Schreib mir privat

Gib ihm schnell eines der Heftchen, damit er uns nicht so verlangend auf die Schwänze schaut“ vernahm sie die Stimme ihres Bruders. . . Etwas ratlos sieht er mich an. Ganz versehentlich rutscht meine Hand zu seinem Schwanz. Es war nun Zeit die junge Dreilochstute einzureiten. „Entschuldigen Sie…“, sagt ein Mann in meinem Rücken. Horst hörte schmatzende Geräusche und das leise Stöhnen seiner Tante. So lag ich nun da und er setzte sich auf meinem Bauch, legte seinen harten Schwanz zwischen meine Brüste und bewegte sich vor und zurück. Brauchste nicht zur Zeit sind wir wohl allein. Er stimmt zu und wir machen uns auf den Weg. Die Frau wollte alles. So entschied sich Elke dafür, eines Samstagnachmittags, nachdem sich die drei Männer schon eine Weile verabschiedet hatten, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie dürfen mich ansehen. Als ich die Aufschrift Gaykino sah, bekam ich weiche Knie und ging nervös durch die Tür. Mein Gesicht ist weiterhin gerötet, aber das ist keine Scham. Als beide einen für sie angenehmen Rhythmus des Rein- und Rauschiebens gefunden hatten, kümmerte sich Elkes um den Papaschwanz, der ihr schon ganz ungeduldig auf die Lippen gepresst wurde. „Komm und melke Mamis Brüste sagte sie und griff nach meinen Händen. Mein Freund unterbricht mein verlangendes begaffen, und drückt mir wieder seinen Schwanz in den Mund