Die Zähmung – Teil 2

Als der Aufzug ankommt, mache ich mich wieder auf den Weg. Eigentlich mochte ich es nicht zu mir zu fahren, aber dieser Kunde war noch ziemlich jung und wohnte bei seinen Eltern. Der Abend gehört ihm. Wir gingen Richtung Kassen. Ich entschuldige mich für diesen kleinen Faux Pas. Als Horst ihr seine missliche Lage sc***derte, lächelte sie ihn an, schlug ihren Bademantel auf ,unter dem sie nackt war, zog seinen Kopf zu ihrer nassen Spalte und bat ihn, sie zu lecken. Als ich ihn erreiche und mit rasendem Herzen zu ihm aufschaue, stockt mir allerdings der Atem. So lag ich nun da und er setzte sich auf meinem Bauch, legte seinen harten Schwanz zwischen meine Brüste und bewegte sich vor und zurück. Ich war schon duschen und bin komplett fertig. Ich zog meine Hände zurück. Als sie nach Stunden unsere Wohnung betritt ist sie ein Wrack. Mit diesem Blick hat er mein Herz erobert. Ich stemme mein Becken nach oben, unterstütze ihn, will seinen geilen Schwanz noch tiefer in mir spüren.