch und kann endlich mal deine herrlich großen Titten sehen. Räumte dann meine Sachen in den Schrank und ging dann erst einmal durchs Dorf und dann über die Feldwege zurück zum Haus. Dann setzte es auch schon mal Hiebe. Im Bad löste ich vorsichtig von ihrem Venushügel und von ihren Brüsten den „Schmuck“. Dann fahren wir Dich sofort zum Bahnhof. Sollte sie jetzt schreien und sich als Polizistin zu erkennen geben? Schließlich hatte sie schon mehr als genug durchgemacht, allerdings aber auch noch keinerlei Hinweise auf die Initiatoren bekommen