Eine geile Nacht

Es war ihm richtig peinlich, aber die Stimmung war nun auch verflogen und er musste wohl zum nächsten Patienten. Es gab ein schmatzendes Geräusch als ihr Unterleib sich für meinen Phallus öffnete. Ich blieb das ganze Wochenende bei den beiden und ging an diesen Tag früher schlafen. Ich wurde immer erregter, schob meinen Slip zur Seite, fingerte meine Spalte. Sie kam heftig. . Ihren Körper! Ihren prachtvollen nackten Körper. Noch weiter rechts die nächste Fastfoodkette, dahinter ein Hotel. Auf ihren Befehl stellte ich mich Breitbeinig vor den Sessel und beugte den Oberkörper über die Lehne. Als sie Beas volle Melonen sieht, meint sie, dass diese Ballons abgebunden werden müssen. Und dann kam mir die Frage der Fragen. Dann waren sie auch schon weg. „Du, ich stell mir gerade vor, dass ich zusehen darf wenn Du es der heissen Stute so richtig besorgst“, keuchte Irma und fing an ihren Kitzler zu reiben. Ich hatte keinerlei Hemmungen mehr, zu kreischen, zu zucken und zu stöhnen. Was machte ich hier? Was passierte mit mir? Ich stöhnte. Markus war der erste der bei ihr und lag,neben ihr,und massierte ihre wirklich geilen Titten. . Man waren die schwer, ein Traum von Fleisch und Fettbergen. Bei jedem Ruck, den er mit der Feile machte, schwang sein Gehänge ein gutes Stück hin und her. Mein Gott was für ein Arsch. Beim Sonnen am Strand lernten wir ein nettes Paar kennen und wurde wegen meiner frischen Striemen am Po gefragt. Da die Situation für mich aussichtslos schien versuchte ich eine andere Taktik. . Wind gibt es keinen mehr und er schiebt. Ich sollte in der nächsten Woche ins Solarium gehen und mir in einem Nagelstudio lange Kunstnägel machen lassen. Als sie aus der gebückten Haltung hoch kam drehte ich mich schnell wieder weg, damit sie nicht sehen konnte, dass ich sie gesehen habe und somit konnte ich ja kein Ahnung haben dass da eine Frau ist. Das konnte ich bei dem kleinen ding auch gut machen. Wir konnten sehen wie er sein Schwanz soweit rauszog das die Eichel zu sehen war und dann wieder verschwand. Ich stoppte den Kuss und wanderte mit meinem Kopf weiter nach unten. Seitdem ich nun wegen dem Bänderriss mehrere Wochen hintereinander immer wieder zum Arzt musste, reifte in mir der Vorsatz, es nochmal bei ihm zu probieren. Irgendwann fingen sie auch an sich zu küssen und nach und nach auszuziehen. Der Anblick erregte mich, ich war schon nass als er zu mir trat. Mein Absätze klackten auf den regennassen Waschbetonplatten. Sie steht in einer Art Halbkabine aus Milchglas, zum Pool und zum Nachbarn hin geschlossen, die anderen Seiten offen. Dessen Spitze ist feucht. Ja, der Vertrag. Sie umklammerte meinen Rücken . Helga streichelte mich zärtlich zwischen den Beinen und ich spreizte die Schenkel mehr als wie ich es gelernt hatte. Und vor allem sehr dicken Beulen in den Hosen. Ich lächelte und ging einen Schritt zurück, öffnete den Gürtel des Bademantels, lies ihn zu Boden gleiten und im nächsten Augenblick stand ich nackt vor meiner Kollegin und langjährigen Freundin. Bea hat Wolfgangs Schwanz zu voller Größe massiert. Dann lachte er Frank an, der wieder zurückgrinste und haute ihm kameradschaftlich auf die Schulter