Mein "Wichs"-Kumpel

Diese Wechselspiel machte er eine ganze weile, ehe er beschloss das Zimmer zu wechseln. Blind zog er Anitas Arschbacken auseinander und bohrte seine Zunge ein ums anderemal in ihren schon zuckenden Anus. Sie reagierte nun noch heftiger auf meine Zunge und dem Gummischwanzfick ihre Fotze. Die kneten und pressen Gerdas straffe Brüste, was ihr zusätzliche Lust bereitet. Lange hat das nicht gehalten, weil sie uns beim Sex erwischt hatte. Ich weiß zwar nicht, warum du Interesse an mir hast und du mich nach meinem Outing gestern nicht rausgeschmissen hast, aber sei es wie es sei, ich bin glücklich, hier bei dir sein zu können. Dann muß er sein Spiel aufgeben. Anita leckte mich nun und saugte sehr intensiv an meinem Kitzler als sie weg gezogen wurde. Schließlich schien er sein Vorhaben realisieren zu können und entleerte sich Schub um Schub in meinen Arsch. Sie hatte aufgehört zu husten und leckte den salzigen Geschmack von meinem Finger. Anita war kaum im Stande zu knien und dennoch nahm sie Meister K fast eine halbe Stunde anal, eher sich plötzlich aus ihrem aufklaffenden Arsch zurück zog und mich zu sich zog. Ein bis dahin unbekanntes Gefühl ließ mich erschaudern. Falls jemand auf Wasserspiele steht, möge er mit dem Feuchtfötzchen dorthin gehen und dort auf sie pissen oder sich von ihr anpissen lassen. Er bot an, den Müllsack mit zu nehmen und unten in den Container zu werfen, weil er ohnehin daran vorbei käme. Sie legte ihre Handflächen auf den Schlamm, sagte zu mir ich solle mich mal umdrehen und legte mir ihre Hände auf meinen Hintern. Sie lächelte zufrieden und warf mir einen Packung Taschentücher zu. Das Sperma lief mir schon die die Poritze. Als ich dann Meister K kennenlernte und mich für ihn von meinem Partner trennte, hatte Anita also zumindest schon mal Blut geleckt. . Ich knetete und küsste die Titten. Von oben schlagend verwandelte er meinen ohnehin schon geschundenen Hintern in ein Meer an Schmerzen. du weist, das ich dich beobachte . Sie redete gerade mit ihrem Freund, kehrte mir den Rücken zu. Meister K forderte mich um das Sperma zu betteln und so tat ich wie mir aufgetragen. Da ich finanziell echt ausgebrannt war, sagte ich natürlich beiden Parteien dass das überhaupt kein Problem für mich sei. Er wichste sich selbst, ich stieß ihn in seine Enge, bis ich nicht mehr konnte und so heftig kam, wie ich es noch nie erlebt hatte. Auch für mich ist das neu. Aber ich war froh. Wenn bisher auch nur theoretisch. Später Ich habe das sexy Catsuit mit der Öffnung im Schritt und hohe Stiefel an und werde von Andreas in einen abgedunkelten Raum geführt, in dem dezent Musik aus den Lautsprechern klingt. Wie kann man nur so gierig sein. Eine Hand schob ich unter ihren Rock! Ich konnte nicht anders, ich zog auch ihren Rock und Unterhose aus. Ihr Stumpf liegt leicht auf Willis Oberschenkel. 3x die Woche hatte ich meinen Arsch mit Georgs Schwanz zu trainieren, wobei er nicht abspritzen dürfte. So machten sich die Männer daran,Sansa die Gossen und Seemannssprache beizubringen,was die gute Stimmung nur noch mehr anheizte. Er wandt sich nun mir zu und meinte zu mir, dass ich und Georg ins Bad gehen sollten, wo er uns vor dem Klo auf dem Rücken liegend erwarte. Hinter mir stand die Herrenrunde und sah zu, wie Meister K ihr nun die zu Beginn von mir getragene Kopfhaube überzog. Lächelt ihm ins Gesicht. Irgendwie machte mich die Tatsache geil, dass er kein Wort zu mir sagte und mich somit völlig im Unklaren darüber ließ was mich erwarten würde. Auf ihren Titten stand das Wort „TOCHTERHURE“ mit Edding geschrieben und mir wurde nun das Wort „MUTTERSKLAVIN“ geschrieben. “ „Was solls denn sein?“ „Das, was du auch möchtest. Meister K positionierte mich mit dem Kopf zwischen Anitas weit gespreizten Schenkeln und gab mir zwei meiner dicksten Gummischwänze. Bei dem ist ja schon seit 15 Jahren tote Hose. Der Strahl trifft ihre Brüste, tropft auf seinen Bauch zurück. Abwechselnd lutschte sie nun die Schwänze,bis sie sie zur vollen Größe aufgerichtet hatte. „Nicht beißen, nur lutschen und saugen“ meinte er. Hieb um Hieb verwandelten meinen Nuttenarsch in ein flammedes Meer aus Schmerz. . Der staunt nicht schlecht, als er in einen vollkomen verspiegelten Raum tritt. Per SMS gab er Bescheid und sie nahm ihre Position ein. “ sagte einer der Männer. “ „Wenn du das wüsstest, was ich möchte, würdest du auf das Trinken verzichten!“ denkt die attraktive Frau, will aber nicht mit der Tür ins Haus fallen. Tief steckt seine Zunge in ihrem Mund. Während der Übung zog er aus der Leggins eine kleine Ampulle und bat mich daran zu riechen. Sie meinte also gegenseitig vollschmieren. Innerlich verfluchte ich Ihn. . Bitte versprich mir, das du nichts sagst. Mich an den Haaren hinter sich herziehend brachte er mich daraufhin vor Sabines Zimmertür. . Er hat dabei immer eine ganze Menge Bier und Schnaps getrunken und sich so manchesmal an mir abreagiert. Du öffnest die Tür einen Spalt, stellst dich auf Position und wartest . Nur so einen schmalen Streifen. . . Dann flüsterte sie mir ins Ohr, ohne dass sie dabei ihre Umarmung oder die Beine um meine Hüfte lockerte: Weisst du eigentlich, dass du einen wirklich kleinen Penis hast? Die Worte traffen mich wie ein Schlag ins Gesicht. Fühlt seine Hände über ihren Rücken fahren, den sich kräußelnden Stoff, wenn der hochgeschoben wird. Dabei sah ich, dass sie wie ich rote Unterwäsche trug. Kleine und große Schamlippen waren chirugisch entfernt, die Kitzlervorhaut ebenso, sodass der kirschgroße Kitzler permanent frei lag. sie kam aus der Kabine verboten scharf sah sie aus,ich machte ihr das Korsett zu und stellte sie vor nen spiegel sie solle sich mal drehen, was sie auch gerne tat,sie war ein Naturtalent sehr sexy,eine Figur das sich die Balken biegen einen kleinen aber hübschen Busen und Schamhaare das geht ja gar nicht, finde es ok wenn man sie stutzt,aber blank ist am besten nur bei ihr sah es aus wie ein Urwald ! ich fragte sie und wie gefällt es dir,sie sagte sehr schön nur etwas ungewohnt und ihr Busch störte sie selber,ok sagte ich des lässt du gleich an,wir gehen an die Kasse und zahlen es alles und dann ab in die nächste Abteilung,wo es Rasierer für Frauen gibt. Bettina tobt in einem weiter: Ohh, wenn ich gewusst hätte, dass du so versaut bist. Sie sind so straff, dass sie keine Stütze benötigen