Lola, meine neue Partnerin Teil V

Ich wollte gerade meine Behandlung beenden als sich ihr Hinterteil ein wenig erhob. Ich konnte nicht anders und leckte ihre Feuchten Finger ab. „Was ich davon halte? Das kann ich dir sagen! Worauf warten wir eigentlich noch?“ Ronja legte sich mit weit gespreizten Schenkeln auf den Boden. Steffi stöhnte auf, was aber von dem Schwanz in ihrem Mund unterdrückt wurde. „Du hast aber echt schon Erfahrung!“ sage ich zu ihr, „das war wirklich super klasse!“ Ich merke, dass sie stolz ist und sie sagt grinsend: „Hättest du wohl nicht gedacht! Aber Sperma ist eine meiner geliebtesten Mahlzeiten – ich muss ja genügend Proteine zu mir nehmen – Haha“ Dann küssen wir uns wieder und ich schmecke noch die Reste meiner Leidenschaft in ihrem Mund. Kevin stand inzwischen grinsend auf, holte eine Leiter, befestigte den Flaschenzug an der Decke und verlegte das Kabel zur nächsten Steckdose, die sich auch in unmittelbarer Nähe befand. Basti rupfte seine Hose runter und sprang eiligst in den See und machte bei der wilden Wasserschlacht mit. Das Glied hing herunter, Frommelt nahm es in die Hand, hielt es in Hendriks Richtung und befahl: “Küss die Eichel!“ Hendrik musste sich tief bücken, um in Höhe des Schwanzes zu kommen. “ war Dannys Kommentar als wir wieder losfuhren. Wen ich meine Schenkel langsam schlisse rutscht sie von ganz alleine ganz rein. „Das war schon toll! Schau mal, wie uns alle beobachten!“ Tatsächlich hatten sich die anderen zwei Paare so aufgestellt, dass uns alle zusehen konnten. So lange hält doch keiner durch. Wir wollen da mitmischen bevor die fertig sind. Mit Foto. Dadurch wurden die Kugeln immer weiter von meinem Brustkorb weggedrückt und aus den Kugeln wurden Pilze. Am Wochenende habe ich noch nix geplant. „Leck mich“, stöhnte sie und wie von Sinnen fing ich an, die Muschi leer zu schlecken. Er drückte nun auf der fetten Knolle herum, was ein Stöhnen aus Phillips Mund löste. Ich habe schon öfter mit Jungs geknutscht. Mach bitte weiter. So hätten sie sich ein paar Cocktails getrunken, die aber da leider ziemlich teuer wären, weswegen sie jetzt beide total pleite wären. Es war an einem Samstag im September, ca. Ich stosse heftig in die nasse geile Möse und gebe ihr immer mehr Schläge auf den Arsch. Leider muss ich bei zunehmendem Tempo Vanessas Titten loslassen, was die nutzt um sich jetzt über Nadines Oberkörper zu beugen und mit Nadine zu knutschen. – € verdienen könne. Die Musik spielt leise und weich. Doch kaum war der Schwanz aus ihr herausgeploppt, da stürzte sich auch schon Steffi auf sie. Wenn sie einen normalen Abgang als Blitz beschrieben hätte, der durch ihren Körper fuhr, so tobte nun ein ganzes Gewitter in ihr. Nach dem 6 heftigen Schuss in seine überfüllte Mundhöhle hörte er auf zu zählen. Aber schon das verursachte ein heftiges Brennen auf der Eichel. Womit Steffi nun überhaupt nicht gerechnet hatte. Das ist für mich OK und ich mache weiter. In der folgenden Nacht konnte er nicht schlafen. Michael sah dies und sofort war er mit seinen Fingern zur Stelle und schob diese unter den engen Bund. „Entschuldige bitte, das war nicht so gemeint damals. Inka hatte eine große Decke bei sich und legte sie gerade auf das Gras. Schließlich versenkte ich das Ding bis zum Anschlag in Ihrer Fotze, bei: makix. Ich Danke dir für die geilen Fick Abende die wir zusammen hatten. Ich wichste weiter und wurde ziemlich laut dabei, aber das war ja egal, ich war ja allein. Ich find dein Teil voll Geil Dabei versuchte er seine Finger um den nun ausgepackten Schwanz zu schließen, was ihm aber natürlich nicht gelang. “ „Was denn?“, fragte Angie leicht erschrocken. Und kaum spürte Steffi, wie sie von dem brüderlichen Sperma innerlich überschwemmt wurde, da begannen ihre Mösenmuskeln auch schon, sich rhythmisch um den zuckenden Prügel ihres Bruders zu schließen, um auch noch den allerletzten Tropfen Lustsaft herauszumelken.   „Und wie. „Ahhhhhhhhh!“ schrien beide gleichzeitig. -€ steuerfrei auf die Hand. Doch dann begann sie, sich für die Idee zu erwärmen, dass ihr Vater mit ihrer Tante vögeln sollte. Wie soll die Sache denn nun eigentlich genau ablaufen?“ Kevin zuckte mit den Schultern. Zum Date. Sie spielen mit ihren Zungen und stöhnen leise. Auf meinem Weg zum Hotel bemerkte ich eine Tafel die auf einen Pärchen-Swingerklub hinwies. Mir kommt es sehr heftig und ich winde mich in Wollust auf dem Bett. Ulla grinste beim Beobachten, das fast die Mundwinkel ihre Ohren berührten. Erik kommt hoch. Die hatten mich noch nicht bemerkt und um das immer noch vorhandene teuflische Brennen an Brust und Scheide aushalten zu können, behielt ich die Augen geschlossen. Genauso wie bei mir Zuhause ist von Verona und auch von Barbara nix zu sehen. Ich sah nur die Models mit ihren geilen Titten und dachte dabei an Inka und die Titten meiner Tante wie sie einmal in ihrer gesamten Pracht vor mir hingen. Die Kugel landete genau auf Georges rechtes Ei, wo sich sogleich eine tiefrote Färbung zeigte. Auch an Bernd ging die gesamte Szene nicht spurlos vorüber. Es war ekelhaft. Der Anblick der sich ihm bot, war einfach zu geil! Seine Tochter wand sich rasend vor Geilheit auf der Couch, während ihre Tante ihr eifrig auch noch den kleinsten Tropfen von Kevins Lustsaft aus jedem Winkel der süßen Muschi schleckte. Wir schauen nach hinten, weil wir während der knapp 30 Minuten Fahrt nichts mehr von Nadine gehört haben, und ich bekomme schon wieder Stilaugen. Aber sie hingen kaum und lagen prall und fest in Bernds Hand, als er sie zu kneten begann. Auch war er mittlerweile nicht mehr dickflüssig, sondern suppte nur noch ganz klar geworden aus der fetten Eichel. Damit ich noch peinlicher rüberkommen sollte musste ich mir noch ne Perücke und Lippenstift draufmachen. Da ich regelmäßig die Sonnenbank besuche, hat meine Haut einen schönen Grundton. So aufgegeit wurde Ulla von meinem Kevin durchgefickt und kam mit einem laut kreischenden Orgasmus. Als wir alle frisch und sauber zu unserem Platz zurückkehrten, merkten wir zweierlei. Wir gingen in mein Schlafzimmer und da zog ich meine Schwester aus, ich steichelte sie und sie wurde immer feuchter. Der Junge legte sich zwischen ihren Beinen auf den Bauch und fing an, sie versiert zu lecken. Das meiste ist Werbung. Sein Arschloch glühte und er spürte den Fremdkörper tief in seinem Arsch. Der entscheidende Unterschied war nur jeweils die Ladung. Zwei Kleiderschränke von Bodyguards in gedeckten Anzügen stiegen aus, öffneten wortlos die hintere Tür, die vier Burschen bestiegen den Bus, die Türen schlossen sich und los ging es