Geteilte Welten Kapitel 8 – Marko

. Ich verwöhne deine perfekten Titten knete Sie küsse Sie Sauge an den Nippel knabbere daran meine Lippen wandern langsam über deinen Brustkorp weiter Südwärts. . Über mir begann er, immer tiefer zu atmen. Eigentlich nichts weltbewegendes, wenn da nicht eben diese Besonderheit wäre. Es gibt doch wirklich noch Menschen die heiraten und von meiner Ex-Freundin die Eltern haben beschlossen nach Jahren der wilden Ehe sich das Ja-Wort zu geben. Sie schien absolut ausgehungert zu sein. Seine Hose war wieder geschlossen und ich dachte schon, dass es nur ein Traum gewesen war, doch dann sah ich neben mich und entdeckte seine Hinterlassenschaft. Ich war verwirrt und mein Hintern brannte. Dann spürte ich seinen Zeigefinger um meine Rosette kreisen und eine große Portion Gleitmittel zu verteilen. Ich nahm meinen Schwanz in die Hand und wollte in ihre Fotze sogleich einfahren. Kennen sie das? Sie sind einer von mindestens zwei und werden immer mit ihm verglichen? Unabhängig davon ob sie Frau oder Mann sind. . Mein Top und die Shorts waren nur noch zwei Stücke nassen Stoffs und die freien Plätze Haut glänzten vor Feuchtigkeit. Ich nehm meinen steinharten Schwanz und ramm Ihn Dir ansatzlos bis zum Anschlag in deine triefende Möse. Sicher wieder einer der mich ärgern wollte und so blieb ich liegen. Ich dachte nur dass sie vieleicht was für mich gekauft hatten und fragte daher auch nicht nach. Wir begrüßten uns und lagen uns neben sie. Das Glück war mir nicht hold, jedenfalls fielen sie nicht so wie sie waren herunter, nein, sie mussten sich natürlich auch noch auffächern