Lisa – Fluch oder Segen Kapitel 7

Denn vor der Abreise hatte er leider keine Möglichkeit mehr gehabt alles zu testen. Ihr Körper glänzte in der Sonne und sein Schwanz war wieder knüppelhart. Er lebte noch bei seinen Eltern, genau wie seiner zwei Jahre ältere Schwester Ariane. Und du musst zugeben, dass es dich erregt die beiden zu sehen! Leider ja! , warf sie ihrem Mann einen Blick zu. Rechts war eine ganze Wand aus Plexiglas, man konnte hin durch schauen und sah dahinter einen Toilettenraum, wie man ihn aus Gaststätten kannte. Es war unglaublich schoen zwischen diesen weichen und doch festen Fleischbergen zu stecken. Nun da es nicht mehr weh tat betrat sie den Weg zum Gipfel der Lust, stöhnend gab sie sich ihm, seinem Schwanz, hin. Er hiel meinene Ständer zwischen seinen Händen und wichste ihn leicht. Nebenan war auch Ariane erfolgreich, sie ging aber ein bisschen weiter als ihre Mutter, sie nahm den Schwanz ihres Vaters in den Mund, saugte daran und leckte seine Eichel. net Für Dennis war es besonders schlimm, er war sehr erregt und die Hand seiner Mutter brachte ihn nur noch mehr in Fahrt. „Setz dich und lies“ sagte Holger und legte einen Kugelschreiber auf den Tisch. . Ja leck meinen Saft, das wolltest Du doch. Sie war glücklich so heftig gekommen zu sein, ihr Unterleib zuckte noch eine Weile nach ihrem Höhepunkt und der Honig wollte auch nicht aufhören zu laufen. Er hielt sie an den Hüften und stieß seinen Schwanz hart ins Lustloch seiner Mutter. Gut, war die Stimme von Ariane wieder ganz weich und lieblich, dann tu das! Dann verzeihe ich dir wirklich! Mit den letzten Worten lächelte sie ihn verführerisch an, strich ihm ganz leicht über die Wange, so dass die Berührung kaum wahr zu nehmen war, er es aber doch spüren konnte. . Ich brachte nur ein: „Warum?“ heraus. Jörg lag neben uns und schaute noch ein wenig zu. . Keine Sorge Mama! Ich halte dich. Sie machte ihr die Fesseln los und erlaubte ihr die Gewichte zu entfernen, dann befahl sie ihr, „die Titten bleiben natürlich abgebunden. Wenig später wachte ich auf, ich lag seitlich auf dem Boden des Zwingers, sie hatten mir die Leine abgenommen, mein linkes Knie schaute durch die Spreizstange hoch zum Himmel, beide schauten auf mich herunter, als ich die Augen wieder aufmachte und grinsten. Er war in seinem Leben noch nie so gewaltig gekommen. Sie sah die mächtige Beule in meiner Hose und öffnete meinen Hosenschlitz, so dass mein Prügel hinausschnalzte. Ich war ja noch geil, von vorhin. net Anna sah die ganze Zeit ihren Sohn an, sah auf seinen zuckenden, steifen Schwanz, träumte davon ihn zu lutschen, zu reiten, damit gefickt zu werden. Ich hob meine Boxershorts vom Teppichboden auf und zog sie an. Aber was konnte er dafür, dass seine Schwester so geil war, ihm sogar ihre Scheide zeigte, es war doch nicht seine Schuld! Doch sagte er es ihr nicht, aus Angst sie würde ihn wieder mit den Eltern drohen. Auch wenn es ihm missfiel was seine Tochter da tat, so erregte es ihn doch. Bald war sein Penis befreit und richtete sich auf, wackelte leicht und seine Eichel war schon etwas feucht. Ja leck mich, saug mir den ganzen Saft heraus rief sie. Ich denke dann können wir auswandern. Da diese Shirts einen integrierten Slip in Netzmaterial hat, entscheide ich mich dafür, die Shorts ohne Unterhose anzuziehen. Beim Verlassen der Dusche drehte ich mich nochmals zu den Jungs um und suchte den Augenkontakt. Die sah kurz zu ihrem Bruder, sah wie sein Stab in ihr steckte, blickte dann zu ihrem Vater und ihrer Hand an seinem Schwanz. Sie schob sich ihm derart entgegen, dass er auch die Dammregion bedachte und ein kurzes Mal auch ihr Poloch lecken konnte. Wir mussten beide lachen. Nun besah er sich die Sauerei und stellte fest, dass er ganz schön gekommen waren. Es war sein Geburtstagsgeschenk für mich!!! Ich hab doch heute Geburtstag. Schließlich haben wir dich ja aufgeklärt. Doch konnte er sie verstehen, bei dem Schwanz konnte man als Frau wohl nicht anders. Ich hatte mir ein Miederkorsett angezogen an dem ich Hautfarbene Strümpfe trug. Auch Anna war recht bald im Reich der Träume. Er vergoss sein warmes Sperma tief in ihrem Körper