Gestern in der Männersauna

„Als ich meinen Eltern gestern Nacht erzählt habe, dass ihr uns beobachtet habt waren sie natürlich zuerst auch geschockt, aber dann. „Ich meld mich dann. Zeitweise übertönte ihr Stöhnen das Klatschen des Kochlöffels und Rebekkas verzweifeltes Flehen und Schluchzen. Je weiter ich runtergehe, desto besser schmeckst Du…. „Du wirst erst ein Vampir, wenn ich mein Blut mit dir tausche. Schaut aus, als würdest Du grad vom Einkaufen kommen, und Du wolltest ja schnell in den Getränkeladen. . „Was ist. Ich fahre mit meiner Zunge von Deinem Fotzeneingang genüsslich bis zu Deiner gierigen Perle runter. Sie konnte gar nicht mehr mit Weinen aufhören. Du hast Deine Augen immer noch geschlossen, und geniesst jede meiner Berührungen. Doch Petra wollte mehr. „Oooh. Dann rollte der Höhepunkt über mich und ich stöhnte laut auf. Ich zog ihn ihr aus ihrem Mund um mich auf das Bett zu legen. Ich streichelte über ihren Venushügel und gab ihr einen dicken Kuss auf ihre Lippen. So ging es drei Jahrhunderte lang. “ Wie um ihre Worte zu unterstreichen, glitten ihre Finger über ihren Körper, bis sie den Quell der Lust erreichten. “ Sie setzte sich aufs Bett und zog die noch warme Bettdecke über sich. „Eigentlich ist doch alles Klar. In meinen Gedanken allerdings…. Langsam drang der harte Penis in meinen Po ein, bis er schließlich ganz verschwunden war. Ihr Kopf ruht auf meiner Brust. Die anderen Fingern gleiten kreisend um ihre heiße Perle. “ Klaus ertastete die warme Nässe an Monikas Schamlippen und rieb mit den Fingerspitzen darüber. Dann schob ich ihn schnell in ihre feuchte warme und angenehm enge Vagina. Seine Stimme ist doch so schön. Ich laufe los und schon ziemlich bald stehe ich vor Dir. Schließlich fanden sie sich damit ab, dass ihre Eltern in dieser Beziehung nichts Besonderes waren und sich deshalb auch nicht für eine wilde Gruppensexparty zu siebt begeistern würden. . Jaaah. Hemd runter, shirt runter dann Sportschuhe, Socken, Hose, Shorts. Lorchen ich komme auch und spritze alles in deine wunderbar geile Muschi!“ „Ja Paulchen spritze mich voll, gib mir deine geile heiße Ficksahne. Petra grinste über ihr ganzes Gesicht und es trieb ihr die Scharmröte ins Gesicht, als ich sie frug was wäre. Heinrich schloss die Augen und nickte. Hab sie abwechselnd gekniffen, gezogen und genuckelt. Gepaart mit dem heftigen Wackeln Deiner Brüste…das perfekte Duett! Ich werde etwas heftiger und ziehe leicht an Deinen Haaren. . Worauf Anja sagte „Mama das ist doch nicht schlimm, ich glaube Joona hat schon genug nackte Frauen gesehen oder“ nun grinsten mich beide an. Dann begann ich, sie schnell und hart zu ficken. Ich verging vor Lust. Ein kurzer Blick in Deine Augen, ein etwas verlegenes Hallo. Doch es war schon zu spät ich schob meinen Schwanz bis zum Anschlag in ihren Hintern ihr Mund öffnete sich weit zu einem stummen Schrei. Mehr als ein Dutzend Herzschläge lang verharrte Shadiya aufs Äußerste angespannt. Klaus verstand.