Kapitel 8 Bernd das Schmalzbrot

, leck mich!“, Mario war etwas überrascht, „ blase meine Klit , komm, mach schon !“ Sonja, dominant ungeduldig. Ich hätte mir einen dickeren Pimmel gewünscht, denn er füllte meine Fickspalte nicht so wie ich es in meiner Geilheit brauchte. Nach einer Weile in dieser Position drehte sie sich um und kniete sich ins Wasser um meinen steinharten Schwanz mit dem Mund zu verwoehnen, was Sie sehr gut beherrscht da sie sich mich dazu auch sehr geil abwixxt. War ich jemand den ich eigentlich gar nicht kannte. Nach und nach glitt ich immer schneller raus und rein und meine Schwester stöhnte mehrfach auf. Er zog sie so auch gleich aus dem Wasser und wir mussten uns beide auf die Matte legen. Dann bekommt Frank die Hände an seinen Manschetten auf den Rücken verbunden. . Während der ganzen Zeit bewegte sie ihren Hintern vor und zurück und von links nach rechts. Wahrscheinlich jeder hat ein sexuelles Schlüsselerlebnis, wo es einem richtig bewusst wird auf welche sexuellen Schlüsselreize man anspringt. Ich sah Wang an der mich grinsend anschaute und genau zu wissen schien wie sehr ich litt und ich sah wie er dies genoss. Es läutet an der Haustür, Sonja überrascht, „erwartest du etwa Besuch? „ ich verstellte mich, Stirn runzelnd , „Ja, ich denke das ist Mario!“, „auf Ihn habe ich ganz und gar vergessen“, Ich stellte mich dumm, und verschleierte meine Antwort in dem ich sagte, „es ist mir peinlich, er kommt sicher schon des öfteren zu mir, ich hätte ihn schon einmal versetzt. Ich sehe dass er erregt ist, denn sein Schwanz sondert schon Lusttropfen ab. Lisa schrie, aus Schmerz oder aus Lust konnte ich nicht sagen, aber ihr schreien wurde schnell wieder zu einem gequälten stöhnen und Wang nahm sie nun sehr hart in ihrem anderen Loch. Mein erster grosser Strahl traff mitten in Ihren Mund, danach folgten ein paar klei auf ihre Backen und Haare. Es gab auch keine Indizien an denen ich hätte erkennen können wo wir uns befanden. Die vier Wächter öffneten alle zusammen ihre Hosen und holten ihre Glieder heraus. Ich richtete mich auf, nahm meinen Augenbinde ab und stand nun Nackt inmitten der geilen Männerrunde. Wo eben noch laute Unterhaltung war, kehrte plötzlich Ruhe ein. Dann holte uns eine Wache ab und wir beide wurden wieder nicht zu unseren Männern gebraucht und auch nicht in das Büro von Wang, sondern wir wurden in einen Innenhof geführt wo Gefangene herumstanden und so eine Art Freigang anscheinend genossen. Geburtstag, kam ich mit Petra zusammen, sie war 16 schöne Augen in denen man versinken konnte und trotz ihrer Größe von ca. Doch anstatt über mich herzufallen wie ein wilder Stier, genauso hatte ich es mir vorgestellt, blieb er einfach nur stehen und sein lächeln wurde breiter. Im ersten Moment ist es, als würde es mich zerreißen, doch ist da immer noch die Lust. Dann sagte sie Dr. “ „Gut. Ich schaute auf Tanjas Wäschekorb und traute mich langsam aber sicher daran. An meinem anderen Arm wurde ebenfalls eine Manschette angelegt und dann musste ich einen Leder-Riemen-Harnes anziehen, der meine Brüste frei ließ. Ihr Name war Bianca und ich bekam mit das er und sie mich mit ihrer Schwester verkuppeln wollten die in meinem Alter war. Die Zunge meines Freundes erreicht deinen heiligsten Ort, leckt an deinem Kitzler saugt ihn sanft zwischen die Lippen, Knabbert daran, seine Finger spreizen immer noch leicht deine Schamlippen damit er auch ja gut daran kommt, seine andere hand umspielt dein Loch, dringt nun ganz sacht in dich ein. Doris lachte sich fast kaputt, als sie uns mit einer Fontäne bearbeitete. ich bin aber noch nicht müde, dafür bin ich viel zu aufgeregt. Im zweiten Level wurde von den Karten Fragen aufgeworfen und auch die ersten erotischen Aktionen gesetzt. An Hand und Fußgelenken hat er Ledermanschetten mit Metallösen. Plötzlich ging die Tür zu dieser Zelle auf und der junge Mann der eben uns hier im Raum empfangen hatte, stand dort und rief etwas in die Zelle. „Dusch dich und ruh dich eine Weile aus und ich lass dir neue Sachen bringen“, sagte er zu mir um dann zu gehen. Vor den Augen der erwachsenen Kerle wurde ich von einer Horde Halbwüchsiger gefickt, gerammelt, gevögelt, begattet, bestiegen, gebumst, gebürstet, durchgenudelt, durchgezogen, geknallt, genagelt, gepimpert, geritten, gestochen und abgebügelt. Ich zitterte, ich lachte, ich spürte wie ich erregt wurde und wie mich kalte Angst beschlich in diesen unendlichen 3 Stunden. So trieb ich Bashira zum nächsten Höhepunkt, für den sie sich bei mir mit ihrem Geilsaft bedankte. Ein Stöhnen ihrerseits war die Belohnung. Wang zog sich aus dem Mund von Lisa zurück, drehte sich kurz zu mir um und grinste fies und breit um sich dann wieder zu Lisa zu wenden und er befahl ihr sich auszuziehen. . Zu der Zeit fing sie ihre Ausbildung an, als Kauffrau im Einzelhandel für Schmuckwaren und das in einer Gegend hier in Berlin wo noch Karstadt und Wertheim große Namen waren. . Ich beginne deine Schultern sanft zu massieren und deinen Nacken zu Kraulen. Mir stellte sich nur die Frage, woher hatte sie die Idee…. Als ich mir das die Bedienung näher ansah fiel mir auf das sie echt heiß war und ich habe mich gefragt wie mir das vorher nicht auffallen ist. Dann spürte ich etwas kaltes glitschiges an meinem Poloch. Und ich spürte das ich keine Chance hatte gegen all diese Geflogenheiten die es hier gab. Und nun zieht euch an, wir wollen euch unseren Bekannten vorstellen!“ grinste er diabolisch. Durch die Ausbildung von ihr setzte sie noch eins drauf, ich sah bei ihr regelmäßig Fußkettchen auch wenn sie nicht in Arbeitskleidung war. Das schwarze Mädchen war noch nicht an Schmerzen gewohnt wie ich und als ihr die Brustspitzen durchstochen wurden jammerte sie erbärmlich und weinte bis sie neben mir angebunden wurde. Sie war eine kleine zierliche Frau und sehr jung, auch ihre Klamotten waren eher einfach, wenn nicht sogar schmuddelig zu bezeichnen. Emma hat sich tiefer abgesenkt und ihre Schwanzspitze liegt jetzt auf meinen Lippen. Heißt das, es ist okay wenn ich das tue? Genau das heißt es, und sei nicht so aufgeregt, ich bin deine Schwester und du weißt, dass du dich vor mir nicht schämen musst. „STOP! Du schlägst die Hure ja tot wenn du so weiter machst. Da es sehr heiß war, hatte ich nur eine Bluse angezogen unter dem ich einen BH trug. Ich stand verdreckt und besudelt daneben und musste es mit ansehen wie er sie sanft und liebevoll verwöhnte. Auch wenn ich dies nie für möglich gehalten hatte, aber es war so. Auf gut deutsch, wir haben und sie Seele aus dem Leib gefickt und mein erster Orgasmus war so intensiv gewesen das ich weggetreten war. Sie sind hauteng, bedecken den ganzen Oberkörper, nur die Brustwarzen gucken durch 2 Öffnungen. Es wunderte mich etwas doch ich sagte nichts und ging an Wang vorbei und kam in einen kleinen Innenhof von vielleicht 100 Quadratmetern. Die junge Frau ging einen Schritt nach links, hob dann zu meiner Überraschung ihren Rock hoch und ich sah das sie nichts drunter trug. Mein Schwanz wollte anschwellen, wurde aber wieder schmerzhaft daran gehindert. Er zeigte auf die zwei Stühle vor sich und Lisa und ich setzten uns schweigend hin. dan packte er Nina am Hinterkopf und schob seinen Schwanz komplett in Ihren Mund. Mit ihren Händen stimulierte sie ihre Brustwarzen. Und dieser kleine Mann von vielleicht 40 Jahren stierte auf sie als ob er in diesem Moment nichts anderes zu tun hätte