Eine Party der besonderen Art(Fiktion oder Nicht?)

Und auch der kurze Rock wurde rasch über ihre Schenkel hinunter geschoben. Lila war der Kracher. Küsste seinen Hals, streichelte seine Lenden – und dann wurde ihr bewusst, dass er immer noch darauf wartete! Sie umfasste seinen Penis, hörte ihn stöhnen. Zufrieden und endlich wieder etwas Geld in der Tasche machte ich mich mit guter Laune auf den Weg nach Hause. Es geilt mich auf wenn ich mich jemanden Nackt zeigen kann. Harry drang aber dabei nicht vollständig in mich ein, sondern nur so tief, das er meinen sensibelsten Punkt mit ausgesuchten, betörend schönen Tupfern und Kreisen stimulieren konnte. Peinlich daran war, dass ich mir in diesem Moment nichts sehnlicher wünschte, als seine Hände und seine Berührungen so bald als möglich erneut auf meinem Körper zu spüren. Meinen Schwanz! Oder – einen anderen? Als sie den Kopf schüttelte, spreizte er seine Beine und drückte ihr seinen Unterkörper entgegen. Endlich zu Hause! Endlich raus aus den Klamotten! Ich war so geil, hatte ich doch den ganzen Tag nicht einmal abgespritzt. 00 € extra zahlen“. ohaa . Wenn sich das fortsetzte und der Folgeauftrag von Julius sah ja ganz danach aus, dann kam wirklich reichlich Kohle herein. Wie soll es weiter gehen. Mein Muttermund war sicher weit offen und ich half Harry nun instinktiv dabei mich erfolgreich zu besamen. Jah! Oh jaah! Sie feuerte ihn an. Etwas perplex von ihrer direkten Art stimmte ich zu und stellte jedoch eine Bedingung wenn ich ihr die Windel wechsele müsste sie auch mir die Windel wechseln. Er ächzte immer heftiger, keuchte aber heiser: Na Püppchen, was hab ich dir gesagt. Sie steht doch auf eine harte Gangart und wer kann schon so einer Frau etwas abschlagen. von zwei Frauen gleichzeitig verwöhnt zu werden. Jetzt setze ich den Vibrator an ihren Höhleneingang und unmittelbar danach stoße ich ihn ins Loch hinein. Aber schon nach wenigen Stößen schien es ihr egal zu sein, dass ich sie bis zum Anschlag fickte. Ich freute mich dass es ihr gefallen hat. Nach wenigen aber höllisch süßen Minuten der Stimulation, kam Harry wieder langsam zu mir hoch, küsste mich wieder auf den Mund und ich durfte meine eigene Säfte schmecken, die er mir mit seiner Zunge in meinem Mund verteilte. Endlich könnt ihr das trinken was ihr euch immer gewünscht habt und das Selbe war hier mit Petra und Daniel. ist ja auch egal . Eine beeindruckende Empfangshalle, wo andere Leute ihren Flur haben. „Also kleine geile Maus, du wirst dir jetzt den Dildo in dein dreckiges verficktes Loch schieben und dich dann vor uns ficken, haben wir uns verstanden“. Er Grinste erfreut und bog direkt in unsere Reihe ein. Wieder ganz vorsichtig und ich wurde langsam wieder heftiger. Jeden einzelnen Zeh kaute er durch, schleckte zwischen den Zehen, machte dann seine Zunge breit, und leckte meine Fußsohlen nass. Es war so schön da drin! Heidi lachte leise. Die Weitere Fahrt verlief relativ unspektakulär und so kam ich gut durch bis kurz vor San Vincenzo wo ich einen Stau fand und mich spontan dem Autobahn Sitin anschloss. Ihr schreien, ihre Geilheit durchströmte den ganzen Raum. Ich sah Daniel an, der mich nicht beachtete, sondern aufstand. Noch war alles nur ein Spiel und noch war alles ungefährlich! Sie konnte tun, was immer sie wollte. . Denn dazu war das hier viel zu geil. Vermutlich bekam sie unter meinem Arsch etwas wenig Luft. Wie soll es weiter gehen. Die eine Seite ist die wo man Glücklich und zufrieden ist. Das ist dann eben das Pech einer Hure, meinte mein Mann als ich ihm alles erzählte. Trinkst du noch was mit mir an der Bar?“ Ich nickte und er begann, den großen Fleck, den er unter sich hinterlassen hatte, mit einem mitgebrachten Handtuch aufzuwischen. Diese Frau wusste wie man einen Schwanz mit dem Mund behandelt. Ich zog mich wieder an und ging erstmal unter die Dusche. Am Tisch zurück verhielt ich mich ganz normal. . . Ich schaute sie von oben herab an, sie blickte mir von unten in die Augen. . Ein Taxi wäre schon bestellt. . Dann entwand sie sich meinem Griff und sank hinunter. Obwohl wir schon beim Abendessen ziemlich viel Wein getrunken hatten, trank ich noch einen dritten und vierten Cocktail, was natürlich nicht ohne Wirkung auf mich blieb. Aber genau das war ich für Harry ja auch. Es war mir völlig egal das ich sein Pausenfüller war und das er nun alle paar Minuten auf seine Uhr schaute. Dazu eine Krawatte in dem gleichen Silbergrau wie der Anzug mit dezenten schwarzen Mustern. Bitte, bitte, ja, ja, jaaa. Nach ein paar Minuten sah man wie sich ihre Brüste verfärben. Meine Worte verfehlten ihre Wirkung nicht, er wurde noch wilder, packte meine Titten und knetete sie groß und zog an den Nippeln. „Oh Herr, deine Wichse ist mir immer noch am liebsten!“ „Jetzt kommt noch was zum Nachspülen, Sau!“ „Herr, darf ich dich noch mal um etwas bitten?“ Sie durfte. Sofort öffnete sie ihren Mund und unsere Zungen berührten sich. Da konnte man doch schon neidisch werden. Schon durch seine Fummelei im Kinosaal war ich so nass geworden das es mir unangenehm war. Dann in die Möse der Partnerin gesteckt und dadurch das sie sich auf und ab bewegte sich selber fickte. Sperma war meine Leidenschaft. . Die Frage war nur, was ich machen sollte. Mein Gott es gefällt ihr, es macht sie geil, wie kann so etwas sein

porno gif

geile tupfer.