I kissed a girl (and fucked a man)

„Wonach ist dir? Filme, Musik hören, Sex … oder vielleicht Sex?“ „Ich weiß nicht. Sara schien auch völlig gefangen und obwohl sie das Stück ja gelesen hatte, saß sie fast während der gesamten Vorstellung mit offenem Mund da. Und während ich meinen harten Prügel wieder wichse, fällt mein Blick auf eine Barbie-Puppe meiner Nichte. „Und ernsthaft?“ „Ist okay. . Sie rauchte nicht, jedenfalls nicht regelmäßig, also muss ich wohl wirklich ganz schön verheerend ausgesehen haben. Gott sei Dank hatte ich ein kleines Kippfenster in meiner Küchenecke aufgelassen, man konnte dort durchgreifen und das danebenliegende aufmachen. Sara war über Stan, der nun bereits in Afrika weilte, dort herangekommen und hatte zwei Tickets besorgt. „Wie? Erzähl!“ „Sie hat mir vorhin erzählt wie sie dich vernaschen möchte und das sie ganz heiß auf dich ist! Sie setzte sich dabei auf die Tischkante, zog ihren Roch hoch und spielte an ihrer Muschi!“ Gerade wollte ich weiter erzählen da kam auch schon Renate und zog mich am Arm davon. Ich konnte ihre Erregung so gut wie meine eigene fühlen. Sie war richtig aufgeregt, weil man ihr erlaubt hatte, Dekorationen dafür vorzubereiten. Bisher war alles vergleichsweise unblutig verlaufen. Ich war durch die Fahrt hierher schon so geil geworden das ich es nicht erwarten konnte anzufangen. Ich nehme mir dann auch ein Taxi und komme in einer Stunde oder so nach. Während sich mein Geist immer noch ein wenig sträubte, stand mein Körper bereits auf und gesellte sich grinsend zu ihr auf das Sofa, um dort nach einem kurzen Fühltest dann doch ihrer Aufforderung zu folgen und mich ebenfalls meiner Kleidung zu entledigen. Sie spricht Englisch. Ihre Auslegung der Rolle profitierte aber sichtlich von den gelieferten Hintergrundinformationen. Gleichzeitig kann ich nun von hinten an ihre Titten greifen und ihr dadurch zusätzlich Lust verschaffen. auf dem heimweg schlug ich den kürzesten weg ein, doch dann bog ich ab. Ich war mir nicht sicher, ob das wirklich so eine gute Idee war. Sie versuchte sie als Ihre Urlaubsvertretung anzulernen und irgendwie kam es auch dabei öfter zu Reibereien. „Wir können das hier nicht diskutieren. Aber die Stunden sind richtig hart … kein Vergleich zu dem was wir hier zusammen getan haben. Peter war auf der anderen Seite vom Pool, vor einer Flügeltür und nach einem kurzen Zeichen vom Manager öffnete er diese und der Manager sagte “Das Büffet ist eröffnet“. “ Bills süffisantes Grinsen, das er habituell trug, gefror. Ich konnte ja schließlich nicht mein ganzes Zeug mitschleppen. Bei den reichlich stattfindenden Partys in unserer Firma, die die Besitzerin als Dankeschön für unsere harte Arbeit durchzog und die in immer nobleren Gaststätten und Restaurants stattfanden, freundete ich mich mit zwei deutschen Mädels an, die in der Bestellannahme arbeiteten, aber nach meinem Ausscheiden dort angefangen hatten. In meinem Arschloch wurde es wieder enger, weil sie einen dritten Finger in Spiel brachte. Unerwartet früh spürte ich das unverwechselbare Kribbeln an meinem unteren Rücken, das die „Rushes“ ankündigte. „Woran denkst du? Du fühlst dich verunsichert. „Okay … ja, mache ich. Sie war 30, 165, 50 und hatte eine sehr ansprechende Figur, ich 32, 178, 98 und hatte einen kleinen Bauch, sonst relativ normal gebaut. Inge genießt die Situation. Erst jetzt sah ich das im Nebenraum ein großes Kalt-warmes Büffet aufgebaut war. Für beide hast du meine ewige und tiefempfundene Dankbarkeit. Seitdem sie mit Stan zusammen war, war sie auch in dieser Beziehung auf den Geschmack gekommen. Ich schob mit den Händen ihr Kleid nach oben so dass ich den Stoff ihres Slips fühlen konnte, gleichzeitig begann ich ihren Bauch und ihren Venushügel zu küssen. Was einige Damen dem Vernehmen nach bedauerten, aber hinnahmen. Zuerst sah ich eine dicke, glänzende, rosafarbene Eichel die das Loch schon fast vollständig ausfüllte. “ Bills süffisantes Grinsen, das er habituell trug, gefror