Mutters Spiele 02

“ Sie begann heftig ihren gut sichtbaren Kitzler zu reiben während Terry ihre tollen Tittchen knetete und seine harte Lanze tief in ihre nasse Möse rammte. „Oh wie verrückt, ich komme gleich – meine Güte ich SPRITZE. Ungläubig betrachtete ich das Unterhemd und die darauf aufgesaugte Menge an Sperma. Es blieb ihr nicht verborgen, dass sein Misstrauen sie durch alle Räume getrieben hatte. Thomas streichelte ihren Nacken und ihren Rücken. Jetzt musste ich nur noch warten, bis bei ihr alle Dämme brachen und sie ganz offen masturbieren würde, dann konnte ich mit meiner Strafe beginnen. . Bisher hatte ich ja immer gedacht, dass ältere Frauen etwas asexuelle Wesen seien, aber sie hatte mir die Augen geöffnet. Indessen spürte ich wie der Schwanz in der Hose noch dicker und größer geworden war und der Junge nun auch etwas zurück gerutscht war. Aufgeklärt wurde ich nicht von meinen Eltern sondern vielmehr von Freunden auf der Strasse. Sie folgte also seiner eindringlichen Bitte und legte die Kette vor die Tür, wenn er nicht im Hause war. Tim hatte sich neben der Tür positioniert und dann plötzlich aufgemacht. Den betörenden Fotzensaft am Hals der Lehrerin hatte er in sich aufgesagt und der wirkte wie eine Droge, die sofort ins Gehirn schoss und den Schalter umlegte. . Er fasste mit beiden Händen an meine Knie und zwang mich mit sanftem Druck, die Beine weiter zu öffnen. . Dann wurde es ruhig und Stefanie hatte das Gefühl, dass jemand vor ihrem Zimmer stand und an der Tür lauschte. Stefanie war immer noch geil. Stefanie zuckte zusammen. Es war soweit. Dann sah sie auf das zerwühlte Bett und ihr Blick verfing sich an den beiden benutzten Kondomen. Gerade hatte sie sich damit abgefunden, an diesem Oktoberabend entjungfert zu werden, da setzt überraschend ein Platzregen ein. Doch statt sich darüber zu freuen und mir womöglich gar dankbar zu sein – ich meine, ich hätte ja schließlich auch darauf verzichten können, mit ihr zu dieser Party zu gehen, und entweder alleine dorthin gehen, oder aber mit ihr zuhause bleiben und ihr den süßen Arsch versohlen können -, wurde sie gleich übermütig und schlug über die Stränge. . Schon am frühen Morgen unter der Dusche stand mein Penis senkrecht. Sie hatte ihnen immer noch den Rücken zugekehrt. fickt er besser als ich?“ fragte er sie nun in einem weiterhin wütendem Ton. „Du bist da unten ja total nass, Was ist den los?“. . Alles andere kannst du dir für heute abschminken. . Da geschah es. Ich tanzte also alleine zur Musik und bemerkte nach einiger Zeit, dass Peter auch auf der Tanzfläche war. . Sie folgte also seiner eindringlichen Bitte und legte die Kette vor die Tür, wenn er nicht im Hause war. Ich hatte einen Orgasmus, ohne mich zu berühren. . Und das würde vielleicht Andrea nicht gefallen,. Sie beruhigte: Mach dir keine Sorgen. „Mein Alter hat das bestimmt gehört“, sagte Thomas. Wie ein Rüffel kam es von ihr: Nein, bitte nicht fummeln. Beide atmeten schwer. Unerwartet und nicht wissend, wie mir geschah kam ich zum Orgasmus und ejakulierte. »Also ich freue mich schon auf heute Nachmittag. Dann wanderte Thomas unter der Decke mit seiner Hand vor zu Stefanies Bauch griff ihr schließlich unter den Rock über ihr Schamdreieck. Sie protestierte leise flüsternd und beklagte sich über das unerwartet schnelle Ende. Wieder dachte er an einen Kerl und wurde dabei noch geiler auf diesen dreiundzwanzigjährigen Rasseleib. Den restlichen Abend über wurden ihre Bemühungen immer fieberhafter, sich zu stimulieren. Du überlegst wie viel Hände dich berühren es ist einfach nur geil und du genießt es bis auf einmal ein heftiges rucken durch deinen Körper geht . Gegen 13. Thomas sagte nur: „Es ist dein Wohnzimmer, Dad. . Geschickt tauchte seine Hand unter der Strumpfhose ab. „Oh, schau mal, in Nachbardorf ist um 14:30 Uhr Fastnachtsumzug. . Sehr schnell ächzte sie, ihr Becken bewegte sich vor Lust. Er lag nun glitschig zwischen ihren Beinen. . . „Eigentlich wollte ich zum Spiel Nottingham gegen Arsenal, aber wenn Du was Besseres vorzuschlagen hast…“. In der Eisdiele bemühte sich Stefanie, ihre Beine immer züchtig geschlossen zu halten, damit niemand ihre nackte Pussy sehen konnte. Thomas hielt die Luft an. So was, die Freundin meiner Mutter entpuppte sich als fickgeiles Luder! Ich begann wieder heftig meine Nudel zu reiben und genoss die zweite Show. Mit der Tür wollte ich nicht ins Haus fallen, und sie machte mir absolut keine Avancen. also wieder hinab ach denk ich mir fang ich doch mal unten an und nehme deinen rechten Fuß . Tim keuchte schwer. Der Nippel, der gerade aus seinem Mund glitt, stand mindestens 1,5 cm ab und war härter denn je. Thomas fing sachte an, sein Becken zu bewegen. . Es war Mark, das war Stefanie klar. Noch niemals waren sie sich begegnet. Küsste deine Pussy nochmal, dann dich selbst. Tim bewegte sein Becken kraftvoll.