Die Dienstreise Teil 12 – Wiedersehen am Hamburger

Stimmt ja, er ist immer noch nackt. Sieht einfach toll aus. . Und wieder. Seit wann, wieso und was ich denn an ihr so sexy finde, mußte ich erklären. . “ stöhne ich dabei. Als erstes werde ich mal pinkeln sagte ich und er schaute durch den Spiegel genau auf mein Loch. Das muß ihn verrückt gemacht haben, das ich so vulgär redete, genauso wie ich es gewollt hatte, denn mit einem Mal griff er ein Handtuch wischte sich den Rasierschaum aus dem Gesciht, und trat vor mich. Aber sie will mir den komplett in mein Maul stecken. Ich will mit meiner anderen Hand meinen Schwanz gegen ihr Bein drücken, aber wieder stoppt sie mich. Karin kuschelte sich an ihn, küsste sanft seine Wange. Manchmal war auch Manfred dabei. „Das ist ja ein Ding“, hörte ich sie dann sagen. Er schluckt und nickt. Jens komm Frühstücken rief meine Mutter von unten. Das tut wieder weh, denn der war nicht eingefettet