Spontaner Dreier auf dem Autobahnparkplatz

Analsex stelle ich mir schmerzhaft vor und blasen ist auch nicht mein Ding, zumal Thomas einen Urwald um seinen Schwanz hat. Langsam bewegte ich meinen Kopf vor und zurück und nahm so seinen Schwanz immer wieder tief in mich auf. Aber ich packte nach dem Schwanz denn Thorsten hatte ihn schon rausgeholt. . Streichelte sie liebevoll und danach bekamen auch ihre Nippel sprichwörtlich ihr Fett weg. Wir wollten dieses übereinander herfallen in Meikes Gegenwart starten und vor ihren heraus kullernden Augenstarten. Langsam kamen wir wieder in den Taumel, in dem wir uns schon vor einer kleinen Weile befunden hatten. Herr Balsam trat hinter mich und schob mir ohne Umschweife sein Gerät wieder rein. Und garantiert würde Rainer sie auch nicht verachten, sondern ihr gefährlich auf den Pelz rücken und sie knallhart besteigen. Und ich weiß, dass der andere es durfte. Tom und ich auf die eine, Thorsten auf die andere Couch. Derjenige, der zwischen meinen Beinen kniete, hatte mir mittlerweile einen Finger in mein Loch geschoben. Der Regen schüttete aus vollen Eimern und ich musste einen Moment an Christina denken. „Emma!“ – eine vorwurfsvolle weibliche Stimme unterbrach ihren Kuß. Herr Krüger wird meine Votze beglücken und Herrn Balsam verpasse ich den Blowjob seines Lebens. Er begann mich mit langen Stößen zu ficken. Er wußte, diese Berührungen versetzten sie in Hitze und er wollte dieses exquisite Gefühl einfach auch genießen