Selbsterhaltung (Kapitel 4) – Der Rundgang

Mach so weiter. Ich musste Stöhnen. Die beiden bekamen den Urlaub von Ihren Eltern bezahlt. Aber das von den Dreien glaube ich noch nicht. Die Dinge haben eine Wendung genommen, welche ich niemals für möglich gehalten hätte. Das Zucken war noch nicht abgebt, da nahm sie den Schwanz aus dem Mund. Anja war gefasst und bat um mehr, sie trug selten einen BH auch heute hatte sie nur einen Sport-BH drunter den ich ihr leicht über den Kopf ziehen konnte. Du bist pünktlich. Mir war es egal. Nicht in diesem Raum. Ein lautes Räuspern gewann die Aufmerksamkeit der Engländer. Ihm mussten die Säfte in Wallung geraten, aber dass er das Glück hatte, das es bei ihr auch so war, brachte ihn um den Verstand. Doch dann verkrochen wir uns doch in unser schönes Bett und schliefen zufrieden ein. Und sie gefiel sich selbst in diesem Moment auch besonders gut. Einmal und er verschwindet aus unserem Leben. Also los jetzt!“. Allerdings hatte er mich immer wieder versucht um den Preis zu drücken, was ihm nicht gelang, ich zeigte ihm die Bilder der beiden Frauen und ihren beiden Töchtern, die 5 Jahre alt sind, denen die Fischereiflotte mit den drei Schiffen gehört. Wenn Sie mich jetzt entdeckt wie ich über die Trennwand schaue und Sie beobachte, dann kann ich keine glaubhafte Erklärung dafür bieten bei der ich nicht wie ein Spanner dastehe. Stephanie jammerte aber unbeirrt weiter. Sie kam zu mir ins Bett. Mehr als die Hälfte des Urlaubs war um und Melanie war wie gefangen in einem Traum. Seine Berührungen waren der Wahnsinn in diesem Moment. Sie kratzte ein wenig daran rum und zwirbelte Ihn durch Ihre Finger. „Allein bleib ich auch nicht da“ protestierte Stephanie und stand auch auf. Ich hätte mich ja gerne Angeboten es Ihr zu besorgen, aber so weit wollte ich nicht gehen. Noch war es ganz klein, aber ich spürte es wachsen. Von dort aus an der Innenseite hoch bis zu den sich durch die Hotpants abzeichnenden Schamlippen, die ich aber nicht berührte. Als ich am Hotel ankam, standen die beiden schon parat. Du hast ja Übung im Doppelleben führen, wie dein Arschloch beweist. Und das, ohne das ein Fingern oder Penis in mich eindrang. Mein erster Gedanke war WOW! Ich betrachtete ihr Profil, sah mir ihre Bilder an. Silke kommt über den Schulhof gelaufen. Ich versuchte mir den Anblick von eben wieder in Erinnerung zu bringen: Wie die Frau sich neben mir bückte und mir Ihre Fotze und Ihr Arschloch präsentierte. Überall hinterließ er seine Spuren. „Ich musste los und wollte Dich noch schlafen lassen. Ich kann Dir auch nicht erklären wieso. Glücklich begaben wir und wieder dem Wasserstrahl der Dusche hin und genossen es. Schon allein aufgrund ihres lieblichen Anblicks konnte er nicht länger an sich halten. Schließlich haben wir uns jetzt fast 5 Jahre nicht mehr gesehen. . Schnell drehte ich mich auf den Bauch um nicht in die gleiche Situation wie Beat eben zu kommen. Bis morgen also. Sie zog der Reihe nach alle vier Fesseln nochmals fester, so dass meine Bewegungsfreiheit fast gegen Null war. Es waren nun ein paar Monate vergangen und ihr Geburtstag stand wieder vor der Tür, und diesmal wollte ich sie richtig überraschen. Bis ich plötzlich einen stechenden kurzen Schmerz auf dem Bauch fühlte. . Ich stand auf um auf die Toilette zu gehen, obwohl ich gar nicht musste. Meine saugenden Bewegungen beförderten mehr von seinem Präejakulat aus seiner Harnröhre und ich spürte und schmeckte sie in meinen Mund austreten. Im Gegenteil: britische Musik, britischer Humor. Ich nahm einen Seidenschal, wickelte ihn etwas zusammen und legte ihn über ihre Augen. Silke stöhnt leicht auf. Schließlich haben wir uns jetzt fast 5 Jahre nicht mehr gesehen. Beziehungsweise traute sie sich nicht, derartige Phantasien auszuleben. Die Freude war groß und ich wollte schnell mehr von Ihr wissen. Sie kletterte etwas höher im Bett und lies ihre heiße leicht behaarte Öffnung über meinen Phallus schweben. Ganz im Gegenteil. Jäh wurde sie dann von der Zofe geweckt. Als der erste Tropfen des heißen Wachs auf meine Eichel tropfte stieß ich einen Schrei des Schmerzens und gleichzeitig der Lust aus. . “ „Und unsere Noten bleiben schlecht,“ sage ich, „und wir können Später nie richtig Geld verdienen. Seine Boxershorts zog sie runter und klemmte den Bund unter seine Eier. Ich traute meinen Augen nicht. Schneller und fester saugte sie an meinem zitternden Kolben. Sie ist soweit, sie würde jetzt alles tun um von mir verwöhnt zu werden. Bis ich plötzlich einen stechenden kurzen Schmerz auf dem Bauch fühlte