Neu im Job – Prolog 1

Ich stand langsam auf. Dazu trage ich noch eine langhaarige Perücke. Das erste was er sah, konnte er kaum glauben. Das Drumherum habe ich völlig ausgeblendet und erschrecke, als plötzlich eine Hand über meinen Rücken und zum Po streicht. Alles deine schuld! Bis vorhin war ich noch ganz mit mir im Reinen! Aber du musstest ja da so nackt auf dem Untersuchungstisch liegen! empört sich Verena und dreht sich zu mir um. Ich glaube es wird zeit, dass du ein bisschen gurgelst. Ich leckte mir über die Lippen, um die Tropfen die dort gelandet waren, meinen Mund zu bekommen. Jetzt galt es nur einen geeigneten Ort dafür zu finden. „Wow, Herr Professor, sie werden wieder steif … in mir. Mit Freuden erkannte ich Lena, die mich beinahe überschwänglich begrüßte. Also eilte ich nackt den langen Flur entlang, was mich wegen der Gefahr des Gesehenwerdens weiter erregte. Sie fing an zu lachen und meinte nur, das ist doch kein Name für ein Dienstmädchen. Er drückt die Eier zusammen, dann zieht er sie lang und drück sie wieder zusammen. Mein Schwanz beginnt zu zucken und plötzlich beginnt mein Stecher mich zu ficken. sie hatte die Flip- Flops an den Füßen. . Als Oberbekleidung trug ich eine Blue Jeans und ein schwarzes Hemd. Der ganze Körper dieser jungen, heißen Blondine zuckte unter dem Höhepunkt und bebte unter seinen rammenden Fickstößen. Verlieb dich bitte nicht in mich, okay?“. Ich blicke hoch und sehe einen weiteren Mann vor mir stehen, der mir seinen Schwanz präsentiert. Sie macht es sich dann oft selbst. So wie ich sah auch er ihr lustverzerrtes Gesicht, hörte ihre nymphomanen Schreie und fühlte ihr anhaltendes, hartes Schütteln unter sich. Wir bekamen die Garderobe gezeigt und waren wenig später kaum mehr bekleidet als die anderen Gäste. Der Mann bewegte sich jetzt langsam vor und zurück. Ich sah sie sofort an einem Stehtisch stehen. Ich war grade damit beschäftigt die sachen in der Küche einzuräumen da Klingelte es auch schon. Sie strahlte wieder. Bei mir im Haus wohnen 2 türkische Familien. Ich drehte ihm also den Rücken zu und realisierte erst jetzt, daß ich an diesem Tag doch mit einem Body unterwegs war. com Alles klebte von Unmengen an Sperma. Ein paar Minuten später bin ich dran: Wie bereits vermutet ist Verena der Vampir vom Dienst. Nahmen sie die Einladung zum Kaffe an, landeten wir auch im Bett. Es folgten dann ein paar Tage ein Mail dem anderen. Jemand griff meine Beine, spreizte sie und drückte sie nach oben. Mit lautem Stöhnen und gestammelten Worten ermunterte er sie, weiter zu machen. Sofort übernahm ein anderer den Platz zwischen meinen Schenkeln und dehnte meine Hurenfotze auf. Es war jedesmal ein geiles Erlebnis wenn ich meinen Schwanz in eine neue Muschi stecken konnte. Währenddessen sah ich mir Sarah etwas genauer an und erst dabei fiel mir auf, dass sie für eine Visagistin recht bizarr gekleidet war. . Also sag mir, was du möchtest. Komm bitte heute Abend um 19 Uhr zu mir ins Studio. Es war wie ein Rausch. “ „Halt die Klappe, Süsse, sonst hör ich mit deiner Bestrafung sofort wieder auf, okay?“ „Oh, bitte nicht Mischa, mach weiter!“ „Genau das wollte ich hören. „Puh, ihr seid zwei wilde Hennen“, sagte Müller. . Von Jenni kam sofort: „Nicht so zaghaft, lutsch ihn wie ein Lolli. Ich tat es noch einmal aber diesmal lies ich das Bier auf ihre Euter laufen. Da Karims Zimmer noch nicht fertiggestellt war und auch in den anderen Zimmern noch renoviert wurde, nahm ich ihn mit in meine Wohnung. .   Jonas versucht, nachdem sich Christian bei ihm ausgeklinkt hatte, aufzustehen. Erst wenn ich einen geeigneten Platz in einem Separee gefunden habe, dürfen sie mich später auch anfassen. Sie kam einfach mit in die Küche und setzte sich an den Tisch wärend ich noch schnell den rest weg geräumt habe. Dabei kam er mit dem Kopf nach oben, um auf den unglaublichen Prügel von Christian zu sehen. Die Pullover gaben nämlich mehr preis als die meisten Bikinioberteile. Vorsichtig leckte ich leicht an der Unterseite der pochenden Eichel vor mir. Jaja Frau Doktors begnadete Hände hm? zwinkert sie zurück. Ich schaffte es gerade so in mein Zimmer. “ Er folgte dem Tipp, ich war kurz vorm Blitzen, da blitzte es über mir. Auch schlaff war er noch ziemlich groß, sie massierte ihn ein bisschen mit der Möse, fühlte ihn leicht zucken und pulsieren. Hatte kurz ganz schlimmes Kopfkino. Beiläufig fragte er nämlich später nach. Er drückt die Eier zusammen, dann zieht er sie lang und drück sie wieder zusammen. Bernd: ja, sehr schön Max, dein steifer Schwanz und mitten durch die Eichel die Nadel durch, ein tolles Bild. Max atmet schnell, pustet und keucht