Dicke Schwiegermutter (webfund)

Es gab eine ganze Reihe Männer, die von Ricarda genagelt worden waren. Peter sagt Thomas, wie er fahren muß, damit er den Weg zu unserer Wohnung bequem erreichen kann. Ich brauche es in mein kleines, enges Arschloch. Erst zog er seine Schuhe und Strümpfe, dann sein T-Shirt und seine Hosen aus. Langsam zog sie den Finger aus ihrer Muschi heraus und schleckte genüsslich den Saft ab. Härter, ich brauche es härter. Ein Blackboy war zwar leider nicht darunter aber ein 21 j. Bitte komm über sie, ich fühle, dass ich es brauche! Sie steigerte die Geschwindigkeit, in der sie nur mit den beiden Zehen seine Schwanzspitze wichste. „Sieht man nicht zu viel von mir?“ fragte sie und legte ihre Arme um mich. mein Speichel triefte aus mir raus. Es war noch früh, das ganze Zeltlager lag noch friedlich schlafend in den Zelten. Rhythmisch massierte sie ihn, ohne gleichbleibenden Takt, dann verlor er endgültig die Kontrolle und stieß tief in sie hinein. . Je stärker er die Backen massierte desto freier wurde der schöne Anblick. Es war eindeutig: Der Junge fühlte sich wohl. “ „Ach na klar das klappt schon noch also dann ich muss jetzt gehen tschau und noch einen schönen Abend. Auf der Fahrt dahin erfahren wir, das Thomas ein Sohn aus besserem Hause ist und unsere Vermutung, Aus Beruf Sohn , bewahrheitet sich. Geredet und vielleicht auch noch zusammen gelegen und gekuschelt aber er war einfach weg. Ich saugte Heikos Objekt jetzt wieder intensiver, er liess es sich nicht nehmen auch meines wieder kräftiger zu bearbeiten, und wie auf einen Befehl hin, spritzten wir alle drei unseren Saft aus unseren Rohren. Ganz gefangen von dem seltenen Moment merke ich in all der Zeit nicht wie die Flut langsam ansteigt. „Sieh mal, in aller Öffentlichkeit herumzuknutschen, das hätten wir uns führt nicht erlaubt“, empörte sich die Frau bei ihren Gegenüber. „Ich weiß nicht ist alles nicht so leicht…vielleicht mit dem Satz des Pythagoras?“ „Gerne na dann fangen wir an. Dieser Typ hatte sie zum Orgasmus gevögelt, wie noch kein zweiter vor ihm. Ich fuhr mit den Fingerspitzen in das blonde Dreieck seiner flauschigen Schamhaare, betastete den langen, festen, geraden, schweren Schaft seines Samenspenders, der von einer auffallend großen Eichel gekrönt wurde. Allerdings wird dir nichts anderes übrig bleiben als genau das zu tun. Klar, war ich damit einverstanden, denn ich weiß ja aus eigener Erfahrung das ein 12 x 3 Schwanz zum ficken zwar geeignet ist aber wenn ich ehrlich bin, unter 15 x 4 bringt mir nicht wirklich was. Max war absolut geschafft aber selig. In unserer Wohnung angekommen, biete ich erst einmal was zu trinken an. „Ja – äh – nein, was ist denn…“ frage ich, als ich jetzt direkt vor ihr stehe. Sie blickte in den Studiokühlschrank und entdeckte eine Flasche Prosecco. Sie nahm seinen harten Schwanz in die Hand und brachte ihn mit kräftigen Bewegungen zum Orgasmus. . Sie stöhnte und schrie kurz auf als ich Eindrang und rief nur „Ich bin keine Hure!“ und muß sich an der Theke festhalten als ich sie ficke. „Sieht man nicht zu viel von mir?“ fragte sie und legte ihre Arme um mich. „Sieht man wirklich nicht zu viel von mir?“ und ihre Augen funkeln dabei gierig. Nun bin ich an der Reihe und ziehe ihm sanft das T-Shirt über den Kopf. Es machte mich irgendwie geil. Er beginnt zu stöhnen. Irgendwie musste er so etwas geplant haben, entweder, nachdem alle anderen weg sind,oder wie jetzt, denn ich konnte genau fühlen, dass er sich ein Kondom über gezogen hatte. Nur ein schmaler, kaum sichtbarer Strich blonder Haare zog sich vom Nabel bis unter den Bund. Er beugte sich leicht vor, wobei ich meinte, noch tiefer in ihn einzudringen. „I think about you Baby and I dream about you all the Time”, sang Talina leise den Refrain mit und schaute dabei Ekarius erwartungsvoll in die Augen. Da es mir nun mal ganz egal ist, das mich irgend jemand nackt sieh, und ich es von zu Hause aus gewohnt bin auch nackt ins Bett zu gehen zog ich mich aus, legte mich auf meine Matratze und deckte mich mit einer leichten Decke zu, es ist eben Sommer und draussen noch 22Grad warm. Adriana versuchte nun durch geschickte Fragen mehr über diesen Mann zu erfahren – Ist er verheiratet? Hat er eine Freundin? Joe fühlte, wie sie beim Schneiden ihren jugendlichen Körper an ihn drückte, er spürte die kleinen festen Brüste, wie sie ihm über die Schultern strichen, genoss es, wenn sie ihren kleinen, runden Po, wie zufällig an seinem Unterarm rieb, der auf der Armlehne lag, wenn sie sich umdrehte. Der Geruch machte mich wahnsinnig geil. Dies sind meine Lieblings Sachen denn sie betonen meine langen Beine, zierliche Taille und meinen vollen Busen auf den ich insgeheim wirklich stolz bin. Auf dem Weg ins Hotel kam er bei mir vorbei. Er sagte ja und dann wollte er mir die Augen verbinden. Ich höre bereits wie meine Schwiegermutter wieder in die Küche kommt und spüre wie sie direkt hinter mir steht „Was ist los, ich dacht du wolltest gleich los, bekommst sie wohl auch nicht auf was?“ „Nein – jedenfalls nicht einfach so“ Ich drehen mich um und will ihr die Dose wieder in die Hand drücken, doch plötzlich steht sie ganz dich bei mir und schaut mir von unten direkt in die Augen. Joe setzte nun zwei Fingern an ihren kleinen, engen Hintereingang und drückte sie in ihr glühendes Fleisch, Adriana schnappte nach Luft, diese Dehnung raubte ihr die Sinne. “ Max legt sich auch neben mich und so liegen wir ein wenig einfach nur da. Ich nehme Andys Harten wieder in meine Mundmöse und spüre wie Max mich nun beginnt zu ficken. Für Adriana war das ein gewaltiger Schub, ihre Atmung kam wieder stoßweise, ihre Schenkel mischten sich in das Bewegungsspiel ein, in diese wachsende Erregung mischte sich noch sein Mund. Sie war heiß und willig und ich sagte schnell Blas mir meinen Schwanz meine Hure! und drückte sie runter. Also stemme ich mich auf und nehme seinen Schwanz erst in die Hand dann wieder in den Mund. Es kribbelte nicht nur unter ihren Sohlen, sondern auch in ihrem Bauch. Ich drehe mich so, dass mein Kleiner nun über Heiko´s Gesicht baumelt und hoffe, das er ihn in seinen Mund nimmt, aber ich brauche nicht lange zu warten, denn Peter ergreift meinen Schwanz und reibt ihn Heiko solange über dessen Mund, bis er ihn öffnet und Peter ihm meine Eichel zwischen die Zähne schiebt. . Die Cafeteria ist ein großer Raum mit einer Fensterfront. Während meiner Mittagspause klingelte mein Telefon. Bis demnächst. Ich würde mir spontan ein Foto wünschen, auf dem Du an Deinen Zehen lutscht! lachte er im Spass. Er hatte nun auch noch etwas Gleitcreme aus seiner Hosentasche geholt, cremte unsere Schwänze damit und anschließend seine Rosette kräftig ein. Mit noch etwas Öl, das Joe einfach ins Tal tropfen ließ, massierte er vorsichtig mit den Daumen die Innenschenkel, seitlich der Lippen. Jetzt im Tageslicht konnte ich die prächtige Schönheit dieser Zwillinge erst richtig bewundern. Ich lag zu Hause auf der Coach und zappte durch das Fernsehprogramm. „Was, wenn ich schwanger wäre, Ben?“ „Dann würde ich Dir alles Gute wünschen und fragen, wer der Glückspilz sein soll. Immer wieder schickten wir uns scharfe eindeutig-zweideutige Mails, XXX-Fotos hin und her – dies nun schon seit 2 Jahren. „Wer denn sonst?“ „Na, weiß ich‘s? Wo steckst Du?“ „Auf den Castelo. . Ich nehme ein wenig Öl aus meinem Nachtkästchen und reibe mir damit meine Möse ein und Andys Schwanz. So schlendern wir, hin und wieder bei einem Schaufenster anhaltend, zu dem Studio. „Grüß dich, willst du auch eine? , fragte Paul. Sie wand sich in ihren selbst angelegten Fußfesseln. Sollte er wirklich diese heiße Afrikanerin gleich vernaschen dürfen? Statt dem Lärmen des Weckers vernahmen seine Ohren den vertrauten Klang von Three Doors Down mit „Here Without You“, das aus den billigen Lautsprechern der Kneipe ertönte. Eine Gruppe stand in der Küche und die Raucher waren auf dem Balkon. Selbst die Barleute hörten einen Moment auf, mit den Gläsern zu klimpern, starrten und staunten. Ich spürte seinen heißen Po auf meinem Schoß. rrrrrrchhhhhhh