Die geile Iris, Teil3

Da sind sie nun ganz allein. Es wurde eine lustige, aber auch anstrengende Feier. Da ich von ihm mehrmals gefickt wurde und das teilweise auch extrem, tat mir der Arsch schon etwas weh. „Ok, aber mit den Heimlichkeiten, das hört sich jetzt auf. “ fordert er uns auf, kann aber ein leichtes Zucken seiner Augenwinkel auch nicht verbergen. Ich hatte vor einem halben Jahr mit meinem Freund Schluss gemacht und war aus der gemeinsamen Wohnung wieder zu meinen Eltern gezogen, da man als Zahnarzthelferin ja auch nicht so gut verdient. Er fickte mich sehr unsanft durch und so musste ich immer wieder kurz aufschreien, weil es doch sehr wehtat. “ „Bernd, das verstehst du noch nicht, da musst du erst noch etwas wachsen. Er ging einen halben Schritt zurück so das kein Körperkontakt mehr zwischen uns war, außer das sein Daumen in mir steckte. Willst du mir etwa sagen ich soll mit ihr ins Bett hüpfen. Doch auch der hat so sein kleines Geheimnis. Denn sonst hätten wir ja auch noch einige Geschwister. Ja, den hat sie auch mal so gesehen. Den Kindern ist klar, dass die Eltern sich über das vom Vortag unterhalten haben. Kann er eben mal schnell ihre Brüste sehen. Einen, der nur noch einen schmalen Steg da unten hat. Ihr hier in der Chatgroup seit. Wenn nun dieses Mädchen einvernehmlichen Sex mit dir haben wollte, würdest du sie dann flach legen?“ „Schatz, du weißt, dass ich dich nicht betrügen würde. Ich würde jetzt gerne mit dir vögeln“, sagt sie, aber das geht nicht, wenn wir mit den beiden in einer Kajüte liegen. Anschließend verband sie mir die Augen. „Ja mein Schatz, du weißt, was deine Eltern und deine Großeltern gefühlt haben. Ihr seid Geschwister. Ich drück zwei weiter Finger in sie, der Saft läuft aus, Stephie beginnt zu hält mein Handgelenk und bewegt ihr Becken mit Fickbewegungen und stülpt mir fast ihre Muschi über die ganze Hand. Wir sind eure Eltern, das gehört sich nicht. Claudia staunte nicht schlecht. Doch die Zeit vergeht, und auf jede Frage gibt es auch eine verständliche Antwort. „Bernd, lass uns doch mal sehen was du jetzt alles aufgenommen hast. In der selben Sekunde klatschte ihre Hand gegen mein Gesicht. Aber diese letzte Schranke, die wollten sie so schnell nicht überschreiten. Claudia wollte ihm nicht verraten, dass der Anblick ihres wichsenden Sohnes sie so sehr erregt hatte und daher erfand sie eine Notlüge. die fährt ohne höschen heim. Und der Sex unter Geschwistern ist doch wichtig. Zuerst hat sie ein Korsett und einen passenden Slip an. Mit einer Hand ist sie an ihrer Brust, mit der anderen Hand ist sie in ihrem Slip. Eigentlich hat er einen knackigen Hintern dachte ich bei mir als er sich bückte und die Werkzeugkiste öffnete um dort einige Werkzeuge zu entnehmen. Fest drückte er ihn rein. Auf dem ersten Foto war sie seitlich von hinten sitzend zu sehen, so dass nur der Ansatz ihres nackten Hinterns und eine Brust zu sehen war. Das würde zu gestellt aussehen, hat ihr der Bernd gesagt. Das war eindeutig ein Schniedel der beschnitten ist. Mir blieb wohl nichts anderes übrig als den Mund zu öffnen und ihn zu befriedigen. Ich öffnete die Tür und der bestellte Heizungsmonteur stand mit einem Lehrjungen vor dem Hauseingang. Doch dazu postieren sie sich aber so, dass die Kamera es auch genau aufnimmt, Strahl für Strahl. Es dauert einiges bis er wieder etwas richtig registrieren kann. Kann eine Frau denn sowas erwirken? Ja, sie kann es. Wo Andrea mit der Zunge gewesen war, glänzte es leicht. “ Das lässt sich der Bernd nun nicht noch mal sagen. Richtig genommen sind sie Kinder/Enkel von Flüchtlingen. Mir war klar, was nun kommen würde. Ich würde sowas selber mal gerne machen, aber das ist hier auf Zypern schwer. Unglaublich, wie sich das anfühlte. Doch das macht er nun ganz gern. Er schaut mich an, als ob er mich haben möchte, doch dann, wenn ich versuche mit ihm mal richtig fest zu schmusen, so dass er sich vergisst, dann ist er immer ganz anders. “ Und schon ist sie im Schlafzimmer und zieht sich um. „jetzt nehm ich aber auch mal noch eine abkühlung“ sage ich. Geistesgegenwertig zog er den Slip herunter und begann sie zu lecken. Und die sind ganz stolz darauf. Wo soll man das nur hinschreiben. So vernünftig ist die Mira nun auch wieder. „Nein ich will nicht das Du mich länger berührst“ dachte ich bei mir. Ich musste seinen Schwanz lutschen, als wäre es was Leckeres. Da ist es auch schon passiert. Zweimal kreise ich noch über dein Poloch und dringe dann ganz plötzlich und ohne Vorwarnung in dein geiles Fickloch ein. Meine Hand gleitet an ihre Fotze. „Was ist? wollte ich wissen. “ „Das ist doch nicht dein Ernst, der Bernd soll mich richtig nehmen. Da haben wir es bequemer. Aufgeregt fährt er an seinem Lümmel rauf und runter. Sein Schniedel steht immer noch, oder besser schon wieder wie eine Eins