Frau, Freundin, Tochter. Teil 3

Auch Janine hatte das gemerkt und nachdem sie sich von ihrem Orgasmus erholt hatte rollte sie sich von Peter, packte dessen Schwanz und steckte sich diesen in den Mund. . Ich wurde nervös. . . Sie rieb und schlug sich ihre Fotze und sagte wir sollen sie endlich auseinander nehmen. Einen vorne und einen hinten. . Schnell drang sein Prügel in mich ein. Wisst ihr, wie geil das ist, so kurz nach nem Orgasmus einen unverbrauchten, steinharten Schwanz in sich eindringen zu fühlen, alles ist nass und weitet sich dankbar, so dass der g-Punkt von dem geilen Schwanz mit seinen tiefen Stößen direkt bearbeitet wird. Ein Aufschrei erlöste mich von diesen Gedanken, meine Augen gingen zu Nicole, die wild zappelnd auf dem Schwanz meines Vaters saß und ihren Orgasmus genoss. . „Er muss ja bei Kräften bleiben der arme Kerl,“ prustete Vera los. Wir beobachteten uns gegenseitig schon während des Konzertes, und am Ende suchten wir mit einem Vorwand das Gespräch. Zum Glück musste ich jetzt noch nicht Pinkeln. . So eine Ferkelei. Wir gingen dann irgendwann sogar mal in Pornokimos bei uns auf der Reeperbahn, um dort übereinander herzufallen, aber dazu ein anderes mal mehr. Ich brauchte frische Luft und wollte noch einmal an Deck gehen. Und er war definitiv dick und hart. Sie massierte etwas fester und sah mir abwechselnd in mein erregtes Gesicht und auf ihre Hände und meinen Intimbereich. Wie oft hatte er sich das schon vorgestellt. Julia rief: „Bleib schön da sitzen“, und rannte aus dem Zimmer. jetzt rede ich schon wieder so. Diese Südländer haben doch teilweise noch größere Penisse als wir Nordeuropäer. Also fragte er sie ganz unverblümt: „Das ist schade für dich, aber was hat das mit mir oder Julia zu tun? Du willst doch nicht andeuten ich nutze die Abwesenheit der Eltern aus um mich an die Tochter heran zu machen?“ „Nein, das habe ich doch gar nicht behauptet. Doch sie wusste genau, beim nächsten Mal wollte sie ebenso heftig gevögelt werden. Vera wusste nicht wie ihr geschah, er kam mit seinen Lippen näher und gab ihr einen vorsichtigen Kuss. Der dritte grimmig aussehende ausländische Mann griff mich rüde an meiner rechten Schulter und zog mich von der Wand ab, so dass mein steifer Pimmel aus dem Mund meiner Mutter herausglitt, ohne seinen Samen losgeworden zu sein. Ich kann dir zeigen wie es ist dominiert zu werden! Mike schien nicht klar zu sein, wie wütend ich war. . . Sie hatte weniger Hemmungen schweinisches Zeug zu reden, hatte ich so im Gefühl, aber wahrscheinlich hat sie auch viel über unser letztes Wochenende nachgedacht. Ich fasste meine Mutter bei der Hand und geleitete sie die steile Treppe hinunter, damit sie auf den hohen Hacken ihrer schwarzen Lacklederstiefel nicht versehentlich stürzen konnte. Die Nachbarn mussten ihn nicht unbedingt sehen. Eindeutig die Finger meiner Mutter! Sie klammerte sich mit beiden Händen am unteren Rand der Kabinenwand fest. . Sie hatte das Gefühl dass es ihm auch sehr gut gefallen hatte. . Sie verschwand dann seitlich hinter dem Toilettengebäude am Ende der Bahnhofshalle aus meinem Blickfeld. 2 Minuten Ich renne förmlich ins Ankleidezimmer, ziehe mir schnelle eine Jeans an und komme wieder raus. Am zweiten Morgen waren die Menschen irritiert und verwundert. Sie kam hinter dem Wandteiler hervor um Fabian besser hören zu können. Sie war fast ein wenig verhalten. Intensiv. Sie wichste ihn. Gerade als ich die Treppe erklomm, hörte ich vom Deck Stöhngeräusche. . Dort stand ein großer Küchentisch aus Massivholz. . und durch die ganze Situation. Es kam ihm wie eine Ewigkeit vor bis sie sich zum Orgasmus getrieben hatten. Ich mache mich sofort daran alle Vorbereitungen zu treffen, ich räume auch die Wohnung komplett auf und halte alles sauber, damit sie ja zufrieden ist. Mit einem starten des Motors und einen lauten Befehl meines Vaters mit, „Leinen los“. . Julia nahm ihn aus dem Mund und leckte daran wie an einem Lolli, dann den Schaft hinab zu den blank rasierten Eiern. War es eigentlich noch Panik in dem Miment, ich weiß es nicht, irgendwie ja, aber auch nicht wirklich, die Lust war einfach zu groß. In dieser Phase glaube ich war es, als Andi auch erstmals zugab, dass er das Gefühl hatte, leicht bi-neugierig zu sein. . Es dauerte nicht lange und er fühlte den Orgasmus kommen. Aber wahrscheinlich hatte Rita auch mal in einem erotischen Thriller so eine Szene gesehen, denn eine Expertin in schmutzigem Sex war sie ja auch noch nicht. . oder 3. Schließlich zuckte er in der Lendengegend, und es wackelte dabei sein nackter Arsch. Ich stopfte ihr den Stoff in den Mund und hoffte nun das ich nichts mehr hören würde. . Wir gingen dann irgendwann sogar mal in Pornokimos bei uns auf der Reeperbahn, um dort übereinander herzufallen, aber dazu ein anderes mal mehr. Michael sah auf die Uhr die an der Wand hing. „Mensch uns wird schon etwas einfallen. Mein Tante saß auf dem Gesicht meiner Mutter und ließ sich die Fotze lecken, während ich sie zärtlich küsste. Bis an der darauffolgende Nacht. Es war ein Hammerschwanz, lang, dick, beschnitten (wie wahrscheinlich bei allen Schwarzen) und einfach herrlich anzusehen. Was dann folgte kann sich glaube ich jeder Vorstellen. ich tue das erste was mir einfällt. Es fühlte sich sehr feucht und schleimig im Mund meiner Mutter an, was auf eine ordentliche Menge fremden Spermas vermischt mit ihrem Speichel deuten ließ. Es war ein hübsches Zimmer, nicht riesig aber gemütlich eingerichtet. Auf jeden Fall merkte ich wie sie begann meinen Schwanz in ihre Hand zu nehmen. „Danke Mama, waren lecker, aber warum hast du denn einen Bikini an“

porno gif

erotik/Frau Freundin Tochter Teil 3. Frau Freundin Tochter 3 Teil. Sie über redet die Tochter ihrer Freundin zum fiecken und zum orgasmus gegen ihren Willen.