Frau, Freundin, Tochter, Teil 7.

„ So mein Schatz, sauge jetzt an ihnen“, forderte sie ihren Sohn auf und er beugte seinen Kopf in ihre Richtung, nahm ihren linken Nippel in seinen Mund und ließ seine Zunge die Konsistenz kennen lernen, während er leckte und saugte. Macht große Lust! F legte sich mit dem Rücken auf das Bett, die Füße auf den Boden. „Nun ja, der Opa und ich sind nicht immer nur mit der Kamera beschäftigt. . Wie würden die beiden wohl reagieren, wenn sie jetzt nackt ins Zimmer treten würde? Auf dem Bildschirm war Nora zu sehen, wie sie kräftig von hinten von Martin Wild gefickt wurde, kaum dass dieser ihr seine Suppe auf den Rücken gespritzt hatte. Während einer Dehnungsposition ging sie immer rum und drückte jeden noch einmal sanft etwas tiefer in die Dehnung. Während dessen bearbeiteten wir gegenseitig mit den Händen die Po Backen und kreisten um den Anus. Ich schrieb ihn abends um 20. Mein Schwanz pochte immer weiter. Marion fühlte sich unwahrscheinlich wohl und geborgen, Sie wusste nicht wie lange sie sich schon nicht mehr so gut gefühlt hatte und trotzdem plagten sie immer noch Gewissensbisse, aufgrund der Tatsache das sie eine sexuelle Beziehung mit ihrem Sohn führte, fühlte sie sich immer noch ein wenig unwohl in ihrer Haut, dann klingelte es und Marion bat ihren Sohn doch auf zu machen, denn es konnte ja nur dieser Klaus sein und sie trank einen Schluck aus ihrem Glas und bekam große Augen als sie ihn sah und verschluckte sich noch dabei, was bei ihr ein Hustenreiz auslöste, es war genau dieser Kunde. Sie schaute kokett über die Schulter und machte immer wieder ein Hohlkreuz um mit ihren Hintern seinen Schwanz zu berühren. Immer wieder lobte sie mich für mein Aussehen, es blieb natürlich nicht ohne Folgen. Sie umklammerte die dicken Dinger und bot sie mir da. „ Ja so mein Sohn, so ist es richtig“, stöhnte sie, „ und jetzt der andere Nippel, bitte, er will nicht, dass er übergangen wird“, grinste sie ihn schelmisch an. Ich greife mir meinen mittlerweile wieder halbsteifen Schwanz und fange an zu wichsen, in Takt mit Hennings Fickbewegungen. Margots Unterkleid war eigentlich nur noch ein Stoffstreifen über ihren Hüften, die Brüste hingen frei leicht zur Seite, unten ihre bestrumpften Schenkel, der Hüfthalter und der kleine Busch über ihrer Spalte. Sein Schwanz war dunkelrot geädert. Sie schaute noch einmal Tobias ins Gesicht, doch dieser tat wie ihm geheißen und lag mit geschlossenen Augen da. . Jetzt half kein Drumherum Gerede, sie musste ihrem Sohn reinen Wein einschenken. Ziemlich aufgeregt sucht ich mir eine Anzeige von ihr raus und wählte ihre Nummer. Obwohl dieser zum zerreißen gespannt war, schaffte er es nicht den harten Schaft an den Körper zu pressen. . „ Wow, die glückliche. Lag nackt auf dem Bauch, die Beine weit aus einander gespreizt. Er zog die Beine zu meinem Gesicht, sodass mein Anus wieder frei lag. Nadja robbte auf der Brust von Max nach oben, gab ihm einen Kuss mit ihrem spermaverklebten Lippen und haucht ihm ein „Danke, lieber Nachbar für die leckere Eierspeise“ ins Ohr. Dann sind die Hosen runter und ich haue dir noch mal voll auf den Arsch: Tempo!! Los, den Slip auch und zack noch eine auf die Globen. „Woher kannst Du so gut Deutsch?“ fragte ich Erkan. “ freute sich Sabine. Margot lächelte, als sie den Hüfthalter sah. F schob mir nun die festzusammengerollte Bettdecke unter meinen Lenden und achtete darauf das mein Schwanz schön steif und fest herausstehen konnte. Sie trug enge Yogapants und ein eng anliegendes Oberteil mit etwas Ausschnitt. Es schmeckte nach Sex und war unglaublich schön. Die sind dreckig er wollte einfach nur gewichst werden. Nicht dünn oder muskulös, aber definitiv trainiert. Sie fasste sich an ihre Brustwarzen und rieb sie zwischen Zeigefinger und Daumen! In dem Moment kam es mir – und zwar gewaltig! Mein Bauch krampfte, daß ich mich leicht nach vorne bückte. Das macht mich wieder so geil, dass ich mir selbst einen runter hole und dem Kellner auf den Bauch schieße, wo du es sauber ablecken musst. Lange hatte ich auf soetwas gewartet. Wir umarmten uns und ich dankte ihr für diesen wunderbaren Nachmittag. . „Die schnappen wir uns“ rief er ins Telefon und ich hörte noch, bevor ich auflegte, seine Einsatzbefehle. Aber er konnte ganz deutlich die feuchte Stelle zwischen ihren Beinen erkennen. Hier kam ihm zugute, dass er gezwungenermaßen die Strebermatte gewählt hatte, vorne, in der Mitte, genau vor ihr. ) You: hey 🙂 hier ist Paul, 22, aus Düsseldorf Stranger: W24 Laura auch aus Düsseldorf You: echt? cool! wie gehts dir? Stranger: Ja aus Hassels und du? Stranger: Gut und dir? You: friedrichstadt 🙂 so nah You: mir auch 🙂 You: was machst du so? Stranger: Lieg auf dem Sofa und schau fern Stranger: Lw mich aber You: wie kann ich dich unterhalten? Stranger: Weiss nicht:P You: worüber redest du gerne? You: hast du snapchat?? Stranger: Wie du es mir besorgen würdest . “ Ich schaute zu dem anderen, der sich immer noch schwer atmend an den Baum lehnte, und ging zu ihm herüber. Yasmina schaute sich die Szene an und mir anschließend in die Augen. Moni schob ihren Kopf jetzt weiter durch die von ihr aufgeschobene Tür. Ich näherte mich mit meiner Eichel seinem vibrierenden Anus. „ Gut bis gleich , sagte Marion und küsste ihn nochmal kurz auf den Mund und ging dann nach oben. Ich war viel zu geil um ihr noch etwas entgegen zu setzten. Ich fragte mich, ob ihre Schwänze wohl steif seien und ob sie sich aneinander reibend Erleichterung verschaffen wollten. Yannik wusste genau was er tat. Ich stand auf, zog meinen Slip aus, hob meinen Rock hoch und setzte mich rittlings auf Alfred. Wie peinlich! Im Büro fand sie nicht die rechte Konzentration auf die Arbeit. „Ahhhhhhhhhhhh Scheiße. , oder nennst du sie deine Eier?“, grinste sie ihn spitzbübisch an. Es waren ja noch 2 tage zeit,also wusch ich alles vorher noch einmal. Während einer Dehnungsposition ging sie immer rum und drückte jeden noch einmal sanft etwas tiefer in die Dehnung. com/stories/sarah—der-kleine-schwanz-von-meinem-freund-2-659705 _____________________________________________________________________________________________________ Ich war fertig mit den Nerven. Dabei wurde mein Schwanz jedes Mal liebevoll geküsst und inhaliert. . nichts aber, hierher! Ich hörte meinen Vater stöhnen, laaange stöhnen. . Natürlich dauerte es nicht lange und ich rief bei Margot an. Schnell waren wir im Gespräch und ich erzählte Margot, wie sehr mir immer wieder ihre Wäsche gefalle. . Als ich die Augen wieder öffnete und ausatmete sah ich, wie sie ebenfalls einen tiefen Zug nahm, den Atem anhielt und die Pfeife wegstellte. . Er kann aber gerne nachkommen, dann treiben wir es zu dritt“ „Oder zu fünft“ lachte Moni und klatsche ihrer Freundin auf den dicken runden Hintern. „ Oh Mama, gleich hast du mich wieder so weit, dass ich komme“, stöhnte er. “ Dabei griff sie nach meinem Kolben, den ich immer noch unter meinem T-Shirt zu verbergen suchte. Die Geschichte war schnell erzählt. Nach dem Sommerurlaub fiel mir auf, dass wenn ich in meiner Frühstückspause um zehn dort war, meist auch ein älterer Herr, so Mitte fünfzig kam. Natürlich interessierte sie das nicht die Bohne, ihr Hintern rieb sich an seinem Becken. „ Aber, Mama. „Deswegen!“ Ihre langen Nippel erschienen unter dem BH. Er hob seinen Kopf um dem Spiel der Frauen zu folgen. . „ Es war wunderbar, Mama“, antwortete er seiner Mutter wahrheitsgetreu