Kerstin Teil 5

Sie war nass. . Deine Orgasmen musst du dir in Zukunft verdienen, sie sind nicht mehr selbstverständlich. Doch das Gefühl inmitten dieser ledernen Hülle ist absolut genial. Ich stecke ihr dann gern die Finger in den Mund, die sie dann gierig und heftig ablutscht, sodass ich mir gut vorstellen kann was da möglich ist. Brav wie ich bin blies ich einen Schwanz nach den andren. Ich glaube, ich werde eingeschnürt. . Ihr schöner Busen kam dadurch hervorragend zur Geltung. „Bist Du sicher, dass das die richtige Adresse ist? „Ja bin ich Sie hatte schon wieder meine Hand genommen und zog mich zum Eingang. Ich schließe meine Augen während mein Fuß nun den letzten Rest der Strecke zurücklegt. . Ich schmierte etwas Vaseline drauf und schob ihn mir langsam in den Po. Ich war immer noch müde. . Es ist tatsächlich eine runde ca. Ihre Strumpfhose. Unsere neue Besitzerin hat uns in ein anderes Zimmer gebracht. Ich spüre Sonja noch hinter mir stehen ihren Atem auf meinem Nacken. Er sah unverwandt zu mir her. Ich wollte gerade durch die Tür gehen, als ich Monikas Blick auffing. . Aber du hast zu viele Klamotten an, um in mein Haus zu kommen. Er legte ein unheimliches Tempo vor. Jetzt aber schnell rein… Ich schob sie zu dem hinteren Bett und legte sie darauf. Jeder könnte uns zusehen , sagte ich. Es regnete was für ein grausiger Tag im Herbst. Ich nahm den Umschlag, fischte einen Zettel heraus und las ihn mir durch. Und der hatte mit seinem wieder hart geblasenen Schwanz nichts besseres zu tun, als noch einmal über mich herzufallen. Über zwanzig Leute hatten sie nackt gesehen und ihr Arsch und ihre Titten waren geschlagen worden. Lass dich in den Arsch ficken, du geiles Luder! , sagte der Zuseher. Die Stimme am Telefon klang sehr angenehm, warm. Sie brauchte noch eine weitere halbe Stunde bis sie sich aufraffen konnte. Soll er doch , mit den Worten verschwand mein Schwanz in ihrem Mund und ich begann sie in den Mund zu stoßen. Vorsichtig nimmt sie den Schwanz in den Mund. Etwa alle 15 Minuten kontrolliert sie die Feuchtigkeit ihrer Muschi. Er spritzte ab und das alles in das Gesicht meines Mannes. Ich könnte heulen aber jetzt heißt es stark sein. Er machte mich fertig, so bin ich noch nicht einmal als junge Studentin bei einem Dreier gefickt worden. „Spreize deine Beine, ich will „meine Fotze betrachten können. Um ein Uhr geht sie wieder ins Büro. Die Hand aus meinem Mund beginnt jetzt feucht an meinen Nippel zu ziehen und dagegen zu schnippen. Sie war wie aufgespiesst zwischen den beiden Kubanern. Rasender Schmerz zuckt durch ihren Körper. . Guido würde jeden Moment von der Arbeit kommen. Ich ging nahe an die Terrassentür und schaute durch die Scheiben. „Wie gesagt, egal was. “ Jennifer dachte nur kurz darüber nach und entschied sich für die höhere Anzahl der Schläge, da sie hoffte, das einige vielleicht Erbarmen zeigen würden und sie nicht so hart dran nehmen würden. Aber warum hast du dich eigentlich nie selbst dazu entschieden deine Fotze zu enthaaren, wenn du jetzt sofort auf diesen Gedanken gekommen bist? Na egal, besser spät als nie. „Na gut