Die Klassenfahrt Teil 5

Ich war nach wie vor heiß und sehr nass. Die Gedanken, die Geilheit, ich wollte noch keine Ruhe. Naja wie oft konnte ich ihm echt nicht sagen. Gleich neben Marlene und mir fickten die anderen Kerle ihre Weiber, so ritt Veronika wild auf dem Prügel von Rolf während sich Heide von ihrem Mann im stehen von hinten vernaschen ließ. Schritte. Jetzt hebt man mir meine beschmierten Beine weiter hoch, und sogleich spüre ich, wie der jetzige Schwanz von meiner Fotze in meine Arschfotze wechselt. Die Kleidung blieb liegen wo wir sie fallen haben lassen. Es ging dann ja schon Mitternacht zu und die Damen wollten dann auch schon aufbrechen. Der begrüßte mich auch auf seine Weise. Hans, so hieß der Junge Mann mit dem großen Ding, und ich folgten den beiden und setzten uns an den Rand der Matte, um sie zu beobachten. Sie flüsterte mir leise ins Ohr: lass uns in dein Zimmer gehen , ich sagte: ok, gehen wir . Zu dieser Zeit würde wohl kaum noch was los sein. Später trafen wir noch ein bekanntes Pärchen mit dem wir dann auch noch eine geile Runde hatten. Nicola war es, die jetzt durchgepudert werden wollte. 4 Ankunft im Paradies Der Flug von Frankfurt über Dubai nach Sydney verlief ruhig und störungsfrei, so das wir beide ein wenig schlafen konnten. Ihr wart nicht in der Sauna. Die Finger schwinden aus meinem Loch. Das törnte mich noch mehr an. Die Herrin hatte mir die Eier abgebunden, Hodengeschirr und Eiteiler angelegt und mir brutal einen harten Ständer gewichst. Der junge Mann war auffallend gut gebaut – sein Schwanz hatte eine Länge und Dicke, wie man das nur aus Pornofilmen kennt. Ja, sehr schön, das schreit fast nach mehr! Ich liess eine Hand in Richtung ihrer Brust schweben und liess ihren Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger drehen. Sogar ich roch ihn. Nach dem Umziehen, ich hatte einen Catsuit an, gingen wir dann in den Aufenthaltsraum. Aber OK, die Überraschung sollte ja noch kommen. Ich fiel von einem Orgasmus in den anderen. Ernst fiel fast die Zigarette aus dem Mund, die er sich gerade anzünden wollte. Wir scherzten und Birgit erklärte uns, dass sie bei der Suche nach dem Club lange zu Fuß unterwegs waren und dass sie wohl durchgefroren sei. Ich schwimme im Geilsaft und die Fickgeräusche sind nur noch schmatzend. . Von dort hörte ich auch Stimmen und so ging ich nach oben. Ich hatte natürlich wieder Fotzendienst. Nach einer weile großer Diskussion, wird geöffnet und alle sind hoch erfreut. Der Kellner kannte mich und ich ihn, ich zeigte ihm ohne das es die anderen sahen mit dem Finger ein „Psst“ Übrigens ein netter Kerl zum vernaschen. Ingrid ging ans Popoloch und schlotzte meinen Blubber heraus. Erst die Hodensahne, jetzt der warme Weibersekt, ich nahm alles in mir auf, wie es sich für einen Fotzenknecht geziemt. Außerdem hatte ich stets zur Verfügung zu stehen, wenn die Damen ihren warmen Sekt in meinen Mund abschlagen wollten. Seither liebe ich auch die bisexuellen Freuden mit Partner des gleichen Geschlechtes. Schreiend, zitternd und spritzend geht ihr dann einer ab und ich bin meistens sogar von ihrem Fotzensaft vollgekleckert. Rita hatte schon das Handtuch in der Hand und fing an mich abzutrocknen. Da gibt es dann für manche kein Zurück mehr, je mehr Männerschwänze und Hände sie dann fühlen kann, allerdings unter Rücksichtnahme ihrer Bedürfnisse, desto mehr fallen sie in einen Wollusttaumel, den man sie kaum vorstellen kann. „ Ich sollte dir aber vorher noch was sagen………. Mein Daumen rieb den Kitzler während ich die Finger in meinem Loch versenkte. Habe mich etwas erkundigt. Die beiden legten sich nebeneinander und ich schob erst meiner Frau meinen Dolch in die Fotze, um ihn dann nach einigen Fickstößen herauszuziehen und meiner Schwägerin in ihre Lustgrotte zu schieben. Alle! Bis auf mich!! „Geht nur. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, ein Schmerz von dem ich kleine Tränen bekam, aber gleichzeitig eine Geilheit die den Schmerz betäuben ließ. In mehreren Schüben spritzte er Unmengen von Sperma in mich hinein. Von dort fuhren wir über Nacht mit einem Schiff zu einer kleinen Insel. “Eine herrliche Orgie, so was haben wir lange nicht mehr veranstaltet. Also können auch Männer neugierig sein. Sie hob ein Bein, stellte es auf einen Stuhl, griff sich meinen steifen Riemen und führte ihn in ihre glitschige Dattel ein. Du hast zwar schüchtern getan und versucht nicht aufzufallen aber es war da immer etwas das mich stutzig gemacht hat. Laut stöhnte ich auf. Es waren einige Männer und Pärchen da. Dann öffnete sie langsam ihre Bluse und ihre Titten kamen sofort zum Vorschein, da Rita keinen BH trug. Ich sehe ihn mir auch verstohlen an. Wir unterhielten uns dann noch gut. Wir erklärten ihm dann die ganze Sache. Nach kurzer Erholungspause fingen beide an, mit ihren Händen an meinem Schwanz zu spielen. Mel kenne ich ja nackt, denn bei uns zu Hause geht es schon immer recht zwanglos zu

porno gif

Was liebt eine geile Herrin an einen Fotzendiener.