Pornotraum 29 – Ein neues Kapitel

Jan liegt leise seufzend da, die Augen geschlossen. In der Mitte stand ein Sportgerät wie ein Bock mit Schnallen an den Beinen. Damit hätte er von so einer tollen Frau wie ihr nicht erwartet. Und praktischer, falls du plötzlich den Wunsch verspürst, mitzumachen. Ob wir danach noch so zueinandergestanden hätten, wie jetzt, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Mir geht es ebenso, bald kommt mein Schwanz mit Jans heftig hin und her schwingenden Eiern ins Gehege und gleich darauf erbebt Waltraud in meinen Armen und schreit einen Orgasmus hinaus. „Die Akteure sind unsere männlichen Mitarbeiter, die das Standing für eine öffentliche Sexvorführung haben. Boris grinst und beugt sich vor: Und wenn du hier leben würdest, welche Rasse würdest du wählen?. Keiner konnte sagen, warum, denn die Schwangerschaft war, so gut verlaufen, wie es ging. Sie nahmen sie hart durch. spielt sie die Spröde. Laura steht auf und geht unter die Dusche. Verabredet haben wir uns dann gemeinsam in einem netten Lokal zum kennenlernen. “ In diesem Saal bewirten wir auch bei ganz normalen Festivitäten. Aber das wirst du sicher selber festgestellt haben. Sie war jetzt endgültig bereit, ihn zu empfangen und sie schrie leise auf, als seine Eichel ihre Scham berührte und dazwischen rutschte. Ich fragte ihn ob er mal eine anziehen wolle, was er sofort bejahte. „Fällt dir schon was ein? fragt sie nach einem Zwei-Minuten-Ritt. Schwache Krämpfe ließen ihren Unterleib und die Bauchdecke hart werden. Sie genoss es Immernoch das konnte man an ihrem stöhnen und wie sie sich windete spüren und sehen. Herbert dachte an alles. Mein Opa war Fernfahrer und selten zu Hause, darum musste ich häufiger mal helfen auf dem Resthof. Doch als sie stand, knickte ihr verletztes Bein ein und ich hielt sie fester als zuvor. Ihre Finger suchen den Klitoris und sie stöhnt als sie es findet. Dann zog sie mit leicht zitternden Fingern ihr Oberteil so weit herunter, dass sie ihre wohlgeformten Brüste herausholen konnte. . Da ich ohne Licht vorbei schlich um sie nicht zu wecken, hörte ich einen schnellen Atem und in ganz leichtes Geräusch wie als wenn jemand über Haut streichelt. Aber das machte nichts, denn ich hatte keine Kosten gescheut und gleich eine ganze Kiste mit sechs Flaschen erstanden. Gefällt Dir bei uns scheinbar ganz gut. War sie zuvor eng gewesen, wurde meine Bewegungsfreiheit in ihr weiter reduziert. Wieder blieb sie stehen. Er massierte ihren Kitzler und sagte zum anderen, „Sie wird feucht. Eine wie mich!“, sagte sie in einem seltsamen Ton, den ich die ganze Zeit, seitdem sie bei mir war, noch nicht gehört hatte. Kathrin nahm den Schlüssel vom Türrahmen schloss die Tür auf und nachdem wir im Zimmer waren auch gleich wieder hinter sich zu. Ich bin auch unglaublich schön gekommen. Hinter hohen Vorhängen befand sich ein Balkon, der einen Ausblick zum Garten bot. Kurz entschlossen besorgte er sich eine Eintrittskarte und freute sich darauf, einmal wieder etwas anderes zu erleben als nur immer seinen Hobbys nachzugehen. Sie konnte sehen, wie in seine erstarrten Muskeln Bewegung kam und er weiter in Richtung ihrer Beine kroch. Sie hingegen hatte jetzt Blut geleckt. Alleine Sex zu machen, wird mit der Zeit öde und Männer gibt es nicht“. Es war recht warm und Oma trug ein Blümchenkleid. „Ich versuch es. In einem drinnen, sah es anders aus. Für sie der Zweck ihres Lebens, auch wenn viele andere das anders sahen. Also ging ich in mein Schlafzimmer und zog mich bis auf die Boxershorts aus. Irgendwo muss Wein sein, denkt sie und stöbert die Schränke durch bis sie fündig wird. Und was hast du für ein Grund, mitten in der Nacht hier zu stehen? fragt Laura. Es sah wie die Untersuchungsräume wie oben aus. Aber es mußte aus Metall sein, etwas kurzes. Nein, das ist hier kein öffentliches Schwimmbad. Etwas lief aus ihrem Mund und tropfte auf den Boden. „Kommt das geil? fragt sie. „Wenn Du mich dort verwöhnst, wird er schnell steif, was die Voraussetzung für unseren gemeinsamen Spaß ist. Erst als sie es sich gemütlich gemacht hatte, streckte sie ihre Arme aus und forderte ihn damit auf, mit auf das Bett zu kommen. Durch den Absatz wirkten ihre Beine noch schlanker als sie ohnehin schon waren und machten sie länger. Macht mir auch keine Umstände. Viel Zeit bleibt nicht mehr und da sich Jan immer noch vornehm zurückhält, lade ich ihn halt zum aktiven Mitmachen ein