Im Internet kennengelernt, eine wahre Geschichte

Sie wurde feucht und als ich mit meiner Zunge tief in ihrer Fotze leckte, stöhnte sie auf. Mein Fotzensaft floss immer stärker aus meiner Fotze. Ich ging erstmals los um meine Meister zu finden. Schön schlank, flacher Bauch, knackiger Arsch, geiles Becken. Ein Raunen ging durch die Menge und hier und da wurde getuschelt. Außerdem bin ich Verlobt und mein Freud sei ziemlich Eifersüchtig. Da steht noch eine dunkle Limousine und aus der steigt dann ein gut gekleideter ältere Herr aus und kommt auf uns zu. Lisa spürte, wie mein Schwanz in ihr zu pulsieren begann, wie er sich noch weiter ausdehnte, dicker wurde. Es ist schon einige Jahre her, aber ich denke da immer noch gerne daran – an den aufregendsten Sommer meines Lebens. JUGENDERINNERUNGEN Ich war damals um die 20. Zuerst dachte ich daß er mich zerreißt aber es war so geil daß ich schon nach drei Minuten meinen ersten Orgasmus hatte. Sie griffen an meine Fotzenlappen und zogen sie weit auseinander. Er würde es immer erfahren wann ich hier wäre um rumzuficken. Um mich herum wurde alles dumpf, so als er und ich alleine im Lokal wären durch ein geheimes Band verbunden. Ich wurde noch bis in die Nacht von den Huren und Freiern abgefickt. “ Wie besessen leckte ich durch Nadjas Fotze und spielte an ihrer Perle. Am nächsten morgen weckten sie mich und sagten das ich erstmals duschen solle, ich würde ja wie ein Schwein stinken. Sie lies den Kopf los und rutschte runter auf seine Oberschenkel, um seine Arschbacken zu kneten. Dann zog der erste auch schon meine langen Fotzenlappen auseinander und rammte einfach seine Faust in mein nasses Fickloch. Ich wichse dabei meinen Schwanz, nach wenigen Augenblicken spritzte ich in hohem Bogen an, alles über meinen Körper. Eines wusste ich, ich würde mir alle Optionen offen halten und XL nehmen. „Hallo Sven, bist du zum ersten Mal hier, hab doch noch nie gesehen“. Dann passierte folgendes: Ich hatte um 19:00 Uhr Feierabend, der Laden hat noch bis 22:00 Uhr offen, ich ging über den Parkplatz als ich hörte wie jemandem seine Einkaufssachen herunter fielen und schon rollte mir eine Dose Sauerkraut vor die Füsse. Aber ich ließ ihn herein und gab ihm ein Glas Cola. Ich war dabei gut zwei dutzendmal zum Orgasmus gekommen und das hatte die richtig rasend gemacht und sie immer härter zuschlagen lassen. Ich steckte das Geld in den Umschlag der immer dort lag und warf ihn bei den Vermietern ein. Die vierte Bierflasche schob einer in meine Fotze. Sie nahmen jetzt ein feuchtes Tuch und rieben damit meine Fotze und die Achselhöhlen sauber. . Ich werde dich jetzt los machen und du bekommst Hand und Fußfesseln und du wirst keinen Blödsinn machen sonst ficke ich dich mit meinem Negerdildo so in den Arsch das dir die Rosette abbrennt. Da ich ja ein abgerichtetes Milch- und Zuchtvieh sei hätten auch die Bauern in der Umgebung alle ein Schreiben mit meinen Fotos bekommen in dem ich als Fickkuh und Fickstute für die Bullen und Hengste der Bauern angeboten werde. . Dann setzte sie sich mit dem Rücken zu mir auf meinen gierig warten harten dicken Schwanz. Sie waren dabei so geschickt, dass ich keinerlei Schnitte bekommen hatte. Sie stoppten und nahmen jetzt die Klinkersteine von meinen Zitzen und Klit und setzen einen Gagball in meinen Mund damit ich nicht zu sehr schreie. Ich wollte mit ihm aber nicht ins Gespräch kommen, um die Spannung nicht abreißen zu lassen, also drehte ich ihm meinen Rücken zu, berührte aber mit meinem Po auffordernd seine Flanke. So angezogen ging ich zu meinen Freundinnen ins Wohnzimmer. Dann ließ sie es kommen und pisste in meinen Mund und ich schluckte jeden Tropfen und leckte danach ihre Fotze sauber. Eri meinte nur, daß es auf Gefühle ankommt und das sie so einen gar nicht möchte. Ich verharrte einen Augenblick, damit sich sein Anus noch weiter Dehnen konnte. Ich hatte in der Nacht fast 13 Liter Milch gegeben und fast 4 Liter Fotzensaft waren aus meinem Zuchtloch geflossen. Dann banden sie meine Euter los. Dann nahmen sie drei Klinkersteine und banden sie an die Bindfäden an meinen Zitzen und Klit. Also stimmte ich zu das sie verkauft wurde. Der Kellerraum stellte sich als ein geschmackvoll eingerichtetes Schlafzimmer heraus. Dort war das halbe Dorf versammelt. Es ist ein vibrierender Analplug. Als wir durch den Garten hin zum Haus gingen, kamen wir wieder an einigen Hausangestellten vorbei. Es schmeckte leicht süßlich und ich verschluckte mich leicht, oh, wie gut das tat und schnell füllte sich mein Bauch, das ich schnell ein wohliges Völlegefühl hatte. Sie führten mich in die alte Hütte. Ein Kamin sorgte dafür, dass einem nicht kalt wurde. Darunter war nichts mehr, was den Blick verstellen konnte. Er war in einem Waldstück gelegen und ziemlich heruntergekommen. Vor meinem geistigen Augen tauchten wieder diese Bilder von Frauen auf die durch massive chirurgische Eingriffe zu Sexpuppen geworden waren. Sie lächelte und sagte: „Danke sehr, du jetzt nackt machen und dann ich nackt und ich dich waschen. Auch wenn ich die Wohnung verlasse um z. Das wirst du schon sehen du frecher Lümmel , sagte sie. Er kam zu mir und griff mich brutal überall ab. Hmmm…einen Darkroom……schon mal gehört. Auch der dicke Ast in meinem Arsch tat ein übriges um mich immer wieder kommen zu lassen. Dann pißte er einfach los in meinen Arsch. Ich spürte jetzt wie die Kakerlaken und Spinnen in meine Haare krochen und über mein Gesicht. Bis dahin hätten die Spritzen gut gewirkt und ich wäre extrem fruchtbar und sie könnten mich dann decken lassen. Erneut rannen Tränen herunter, benetzten das Kopfkissen. Ich würde auch alles schlucken. Wenn du dir vorstellen kannst etwas mehr Erotisches zu machen, steigert sich das auf ungefähr 1000. Ich war mehr als überrascht wie hoch die Firma eingeschätzt wurde

porno gif

frau im lokal wahre geschichte. frau nackt im lokal wahre geschichte.