Neuer Mitschüler, 5. Teil

Und wir gingen zu ihrem Auto, ein schickes Cabrio. Du bist eine geborene Hure. Ich suchte in den Umkleiden nach einer freien Kabine und fand eine offene Tür. Er hielt meine Arme nach oben, kitzelte mit seinen Fingern von den Unterarmen bis in mein Achseln hinein. Besuch mich doch mal wieder. Mein Schwanz fing an zu wachsen. Ausgerechnet in unseren Saal. Ich denke sie wiegt ca. . Tatsächlich! Es war David! Er schlich sich, ohne Licht zu machen, am Bett vorbei, und ging ins Bad. Resümierte er in einer infantil anmutenden, gekünstelten Kindersprache. . Ja! Klar! Sie grinste. Denn er wollte sie! Heidi! Nur noch sie! Die Zeit verging zu langsam für ihn, aber sie verging! Das Open-Air-Festival rückte näher. Es macht mich schon verrückt dir zuzusehen. Sanft berührte sie mit ihren Lippen die Spitze meiner Eichel. . Duschen, Trinken, Pause, nächster Gang. Selbst nach all dem was nun schon passiert ist, hatte er damit wirklich nicht gerechnet. Nur stöhnst du vor Erlösung. Aber ich war nervös. Als wir es wieder miteinander getrieben haben wollte sie recht schnell wieder von hinten genommen werden. Die roten Wangen zeugen von höchster Erregung. Harrys Gegenwart konnte ich auch nicht mehr länger ertragen, weil sie mich ständig an meinen Fehltritt erinnerte und mein Schuldbewusstsein enorm aktivierte. Verliebt hängte ich mich an seinen Arm und öffnete so weit ich konnte meine Beine um ihn besser an mich rankommen zu lassen. . Er streichelte sie und wurde hart. Ich war so geil, dass ich mich kaum noch zurückhalten konnte. Dann drückten sie ihr abwechselnd ihre Schwänze in den Schlund und waren offensichtlich genauso von ihren Blaskünsten begeistert wie ich. Brüllendes Gelächter begleitete diese besondere Form des Schnapssaufens und alle wollten das mal versuchen. Nein! Sie konnte es doch nicht – noch nicht! Die Vorstellung seinen Penis in ihrem Mund zu haben und dann würde er. Heidis Mutter fand es sogar sehr beruhigend einen Mann an ihrer Seite zu wissen, der sie beschützen würde. Abends sendete mir Nadine noch ein Bild ihrer noch gefärbten Brüsten. . Am liebsten hätte ich laut aufgeschrien vor Empörung, aber was würde dann geschehen? Vermutlich genau das, was ich auf jeden Fall vermeiden wollte. Unglaublich wie eng sie sich doch noch nach all dem anfühlte. Ich schlage vor, dass ich die Konditionen von heute übernehme, also 500 für zwei Stunden und 200 für jede zusätzliche Person, aber es muß nur eine Schlampe da sein. „Sie zählen nicht nach?“ „Herr von Axmannshausen – warum sollten sie mich denn bescheißen wollen. – Wow! Seine eigene Geilheit wurde plötzlich nebensächlich. Aber auch, um ihm zu zeigen, dass ich ihn bemerkt hatte, aber immer noch schlafen würde