Unser Treffen…. die Fortsetzung

Ihr aufstöhnen war fast lauter als der Film. Mnobyj und unser Käp´n haben sich einander verzaubert und tragen sich in der Seele, wie auch ich ihn. Aber was sollte ich tun? Sie rausschicken? Eine Szene machen? Zunächst war ich mal ratlos. Ihr Geruch, ein Mix aus Urin, Mösenschleim und Schweiß, macht mich heiß. Am Frühstückstisch herrschte am nächsten Tag eisiges Schweigen. . Mutter schüttelte ungläubig den Kopf, als sie den großen dunklen Fleck auf ihrem Rock und die kleine Wasserlache auf dem Fußboden betrachtete, den ihr Abgang hinterlassen hatte. Es sei zwar ein Samstag-Abend, aber ich würde mich mit Freundinnen zum Tanzen verabreden. Sie öffnete wieder ihren Mund und er drang tief in sie ein. „Du wirst mit deiner Freundin schlafen, . Nie hatte er jemals zuvor den Wunsch verspürt, eine Frau noch einmal zu treffen, wenn er sie schon einmal komplett durchgenommen hatte. Nicht bewegen. Michis Schwanz stand steil nach oben und gierte nach einer Berührung. Sie schloss die Tür und ging leise die Treppen runter. Er war reich, angesehen, hatte einen guten Namen und noch bessere Kontakte. „Guten Morgen mein Kind. Es war toll. „So ein Dreck , da war sie wieder, die derbe Ausdrucksweise die Tanja schrecklich fand. „Es wird Zeit, dass du kommst, wir müssen 13 Uhr beim Notar sein und jetzt ist es schon 10 Uhr“. wenn deine alte Mama sich ein bisschen, wie eine kleine Schlampe benimmt?“, antwortet sie keck mit einem geilen Augenaufschlag. Liebevoll streichelte er meinen Busen und zwirbelte meine Nippel. . Leicht schwankend, mit erhobenem Glas stellte er sich neben ihren Sessel. Ich erkannte nun, dass meine Drillinge eine weitere Halbschwester hatten, die genauso verrückt ist wie ihr Vater. Ich richte mich auf und nehme ihre Füße, an den Fersen, in die Hände. Ihr flacher Bauch lud dazu ein, sich hinzuknien und sein Gesicht an sie sahnige Haut zu pressen. Paula nahm meinen Schwanz wieder tief in Ihre Fotze auf. „Steck ihn mir endlich rein. Nein, wenn Luna Glück hätte, würde sie vor ihrer Rente vielleicht ihre Jungfräulichkeit verlieren. Dann versuchte er seinen senkrecht nach unten gezwungenen Fuß zu bewegen. Ich meine, du bist. . . Aber im Moment saß ich noch darauf. Unsere bebenden, zitternden Körper schmiegten sich aneinander und erlebten unseren Höhepunkt nochmals in einem Ewigkeitsmoment, wobei sein Liebeslanze immer noch in meiner Scheide steckte. Peter sollte den Bodenkontakt verlieren. Ihre Mutter dagegen sah alles andere als fit aus. Ihre Nässe bedeckte heiß seine Eichel, als er die Hüfte durchdrückte und langsam in sie eindrang. Schließlich haben meine Schwester und ich Zwillinge von ihm und wir wollen nicht, dass unsere vier Mädchen ohne ihren Vater aufwachsen müssen. Nach einer ausgedehnten Ruhepause erkannte man dass es Zeit für den Heimweg war. Meine Anwesenheit schien ihn dabei nicht sonderlich zu stören. Tausend Dinge gingen der Mannschaft durch den Kopf, ist er es wirklich, ist der rote Korsar doch keine Legende, wie viele glaubten. Sie drückte mir ihre Pflaume ins Gesicht, dass ich kaum noch Luft holen konnte. So halfen wir ihr. . „Ja. Ich saß auf dem Sofa und stellte beide Füße auf den Couchtisch, um meine Hände zum Trocknen auf meinen Beinen ablegen zu können. Genießerisch schloss er abermals die Augen und fühlte, wie ihre nasse, enge Fotze sein pulsierendes Fleisch massierte. Da kam für sie ein hübsches Sümmchen zusammen. Eigentlich war er für Michelle bestimmt, doch ich finde dass du ruhig sofort den Geschmack einer Herrin kosten sollst. Allerdings rief Hoshiko den Rettungswagen, der innerhalb von wenigen Minuten vor Ort waren. Irgendwann schlug er die Augen auf und fühlte, wie ihre Muskeln seinen Schwanz aus ihrem Arsch drückten. Er wird eigentlich nur gerufen wenn Not am Mann ist, daher übernahm er eine der deutschen Kriegsschiffe. Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch nie einen Arsch gebumst – und sie hatte sich noch nie in den Arsch bumsen lassen. Aber, wie sie so friedlich in meinen Armen lag, habe ich mich nicht getraut. Er versuchte sein Bein anzuwinkeln, doch das ging nicht. Vorsichtshalber zog ich meine Hand ganz zurück, um zu verhindern daß sich unsere Finger berühren. . möchte in Mamas, nasse Muschi“, gurte Mutter, mit einer solchen Erotik in der Stimme, dass ich fast gespritzt hätte. Er hat hochrote Backen, sein Gesichtsausdruck wechselt zwischen ungläubig und erstaunt und ich will nicht wissen was ihm da gerade durch den Kopf schießt. . Ihre Langen Mäntel reichen ihnen bis zum Boden. . Auf keinen Fall hatte ich geglaubt dass meine Paula das konnte. Tatsächlich drückte sie wie unbeabsichtigt ihre Hüfte gegen seinen Arm, indem sie mit dem Finger auf ein Schriftstück wies. Alle machten mir Vorwürfe, schließlich hatten sie sich auf einen längeren Tag am Strand gefreut. ich mache es meiner kleinen Fickmaus etwas angenehmer“, sagte ich nun freundlicher, erhob mich und sammelte das Sitzkissen der Küchenstühle ein