Die Sonnenbrille 2

Sie laß sehr viele interessannte Fantasiebücher und erzählte mir dann von den Geschichten daraus. “Leck sie! Saug an meinen Nippeln, küss sie mir, zieh sie mir lang“ Und ich tat es. „Na, soll ich dir meinen Schwanz in den Arsch schieben?“ „Oh, bitte! Fick mich bitte!!!“, bettelte ich. Ihre Brüste hüpften bei jedem Stoß. “Oh jaaaaa! So liebe ich das, mach hart und schnell, fick mich tief. Die Metro war ziemlich voll, und daher mussten wir uns zurückhalten. “Geil und steif und ganz wild darauf, bei der geilen Shana die Ficksahne abzuspritzen. Sie war wirklich eng. Es war Erotik pur. Christan durchsucht meine Sachen, schaut mein Handy durch und entdeckt die Bilder von Oleg und mir von heute Mittag und bedient sich an meinem Portemonnaie. Sie erzählte und ich lauschte ihr. Jemand der vorbeischleicht, wenn sie gerade die Brillen am Männerklo wischt. Es ist ok, wenn du nicht willst. Eine Woche später rief mich Melanie an und fragte ob ich das ganze Wochenende bleiben würde. Und ich wette, dass du dir auch immer einen schrubbst, wenn ich einen meiner Süßen nagele!“ Also hatte er mich erwischt. Bald fragte er mich, ob er mal mein Bad benutzen könne. Er war 16 cm, wenn er ausgefahren war. Ich wollte nun so schnell wie möglich wieder “hetero” werden und sagte zu Clarissa “Wird Zeit, daß deine arme Muschi mal ordentlich bearbeitet wird. So tat ich das, was ich immer mit Genuß machte und vernaschte erst mal ihre herrlichen Nippel. Die Bar war schon recht cool eingerichtet. „Das war ein guter Fick“, sagte Gisela, beugte sich rüber und steckte sich eine Zigarette an die auf dem Nachtisch lagen. Bianca und Marius spielten aneinander rum und genossen das Schauspiel des Mädchenkörpers, der sich langsam selber aufspießte. Leider rasierte sie sich damals, wie die meisten Frauen, noch nicht und so konnte ich ihre Schamlippen nur erahnen. Sieschaute zu mir auf und strahlte mich an. ” Gut dann war das ja geklärt dachte ich, die einzige Frage die mich beschäftigte war, wie das Ganze so ablaufen sollte, sie ruft mich an und dann besorge ich es ihr und fahre dann wieder nach Hause!? In diesem Moment sagte Rene ” OK finde ich gut dass wir das geklärt haben, dann sollten wir jetzt mal ins Schlafzimmer gehen und ich zeige Dir auf was meine kleine geile Sau so alles steht. Ich ließ das Buffet links liegen und lief weiter um mich zu entleeren. Mark war nirgends zu sehen. „Sag mal, wann kommt Horst von der Arbeit“, fragte ich Gisela. Seine Eier klatschten gegen Biancas Scheide und mit jedem Stoß glänzte sein Penis mehr von Biancas Säften. Dann aber begann sie wieder meinen Schwanz mit ihrem Po zu bearbeiten, so daß ich nur noch einige Augenblicke glücklich weitergenießen konnte, bis ich mich in einer wahren Explosion in ihr entlud. Jetzt wo ich mich etwas frei gemacht habe möchte ich aber auch sehen was du zu bieten hast. Aber wirklich getan? Wirklich in die Tat umsetzen? Gisela schaute auf meine Hose und erkannte, dass ich nun „Linksträger“ war. Viel zu schnell waren die vier Minuten um und mit einem Flutsch glitt Marius aus Bianca. Ich antworte: „Meine Alte hat gerade Besuch von der roten Zora. ich machte ihnen klar uns zu folgen. Dann rief er: „Sybille, kannst du uns mal schnell Taschentücher bringen?“ Sybille kam daraufhin mit einem Taschentuch und wischte Karin Marks Samen vom Leib. Plötzlich hörte er auf. Dann packte er ihn kräftig und begann, meinen Schwanz zu wichsen, im selben Takt wie er mich vögelte. “Hast du einen geilen Arsch!“ keuchte sie und griff mir zwischen den Beinen auch an meinen Sack, um ihn zu massieren. ” Gut dann war das ja geklärt dachte ich, die einzige Frage die mich beschäftigte war, wie das Ganze so ablaufen sollte, sie ruft mich an und dann besorge ich es ihr und fahre dann wieder nach Hause!? In diesem Moment sagte Rene ” OK finde ich gut dass wir das geklärt haben, dann sollten wir jetzt mal ins Schlafzimmer gehen und ich zeige Dir auf was meine kleine geile Sau so alles steht. Ich wusste was er wollte. Die Einzige, welche sich manchmal über meine Lustlosigkeit und Müdigkeit ärgert, ist meine Freundin. „Aber? Du traust dich nicht?“ ergänzte Sarah. Sarah entspannte sich jetzt. Ich genoß das Gefühl ihren warmen, weichen Körper uberall auf meiner Haut zu spüren. „ Ja, du kannst kommen Daniela. Ich lag eine ganze weile dort und dachte über das Geschehene nach, bis Jochen in das Zimmer kam, wieder in seinen normalen Klamotten. Ihre Bewegungen wurden wieder gleichmäßig, weit zog sie den Vibrator aus sich heraus und stieß ihn dann komplett hinein. Etwas unwohl bei dem Gedanken an Zuschauer war mir schon, aber dass, was Sarah bot, ließ meine Bedenken schnell schwinden. Sie ritt mich, dass es der helle Wahnsinn war. Los raus damit forderte ich Anne auf, da ich mir schon ungefähr denken konnte, welche Gegenleistung ich bringen sollte. Christan durchsucht meine Sachen, schaut mein Handy durch und entdeckt die Bilder von Oleg und mir von heute Mittag und bedient sich an meinem Portemonnaie. “ Zum ersten Mal spürte ich das Zucken eines ejakulierenden Penis in mir, während er sein Sperma in mich schleuderte. puh das war eine heisse sache. Mit einem Seufzen glitt sie auf die Latte und zog sie ganz in sich. Sie hörte auf und nahm mich an die Hand. „Aber? Du traust dich nicht?“ ergänzte Sarah. Er hielt ihren Kopf solange fest, bis er sich restlos entleert hatte, ah, nun komm schon und schluck es! befahl er und Nadine fing doch tatsächlich an ihren Wiederstand aufzugeben und fing an zu saugen und schluckte es deutlich hörbar hinunter. sie reitet kurz die spitze und dann nimmt sie mich tief in sich auf. Die Entfernung von mir zum Bett war grad mal ein Meter. Manchmal fuhr ich auf einen Rastplatz raus, klappte die Sitzbänke meines Van um und haute mich für eine Stunde aufs Ohr. Sie nannte mir ihre Adresse, und wir fuhren los. Ihr Klitoris schaute vorwitzig heraus und sie fuhr sich wie eine Besessene immer wieder durch ihre Spalte. Auch habe ich gehört, dass du ihn ziemlich fertig gemacht hast. Marius wichste seinen Schwanz, als ich begann ihn zu ficken. „Scheisse, Türkenjunge das nächste Mal wen ich dich sehe bist du fällig! Nicht nur deine Frese ist geil, auch deine Kiste gefällt mir. „Besorg es mir“, sagte sie erregt. Marius gab mir ein wenig Zeit, mich an das Gefühl zu gewöhnen. Sie wanderte mit der Zunge über den Schaft und fuhr ganz langsam und genüsslich mit der Zungenspitze zu meiner Eichel um sich dann mein Teil ganz in den Mund zu schieben. Wir wunderten uns über den fast leeren Waggon, fanden es aber schön bequem. Ich Stöhne geil bei dem Schlag auf. Sie lehnte sich ans Geländer und beugte sich vor. Noch während die Metro anfuhr, hatte ich bereits Sarahs Rock hochgehoben und streichelte ihren nackten Po. Nach 5 Stunden wollte jedoch jeder nur noch schlafen. Sie schob ihr Top hoch und spielte mit ihren Brüsten