Ein Wochenende ohne meine Jungs – Freibad 2

Mit inzischem geübtem griff zog ich ihr das höschen aus, dann tachte sie ab um mir das höschen vom leib zu reißen, ich stöhnte auf, unsere Bikini oberteile liesen wir an, fals jemand kommen würde könnte er nichts sehen. Dann faltest du die Hände auf dem Rücken, unter dem Mantel natürlich. Die Zeit wollte auch nicht vergehen. Als sie näher kam erkannte ich sie wieder, es war alexa vom Neben Tisch, sie hatte uns wohl schon einige zeit im blick, aber nie was gesagt. Wir hatten alle schon einiges getrunken als jemand an der Tür war. Er ging in den letzten Winkel der Toilette, öffnete eine Klotür und ließ mich eintreten. Leider kam es mir so vor, als wären alle sehr schüchtern, denn keiner wollte meinen Knackarsch ficken (siehe Profilbild). Da drinnen war auf jeden Fall ne Frau so Mitte 30 mit ca. So wie er stöhnte hatte er ebenso einen Ständer in der Hose wie ich. So, sagte sie, das sieht viel besser aus. Ihre Knie unter dem hochgerutschtem Rock sind von schwarzen Nylons umhüllt und ihre Füße stecken in High Heels. Er fuhr ein kleines Wohnmobil mit englischem Kennzeichen und stand in unserem Areal. Die beiden waren sofort dabei und suchten ihre Sachen zusammen. Jetzt ficke ich dich genau wie du es sagst. „Ihr habt es euch ja schon bequem gemacht. Als ich am nächsten Morgen den Kaffee gekocht hatte, klopfte ich an die Schlafzimmertür. Ein Tropfen quoll noch aus seinem flauen Schwanz. Meine Zunge schmeckt Deinen heißen Saft entlang Deiner Lippen und dann umkreist sie Deinen gespannten Lustknopf. . Wenn sie gewusst hätten das wir hier beobachtet werden hätten sie sich niemals dazu eingelassen. Zuerst weigerte sie sich, doch ein paar Klatscher auf ihre Arschbacken starteten sie. Wir haben keinerlei Probleme damit, unsere Genitalien völlig offen und ohne jegliche Schamgefühle zu zeigen. Ich ach komm, doch nur weil du gerade deinen Schwanz wichst. Ohne zu zögern hast du meinen Kuss erwidert und während wir dort saßen im Halbdunkel der anbrechenden Nacht, klopft der Regen unaufhörlich gegen die Fensterscheiben und ab und an ist ein Donnergrollen zu hören. Also ging ich zu den Kerlen und fing an deren Schwänze zu massieren und zu blasen. . Romy Wie vom Donner erschüttert sinke ich die Wand immer weiter hinab, bis ich schließlich ganz auf meinem Hintern sitze. Du versaust ja die ganzen Klamotten. Ich wollte Sperma schmecken, heute noch. Lene war jedoch war so geil, dass sie der Idee, ohne eine Sekunde nachzudenken, zustimmte. Etwas später sah er auf einmal Lene an und sagte: Bist du wieder bereit? Mein Schwanz verlangt nach deiner muschi, Lene. Vorsichtig schmolz ich ein wenig Schnee darauf uns sie hatte fast einen Orgasmus. Ali prahlte reichlich mit seinen verheiraten, schwedischen Frauen, die er schon gefickt hatte. . Nach dem Frühstück kam Ali auf eine ziemlich versaute Idee. Sie flüsterte mir ins Ohr das der Mann einen enorm dicken Penis hat aber nicht so lang wie meiner. An deinem starken Arm halte ich mich fest und meine Brust berührt sanft deinen Oberarm. In einem langen Kuss teilten sie sich den Geschmack und Genuss den sie sichtlich hatten aus. . Mutter erklärte es und Opa meinte „Wir sollten dieses Spiel begrenzen sonst passiert wirklich noch einmal was“. Der Film war zu Ende und ich etwas müde und geschafft. Drückt sie zusammen, zieht sie auseinander. Unglaublich müde, befriedigt und glücklich liegt mein Körper in ihrem Bett. sie stöhnte immer laute und wand sich unter meiner Zunge, doch weder wachte sie auf (nochmal ein hoch dem Alkohol) noch wollte ich sie schon kommen lassen. Sie drehte sich und ihre Rückansicht war Atemberaubend. Mir kam es und ich spritze in Judiths Mund. Sie zog Pfeifend Luft zwischen ihre Lippen ein und bekam eine Gänsehaut. Dann ließ er mich allein zurück. Kurzfristig verschwand er aus ihrem Blickwinkel. Opa lachte „Ihr solltet lieber überlegen was zieht ihr aus“ und ging. Wir verabschiedeten uns von Heidi und den anderen und gingen zum Taxi. . kaum war sie gekommen hielt ich vor schreck erstarrt inne und hoffte sie schläft weiter. Wir wählten die übliche Missionarsstellung, wobei ich am Anfang noch meinen Oberkörper aufrecht hielt und sie somit fickte. Er war verschwunden. nach kurzer zeit wrde ich so geil, daß ich dann meinen vibrator nehme und ihn mir in muchi schiebe, dann bin ich schon kurz davor zu kommen. Das zweite Glas löschte meinen Durst etwas als Judith aufgeregt zu uns kam. Ein neuer Schwanz konnte nun von hinten in mir eindringen, während ich einen Arsch ficken konnte. Leider war es da etwas dämmerig und man konnte nicht alles sehen. Meine Ehefrau legte sich auf ihren Rücken und spreizte ihre Beine weit und rief schamlos: Ali, ich bin soweit. “ Wie selbstverständlich kommen mir diese Worte über die Lippen