Mona die Stiefeltranse lässt sich hart ficken

Alles fing ganz normal wie jede Feier an. Spritz Deinen geilen Saft in deine Schwester! Katja wußte wie sie mir die letzten Hemmungen nehmen konnte. Du bist ja richtig ungezogen! Wenn Du so weiter machst bekommst du eine Windel oder den Hosenboden versohlt! gab ich ihr einen leichten Klaps. Mich plagte plötzlich das schlechte Gewissen. “ Sprachs, stand auf und suchte sich einen anderen Ficker. Mühelos drangen zwei Finger in ihr Loch ein und ertasteten es von innen. Katja hatte meine Andeutung scheinbar verstanden, lustvoll verdrehte sie die Augen und spreizte sich noch ein Stück weiter für mich auf. Keine harten Nippel, die man so kennt, sondern richtig breite. Katja, Tom, ihr wißt ja gar nicht. Überhaupt – was sind das für Tischgespräche?! „Doch, Ma, das wäre zu überlegen. Und ich denke dabei immer an Dich! gestand Katja flüsternd ein. Ich möchte mein Versprechen einlösen, du auch?“ „Ja, Ingrid, sehr, sehr gerne sogar. Mit einer bestimmenden Geste winkte er uns heran. „Katja, Du bist wunderbar! schaute ich meiner Schwester verliebt in die Augen. „Micha, das hast du wirklich fein gemacht. Ich stöhne laut auf. Die Wohnung war der Hammer und ihr Geld bei weitem wert, genau genommen waren die 900 Euro ein Schnäppchen. Als er uns sah, blieb er mit offenem Mund wie zu einer Salzsäule erstarrt stehen. Und stell Dir mal vor, sie müßten sich keine Gedanken machen, wenn ich einen Freund zu Besuch hätte, was ich wohl gerade mich dem mache, ob sie ins Zimmer kommen dürften oder ob es peinliche Momente geben könnte. Ich mag es benutzt zu werden wie eine billiges Flittchen, mir gefällt es hier das sein zu können, was ich im normalen Leben nie sein könnte und dürfte. Wir standen auf und liessen uns vom Regen den Schlamm von der Haut spülen. „Wie war’s denn bei dir gestern?“ „Sehr schön“, kam ihre knappe Antwort. Ob sie mir etwas anbieten kann: Kaffee oder einen Sekt. Weit öffnete sie ihre Schenkel und lag mit leicht zuckender Pussy vor mir. Katja lächelte und ich spürte plötzlich wieder warme Nässe, sie pinkelte mir einfach erneut in den Schoß. Aber ich schmunzelte, erinnerte mich an diese wunderschönen Momente mit Herrn K. Doch diesen Traum hatte ich schon ein paar mal, und bei jedem Mal wird er intensiver. Oh mein Gott, oh mein Gott. Ohne weiteres Vorspiel drang ich sofort bis zum Anschlag in sie ein. Katja sah man an, wie sehr sie grübelte und so half ich ihr auf die Sprünge. Eine runzlige kleine alte Frau, die aber auf den ersten Blick einen sympathischen Eindruck machte stand in der Tür und rief zu uns herüber. Ich zog ihren Unterkörper zu mir heran, so daß sie mit ihrem Hinterteil direkt über meinem Gesicht hockte und streichelte ihr über ihren noch immer geröteten Arsch. Mehr nicht. Manchmal weiß man nicht, wie es weiter gehen soll und verzweifelt fast — und plötzlich ist die Lösung da. „Du wirst überall Gummis und Papierrollen und kleine Mülleimer finden, damit alles schön sauber bleibt. „Manfred, hey, die Alte ist voll nass! Aber so was von nass, das glaubst du nicht. Da er weder unangenehm roch noch schmeckte, begann ich ihn wild zu bearbeiten. Gierig rieb sie ihren Unterleib an mir. Die Bedienung am Empfang schien reichlich lustlos. „Schatz ich glaub unser Zimmermädchen ist auf dem Balkon“, sagte sie und beide sahen nach oben und sahen sie werkeln, ihnen war natürlich klar, wo das gleich noch hinführen würde und ihrem Grinsen nach zu urteilen wartete sie genau wie er darauf, dass das Zimmermädchen mit dem Zimmer fertig war. Sex, geiler, ungezügelter und maßloser Sex. Viel besser Mama , grinste er, „ ich will deinen Mund vollspritzen und du wirst alles schlucken“. „Ich weiß genau was du denkst! sprach Katja mich an, während sie sich weiter ankleidete. Sie war anständig zu Hause und war mit ihrem tollen Mann seit dem 18

porno gif

stiefeltranse ficken. fick stiefeltranse. porn hart fick 900.