Die Drachentöterin

Sie steckt den Kopf herein und grinst. Jonas ist begeistert und er fügt bereits ein wunderschönes Foto ein, auf dem seine dicke Möhre sich zwischen Pias pralle Möpse schmiegt. . Auch wenn sie heute seine Anwesenheit mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis nahm. . Aber sie genoss es, dabei dachte sie an Anna und Leo. Er ist etwas 170 cm groß und wiegt etwa 70 Kg. Statt eines Wohnblocks sehe ich ein nettes Haus mit ummauerten Garten. “ Dabei ließ ich mich rücklings nach hinten auf den Tisch sinken und stellte meine Füße auf die Armlehnen von Jusufs Stuhl. Miroslav ist der Bauleiter, der meine Planungen auf der Baustelle umsetzt. Das war ein guter Start in den Tag. Ich schätze mal so auf 70 A mehr nicht. Sie meint: nein dort nicht und druckst rum. “ „Mehr als ficken können die auch nicht. Wir begrüßten uns wie gewohnt sehr herzlich. Ein Hotel einer großen Kette, selbst aber nicht zu groß. Ich kann nicht mehr an mich halten. Es bestand aus einem Neckholder BH, darunter war ein transparentes Zwischenteil angebracht. Wer weiß, wie lange unser heimliches Tun unbeobachtet bleiben würde. DANKE . Und den Wettkampf heute Abend, den gewinnen wir. Im Nu kam ich zu einem weiteren geilen Orgasmus. Ich erwidere, ich muss es doch genaustens inspizieren und frage , wer darf das denn eigentlich genauer begutachten, einen Freund haben sie doch nicht mehr. Natürlich mit sorgsam niedergeschlagenem Blick, der nur durch Irinas Wimpern gerade eben so eine Beobachtung erlaubte. Beide hatten ihre Vorderansicht der Kamera zugewandt. Ich beuge mich heute kommentarlos über den Gartentisch und er zieht mir ohne Hast die Hose vom Hintern. Wir verbrachten den Rest des Abends mit fernsehen. Auf dem Höhepunkt meines Orgasmus registrierte ich noch, wie dicke, klebrige Tropfen in ihrem blonden Haar hingen und wie sich das weiße Sperma auf dem schwarzen Samtstoff der Korsage abzeichnete. Er ging auf die Kamera zu und an ihr vorbei nach draußen. Unter der Dusche wasche ich mich ab und will ins Bett, wo mir der nackte, süße Arsch von Juan bereits entgegen lacht. Alessas Herz machte einen Sprung. Ich sah schnell zwei Kerle in einigem Abstand mich beäugen. Mit harten Stößen fickte er mich in einem hohen Tempo. „Ui, hat die ein geiles Fahrgestell. Ich hatte drei Männer geschafft. Alessas Herz machte einen Sprung. Nachdem wir uns wieder einigermaßen beruhigt hatte, meinte Daniel: „Ich hätte da eine super Idee, wie ich doch zusehen kann. ich versenke meine Nase in ihrem Schoss und meine Zunge drückt ihr dabei gegen ihr Teenieloch. Nun zitterte sie wieder. Kaum beim Vorspiel rotzt der Kerl bei erster Berührung meiner Hand ab und pennt ein. Ich kroch zu ihrem Kopf und schob ihn einfach in ihre stöhnende Maulfotze. “ „Ja! Bitte fick mich richtig durch. Derweil hatte Daniel eingeparkt und war ausgestiegen und öffnete meine Tür. Sandra, so an ihren Titten herumgezogen fühlte sich etwas unsicher aber auch schon wieder erregt. Die beiden Herzchen kommen nach seiner Mitteilung kaum mehr aus dem Bett, wenn sie nicht gerade mit Gastronomiejob und Schule beschäftigt sind. Und wie jedes Mal bliebt Irina sofort stehen und ließ den Kopf hängen. Wozu brauchte sie die heute…? „Was habt ihr vor?“, fragte sie ernst. „Du hast dich verraten. Sie war so Anfang 40, schlank und recht gut aussehend. “ Kommentarlos zog ich meinen Riemen aus ihrem Loch und setzte die Eichel an ihrer Rosette an. Ansonsten fasziniert mich, wie schnell und sauber er arbeitet und wie flink er sich auf den Gerüsten bei seinem Gewicht bewegt. Ich wäre ihr aufgefallen mit Werner wäre Schluss und sie würde sich gerne mit mir treffen. Nun werde ich nicht nur sauber machen, sondern auch noch gleich duschen müssen“, lacht sie und zieht ihre Finger durch die Spermaspur die ich auf ihrem Po hinterlassen habe. Also ging es schnell zum Auto, wobei wir schon recht umschlungen dorthin wankten und ich von ihr den ein oder anderen Zungenkuss bekam. Wir wohnen auch in XXX. Wunderschön finde ich auch, dass die Nippel nach oben in Richtung Sonne zeigen und so kann ich nicht lange an mich lassen und muss sie berühren. während drei meiner Finger tief in ihrer klaffenden Möse tanzten. An ihren steifen Tittenwarzen konnte Kurt das sehen und fühlen. Seiner tropft. Nein, es ist, mhh an einer Stelle, sie stotterte herum. Ich spürte, wie die Erschöpfung langsam von mir ab fiel. Ich ziehe den Präser runter, wixxe mein Sperma dazu und tätschle seinen Arsch, der sein Geld wert war. „Sie wollen mehr von dir sehen“, wisperte sie ins linke Ohr und ließ ihre Zungenspitze über die Muschel tanzen. Er merkte dies und griff meine Arschbacken und stieß direkt hinein. Notfalls hatte das Bad auch eine kleine Dusche, die ich aber bisher noch nicht benutzt hatte. Er zog etwas an dem unteren Teil des Rockes, dass die linke Hälfte von meinem Bein herunter rutschte und es frei gab. Nur in meinem dünnen Tanzdress unter dem Mantel war mir doch ganz schön kalt. Er öffnet sie weit. Es ist heiß draussen, zu heiß um hinaus zu gehen, du trägst kaum etwas am Leibe