Praller Arsch und Riesentitten – Seitensprun

Einer aus unserem Ehe-Schlafzimmer. . Dieser Anblick erregte auch mich. Du bist doch der beste Bruder der Welt. Die beiden küssten sich! Was soll denn das, dachte ich mir. Sie amüsierte sich darüber das ich das Teil die ganze Zeit getragen hatte und wie nötig ich es wohl haben müsste. Schwupps saß Sie auf dem Beckenrand und spreizte die Beine auseinander, so dass ich ihr kleines Loch sehen konnte. Bei jeder Berührung drang aus Judiths Kehle ein spitzes Stöhnen. Gabi riss mich aus meinen Gedanken, „lass uns nun erst einmal hoch ins Bad gehen und ich nehme dir den Peniskäfig ab“. Bis zum letzten Tropen lies Chrissy meinen Schwanz nicht aus seinem Mund. Ich ging jetzt volles Risiko. Deshalb war ich echt erstaunt dass er sich solche homoerotische Seiten anschaute. Wie gesagt, wohnten wir seit kurzem in einem neuen Haus auf dem Lande. Es war total unkontrolliert, ich schleuderte es mit einem enormen Druck heraus, einige spritzen Judith direkt in den Mund, andere klatschen in ihr Gesicht und wieder andere blieben in ihren Haaren kleben. . Beide stöhnten sie kurz darauf auf. Die Schwänze der beiden Jungs standen senkrecht und auch meiner war noch immer voll ausgefahren. „Hör auf, ich kann nicht mehr“. Ich nahm meinen Hausschlüssel und ging das Treppehaus hoch, oben klingelte ich da ich sicher sein wollte das mein Onkel, der Bruder meiner Mutter, nicht mehr zuhause war. Als wir wieder ins Wohnzimmer kamen saß der Chef gerade auf dem Sofa und schaute sich meinen „Film“ an. Also wurde es Zeit mit den sanften Spielchen aufzuhören und das Tempo und die Intensität um so einiges zu erhöhen. Ich darf dich nicht ficken“. Diese Geschichte ist wahr. „Jahh, mir kommt es, ist das geil“. Aber nicht ohne mich dachte ich mir, wer weis ob ich das noch mal erleben werde und so hielt ich meinen Saft so lange wie mõglich zurùck, aber Chrissy war ein guter Bläser und wusste wie er es anstellen musste um mir den Saft Hochzuholen. . “ sie guckte mich an und schien darauf zu warten, dass ich meinen Namen sagte. Judith schien das aber nicht so sehr zu interessieren sie öffnete ohne weiteres zögern ihren Rock und schob ihn sich vor meinen Augen sehr verführerisch über die Hüften. Dann rutscht er gleich von ganz alleine rein. Ich bin in einem Swingerclub. Eine Hand Olivers streichelte das Rückgrat entlang, als ob sie ihn anfeuern wollte, den Gipfel der Lust zu erreichen. Da er älter war als er, würde er schon wissen, was er machen musste. Petras Pussy war so feucht, dass jede Bewegung ein schmatzendes Geräusch ergab. Du hast meinen Namen genannt als du gekommen bist und seither weiß ich das ich dich wohl sehr errege . Als wir in den frühen Morgenstunden nach Hause kamen setzten wir uns noch auf den Balkon, um den Sonnenaufgang anzusehen, dabei lehnte sie sich an meine Schulter und versuchte mich zu küssen, was ich mir natürlich nicht entgehen lies. Er streichelte noch über meinen Bauch und sagte leise, dass ich jetzt besser wieder nach Hause gehen sollte, wegen meiner Frau. Die Schachpartien fanden die Billigung von Olivers Eltern, weil sie so die Gewähr, trotz dessen Volljährigkeit, hatten, dass ihr Sohn nicht im Dschungel der Stadt auf Abwegen gerät. Aber nicht ohne mich dachte ich mir, wer weis ob ich das noch mal erleben werde und so hielt ich meinen Saft so lange wie mõglich zurùck, aber Chrissy war ein guter Bläser und wusste wie er es anstellen musste um mir den Saft Hochzuholen. Wir waren beide schweißgebadet und glücklich. Mitten in der Nacht wurde Oliver wach. Ernst sah lächelnd mit Genugtuung, dass Oliver etwas erlebte, was einem Mann nur höchst selten beschieden ist. Sie führte mich in eine ausladende Wohnesszimmer Landschaft und gab mir zu verstehen ich solle auf einem Stuhl am großen Esstisch platznehmen. . Diese Worte holten Ernst aus einem wundervollen Traum, in dem sich er und Oliver heiß und innig geliebt hatten, in die Gegenwart zurück. “ Wollt Ihr wissen wie es weitergeht? Dann haut in die Tasten und macht ein paar geile Kommentare. Aber auch unsere Tochter entwickelt sich prächtig und ihre Brüste werden immer grösser und die Haare um ihre Fotze spriessen auch bereits. Immer schneller ging ihre Zunge um meine Eichel, spielte an meinem Eichelbändchen, knabberte an meinem kleinen Schlitz an der Spitze. Wir hatten schon einige Tequila boom und ein paar Bierchen getrunken und ich spürte die Wirkung des Alkohols schon mehr als mir lieb war. Sie kam seiner Bitte nach und zog ihn wieder an. zuhause. Mit einem Megadruck direkt in ihre Speiseröhre. Zu erst lasse ich meine Zunge durch ihre Scheide wandern, um noch mehr von ihrem Saft abzubekommen, danach widme ich mich ihrer Knospe, was sie mit lautem Stöhnen quitiert. . Mitten in der Nacht wurde Oliver wach. Wir wurden schneller und ich merkte, dass sie gleich kommen würde. Meine Kameras waren auch mit Nachtsicht ausgestattet und so würde ich auch alles was sich im Dunkeln abspielte mitbekommen. Oliver hämmerte seinen Luststab wild und hemmungslos in den engen Darm, als ob ihn tausend Teufel ritten. . Soll ich dir in den Mund spritzen?“ „Mja, spritz in den Mund wenn Du kommst“. 00 Uhr und in etwa die Zeit in der meine Kinder normalerweise zu Bett gingen. Chrissy konnte seinen Trainer mit der Badehose geil machen und tat das jetzt auch nach allen Regeln der Kunst. Dann schaute sie mir in die Augen und sagte: Nicht doch, die solltest du lieber weiter unten bewegen! Greif mir ruhig fest an den Hintern, ich mag es wenn man mich hart ran-nimmt! Wir tanzten eine ganze Weile, sie wurde immer wilder. Abends ging ich mit Martina und ein paar ihrer Freunde noch was trinken. 10 Minuten so, dann spritzte ich meine Sahne in Petras kleine Pussy