Eine besoffene Freundin..

„Komm schnell rein“, sagte eine vertraute Stimme. Dann zieh ich meinen Schwanz aus seiner Möse. Doch leider war uns das Glück nicht vergönnt. Wieder ein lautes stöhnen, diesmal von uns beiden. Ich warte auf dem Bett, wo Du mir in spätestens zehn Minuten nochmal die Pisse absaugen darfst, also beeil Dich! Nur kurz schaute ich mir noch an, wie sie die Sicherheitsnadel mit leichtem Stöhnen herauszog, schlug ihr mit der Hand nochmal fest auf den Kitzler, um sie dann wimmernd alleine zurückzulassen. Wie nett von Dir, mein Herr. Herr, bitte erlös mich wenigstens zum Abendessen von meinen Schmerzen. Arghhhh. Ich stöhnte so laut, dass es draußen bestimmt deutlich zu hören war. Verstohlen blickte er kurz zu ihr herüber. Die Geschichte beginnt an einem Freitagabend beim Abendessen mit meiner guten Freundin Sabrina. Kaum, dass sie stand, hakte ich die Karabiner in die Ringe ihrer inneren Schamlippen eingehängt und überlegte mir, wie ich nun die maximale Spannung daraufbringen könnte. Ihr Zucken und ihr Drang nach vornüber zufallen machten es anstrengend, sie an den Haaren aufrecht zu halten, also ließ ich sie vornüber umfallen und sie schlug hart auf, da sie immer noch ihre Euter mit beiden Händen schützte. Das machst Du wirklich gut, meine kleine, schmerzgeile Sklavin. fick meine enge, nasse Fotze! Ohhhh Gooott du sprengst mir die. Aber der Fahrstuhl hatte nur für 5 Etagen einen Knopf. Und fall er ja sagen würde, wer wäre bereit, bei dem Gangbang mitzumachen? Ich hatte keine Freunde, die sich dafür eignen würden. Das hast Du gut gemacht, zum Dank darfst Du mein Sperma vom Boden lecken und auch die Toilette mit Deiner Zunge säubern. „Los, schluck ihn ganz! du Luder“. Und dein Fickmaul ist tief und geil nach Sperma. Was wollen wir? Piet: Ich will meinen Voyeurismus ausleben. Gemütlich rauchte ich eine Zigarette und betrachtete mein Werk. Alex drehte sich entsetzt zu mir um. Die Zuckungen ihrer Rosette um meine Handgelenke machten mich schier wahnsinnig und ich erinnerte mich daran, dass ich heute ja noch gar keinen Abgang hatte. Wie kommst Du da auf die bescheuerte Idee, dass Du nicht noch mehr vertragen könntest? Herr, ich bitte Dich nur um eine Pause, mehr nicht. Ich hörte, wie sich jemand von seinem Stuhl erhob und hoffte, dass sich endlich mal jemand Neues in unser Spiel einmischen würde. „Bitte Fick mich sooft du willst. Konnte ich ihr das verübeln? Moralisch gesehen, war das eine unmögliche Situation. „Dein Fickprügel nützt dir gar nichts, du wirst hier erst abspritzen, wenn ich das will, ist das klar?“ Das war im Leben so nicht möglich bei so einer festen Bindung. Ich blieb mit offenem Mund in der Tür stehen. „Los binde ihr endlich die andere Quacktasche ab, ich will das Euter fest gebunden sehen,“ regte er sich künstlich auf. Dem Kerl neben ihr ging es offensichtlich genauso. Wenig später stieß ich jedes Mal wenn sie mit ihrem Arsch nach unten kam, ihr extra stark entgegen. Danke sagte ich, was möchtest Du denn trinken, Kaffee, Tee, Bier oder was? Vodka/Energy wäre ok wenn Du hast, also holte ich Vodka, Eis und RedBull und stellte es auf den Tisch und forderte ihn auf sich zu bedienen, selbst trank ich HavannaClub mit Cola und Limette. . Ich parkte im hintersten Eck neben einer Baumgruppe. Tief bohrte er seinen Schwanz in mein Maul, bis zum Anschlag. Ich nahm mir jetzt die Zeit ihren Körper wieder näher zu betrachten. Komischerweiße trinke ich mal gerne einen über den Durst, aber ich brauche es nicht jeden Tag. Es freut mich sie kennenzulernen, Herr Connor. Was ist das für ein Laden hier, bitte. Meine Eichel drückte sich gegen ihre heiße Spalte. Wir sind doch nicht in der Pate! Zusammen mit Frau Lehmann verließ ich nun das Büro. Am nächsten Samstag fuhren wir raus zum Park und suchten in einem angelegenen Stück den vorher ausgesuchten Pavillion auf. Wackelte und stupste daran. Sie streifte die Vorhaut ganz zurück bis die Eichel freilag, dann öffnete sie ihren Mund, fuhr mit Ihrer Zunge einmal um ihre Lippen um sie zu befeuchten und stülpte dann den Mund über meine Schwanzspitze. Langsam und zärtlich begann er mein Kleid zu öffnen. Bis zu diesem Tag hatte ich noch nie etwas mit einer Frau gehabt. Die inneren Lappen waren inzwischen rund fünf Zentimeter lang gedehnt und die äußeren durch die natürlich mitgezogenen Sicherheitsnadeln ebenso lang und feuerrot. Ein gellender Schmerzensschrei drang an meine Ohren und ich erinnerte mich, dass wir hier ja nicht allein im Hotel waren. Und ich bin jetzt seine Frau

porno gif

kostenlose besoffenen pornos. besoffene weiber bumsen. Sexfilme x Hamster besoffen. besoffen bin ich von dir. besoffene freundin der Ehefrau bumsen. besoffene maedchen. besoffene wollen ficken. kostenlose pornofilme mit besoffenen frauen. Sexfilme x Hamster. Www sexfilme mit besoffenen frauen de.