Stardust – Teil 1

„Komm her,“ rief sie mir zu, „ich will das Plastikteil gegen was echtes austauschen. Meine Zunge umspielte seine Eichel, sein dünnes Bändchen auf der Unterseite und ich fing an, mein Kopf rhythmisch vor und zurück zu bewegen, variierte dabei immer wieder die Stärke des Saugens, denn ich wusste, das macht ihn wahnsinnig. Wahrend ich sie fickte fragte ich sie:“Hast du dein Hintertürchen gereinigt?“ „ja natürlich du weist ja was ich mag. Wir erfuhren dass sie doch recht einsam sei und durch die engen Zeitpläne habe sie auch keine Gelegenheit jemand kennenzulernen. Doch das alleine war nicht ihr Ziel. Ihre Hände auf seinen Beinen abgestützt, einzig mit ihrem Silp ,der zwischen ihren Beinen hing, und auf schwarzen High Heels, gleitet sie auf Dietmars Schwanz auf und ab und scheint langsam gefallen daran zu finden, denn immer öfter erklingt nun ein leises stöhnen aus ihrem Mund und ihre Fotze schmatzt vor Feuchtigkeit bei jeder Bewegung. Als rieb ich seine Beine von oben bis unten ein. Aber bei einem Unternehmer mit 80 Stunden Arbeit in der Woche kein so leichtes Unterfangen. Ihr Körper war schön gebräunt und ihr weißer Bikini war ein super Kontrast dazu. „Dich geb ich nicht mehr her“, sagte sie nach einiger Zeit und schmiegte sich wieder an mich. Wir legten sie in die Mitte. Ich habe keine Lust mehr dir bei der Verführung meiner Frau zu helfen. Ich bin nur Spüren, Genießen, Fühlen und reagieren, Gefühle äußern über Bewegung, Mimik, Geräusche. Auch Bianca fing nun an unter Dietmars harte Stößen am ganzen Körper zu zittern, was ein sicheres Zeichen für ihren nahenden Orgasmus war und Dietmar? Er zog einfach seinen Schwanz komplett aus ihr heraus, setzte sich wieder hin und ließ Bianca dort einfach stehen kurz bevor sie gekommen wäre „Nicht so schnell, wenn ich dich kommen lassen soll musst du mir erst mal deinen Saft vom Schwanz lutschen und zwar besser als vorhin“ sagte er überlegen. „Na hab dich nicht so. Hinter ihr stand ich auf und hob sie so hoch, dass sie auf die Beine kam. Wenn wir Ihre Hilfe benötigen sagen wir bescheid. Dann noch einen Harness aus Lederriemen die verstellbar waren und die entscheidenen Stellen am Körper eng umschlossen. Mit einer großen Klemme umfasste sie den rechten Nippel und positionierte die Nadel entsprechend. Sie war auf dem besten Weg zum ersten Orgasmus. „Du solltest dich nochmal schnell im Gesicht waschen. Ein Arm umfasst mich, eine Hand legt sich auf meinen Bauch. Nein, die Geschichte war anders. Ihre Beine zitterten heftig und trugen fast ihr Gewicht nicht mehr. Mein inzwischen komplett harter Schwanz sprang ihr förmlich entgegen. Die Geschichte ist 100ig wahr Und genau so passiert wie sie zu lesen ist. Das würden bestimmt gerne viele Männer jetzt sehen wollen“, sagte er hämisch grinsend. Dabei kam heraus dass weder sie noch ich auf Gruppensex standen, wir wollten allerdings zu gegebener Zeit mal einen Dreier mit einer anderen Frau ausprobieren. „Du musst mich schon bitten. Bestimmt der Tester für gute Gespräche. Ich lag leicht auf ihr und fickte sie nun richtig. Anders konnt man es nicht nennen. „Komm, ich mach das für dich…ich will dich einseifen, waschen…abtrocknen und wenn du möchtest, dann creme ich dich noch überall ein…“ „Du würdest das machen?“ „Klar doch…. Mir gefällt sie nämlich auch. „Mach dir nichts draus. Sie war einfach meine sexy Susi und das sagte ich ihr auch. Dazu eine teure weiße Bluse und einen eleganten schwarzen Blazer. Und wieder war es ihr geiler Körper und ihre toller Arsch, der mich fast um den Verstand brachte. Aber so wie ihr ausseht ist das auch kein Wunder. Ich halte mich etwas im Hintergrund. Wieder fing ihr Körper an zu zittern und zu beben und wieder zog Dietmar seinen Schwanz heraus. Dann, und das war schon immer ein Traum von mir, hatte ich mir einen Eagle Low Drag GT gekauft. Michaela trug ein Latexkorsett mit offenen Cups und dazu Latexstrümpfe. „Willste kommen oder noch ein bisschen hinauszögern“. “ Sag mal Schatz,schon gesehen in Köln hat ein neuer Club aufgemacht. Jaaaa, ich komme…ja Baby…jahhhh“, schrie Bettina vor Lust. Also fuhr ich mit meinem Firmenwagen nach Schwabing und besuchte die Filiale. Sofort hielt ich sie fest und erlebte, wie sie nach Luft schnappte und langsam weich wurde. Dort handelten wir erst die Präliminarien ab. Ronja sitzt auf der Couch. „Endlich hast du meinen Rat beherzigt und dich mal wieder ausgiebig von einem Schwanz ficken lassen. Ihr Orgasmus war so heftig dass die kurz weggetreten war. Ihre Fotze klaffte weit auf. Er sah mich nur an als hätte er die Frage gar nicht verstanden