Mehr als nur ein Abend Teil 3

. . Mittags begab ich mich dann zu dem Salon. Als sie merkte, dass er immer noch steif war und kaum etwas seiner Festigkeit eingebüßt hatte, kletterte sie über meine Beine und platzierte sich direkt über meinem Schwanz. Sie war klatschnass, aber nicht von meinem Speichel, dabei stöhnte und wand sich über mir, in dem sie an meinem Liebesschwert lutschte uns saugte. „Lecken! TIEF lecken!“. ich lauschte den Worten meiner Frau. Bevor ich richtig begriff, was geschah, glitt ihre Rechte weiter hoch. Sie bekam schon wieder einen Orgasmus der noch intensiver war, aus ihrer Fotze spritzte es nur so raus. Wieder küssten wir uns innig, während Warwick noch heftiger zustieß. Aber alles von Anfang an. . Wir zogen uns beide wieder an und gingen wieder hinaus in den Vorraum. Wir Männer sind doch so einfach gestrickt, wenn man (Mann) einer Frau auf den Busen schauen kann, rutscht dessen Hirn oftmals, nicht immer, vom Kopf in die Lenden. Aber das war vergebene Liebesmühe. Immer wieder lasse ich den Flaschenhals aus meinen Anus herausgleiten, merke dann wie sich mein Poloch wieder langsam schließt und stecke ihn mir dann wieder rein. Das wäre doch ein geiler Anblick für uns. Er will vorher noch was frisches fürs Abendessen einkaufen. Fünf oder sechs mal traf er mein Gesicht. zeig mir das es dir gefällt. Du wirst heute Nacht hier schlafen, ich werde dir das Gästebett herrichten wenn du willst dabei zwinkerte er mir lächelnd zu. Dann telefonierte er kurz. Frank muss genauso geil sein wie ich, sein Glied ist schon steif und die Vorfreudetropfen haben sich auf seinem ganzen Schwanz schon verteilt. Ich hatte noch nie einen solchen Orgasmus erlebt, was aber auch kein Wunder war, nachdem ich 2 Monate lang keinen Tropfen Sperma abgesondert hatte. Das Stöhnen von Frank wird, genauso wie mein eigenes, wieder heftiger. 18cm auf Halbmast und richtig schön dick. Wir sahen uns schweigend an und dann ging er ins Schlafzimmer und ich in mein Zimmer. Kerstin kramte den Schlüssel aus der Tasche. Nicole weckte ihre Tochter, die verschlafen im Schlafanzug zu mir kam und sagte „Arme“ dabei hielt sie ihre kleinen Ärmchen hoch, so nahm ich sie hoch, die kleine dreijährige Maus. Noch nie war ich ich mit einem Schwulen alleine zusammen, aber inzwischen war meine anfängliche Nervosität weg und ich verstand langsam das Britta Uwe sympatisch fand. Sofort machte sich meine Frau an Mareks Gürtel zu schaffen und leckte sich über die Lippen. Mein Name ist Nahtalie kurz Nahti und ich bin 22 Jahre alt. Wundervollen Sex. . Mir fiel auf, dass Patrick sich gar nicht wunderte, dass es Herr Warwick ist, den ich eingeladen hatte. Es war das erste Mal, dass sich sanfte Mädchenhände um meinen Prügel kümmerten und ihn zärtlich streichelten. Dann geht er, wie von einer Tarantel gestochen, rüber in die Küche. Vicky kribbelte es in den Fingern. Es dauerte nicht lange bis sie wieder feucht wurde. Vicky hatte die Ersteigerungssumme der Immobilie mit ihrem Ex-Mann geteilt, allerdings nicht den Verkaufserlös und zog in eine unseren Wohnungen im Haus ein. Herr Warwick würde damit noch unseren ganzen Plan zunichte machen und ich würde weiterhin einen notgeilen Ehemann besitzen. Mit gespreizten Beinen empfing sie mich, dabei zog sie ihre Augenbraue und Stirn hoch, als sie meinen Kindermacher an ihre Liebesgrotte ansetzte. und mich ordentlich durchnehmen. So einer bist du, bin ich aus dem Haus bist du dich am wichsen. Vicky erschrak zunächst und nahm mich in den Arm. Die anwesenden Rumänen und Russen, sowie auch einige Bulgaren, traten auf wie ein Sack Sülze als wenn sie die Welt kaufen könnten