Urlaub mit meiner Cousine Tanja Teil 7

Ich gehe mit Andrea in den Massagebereich, der sich auf einer Terrasse im Freien befindet, mit Blick auf den weißen Strand. „Uiii . Dort angekommen verabschiedeten wir uns mit Küsschen und Umarmungen, wobei mir Petra zum Abschied ganz ungeniert an den Schwanz langte und ihn zärtlich knetete. aber das wusste ich ja schon lange. Er fragte , hast du was geraucht oder bist du besoffen ? Wieso willst du Twingo fahren wenn du einen geilen Benz hast ? Ach sagte ich …ich muss nächste Woche mal was observieren und das kann ich schlecht mit meinem Schlitten, ich muss unerkannt bleiben. Anja legte ihren Kopf auf seine Brust und ihre Hand wanderte zu seinem Schwanz. So tauschten wir uns aus und ich war froh, mir in aller Ruhe Getränkenachschub holen zu können, die Mädels passten derweil auf meinen Teller auf. Warum um alles in der Welt erzählen die mir solche Intimitäten, fragte ich mich. Zärtlich aber mit Nachdruck schob ich sie auf die Sitzfläche, nahm ihre Beine und legte sie über die Sessellehne. „Yummi lecker. Was sollte ich antworten? . Ich schämte mich, als der Urin die Beine herunterlief. Zumal wenn die Kolonie wächst soll der größte Teil der Bodenschätze aus dem All gewonnen werden, das lohnt sich aber erst so ab der 6–7 Generation. . Geil dachte ich…. Zu jeder Tages- und Nachtzeit hatte sie ihn anschreiben können. Ich glaube sie wusste oder ahnte schon ganz genau, was ich jetzt vorhatte, nachdem sie mir beim Einschlafen ihre intimsten Geheimnisse verraten hatte. „Es tut mir Leid, … ich wollte …“ „Ich weiß ganz genau, was du wolltest“, sagte sie mit ernster Miene. Ich setzte wieder meinen Penis an ihren Scheideneingang, sie machte eine Hohlkreuz um sich auf meinem Schwanz abzusenken . Meine Nippel stehen senkrecht vom Körper ab und sind hart geschwollen. . . Mach Dir keinen Stress. “ dachte ich so bei mir. Beim näheren betrachten merkte ich aber das sie sich ganz schön unsicher fühlte und mich manchmal richtig verlegen an schaute. . . Sie wandert vom Nacken runter bis zum Po Ansatz und dann wieder nach oben. ER trat hinter mir klatschte einige Male mit der flachen Hand auf meinen Popo. „Wir könnten da weitermachen, wo wir vorhin am Strand aufgehört haben. andererseits würde ich es wohl mein restliches Leben lang bitter bereuen, nicht mit Euch gegangen zu sein . Unter dumpfen Stöhnen spritzte Rene Martina ihr ersehntes Frühstück in den Rachen. Ich merke, dass es Dir gefällt, also nehme ich noch einen dritten Finger – diese Drei toben sich förmlich in dir aus und meine Zunge gibt Dir nun den Rest und dann stöhnst Du auch schon laut auf und fängst total an zu zucken und sagst dann ich solle aufhören, was ich aber noch nicht tue – ich lecke Dich noch ein bisschen und ziehe langsam meine Finger aus Deinen Möse raus. Schnell unter die Dusche und dann machte ich mich bettfertig. . Ich explodierte in ihrem Mund und ich werde Isabel nie vergessen, dass sie mich in diesem Moment nicht etwa aus ihrem Mund entließ, sondern mich im Gegenteil so tief sie konnte in sich aufnahm. Ich schob meine Hand an der Innenseite ihres Schenkels nach oben, sie öffnete ihre Beine ganz leicht und ich erreichte mit meinen Fingerspitzen an Ihrer Short vorbei ihre Scham. Wahrscheinlich war ich im tiefsten Innern schon so weit weg von Ines dass ich mich mit einer Trennung schon angefreundet hatte. Ein geiler Anblick wie sie vor mir her ging und ich ihrem tollen Hüftschwung zusehen konnte. Das schmeichelte mir ungeheuer, wenngleich ich auch etwas irritiert war, denn – wie gesagt – eine altersgemäße Begleitung für die beiden war ich nun wirklich nicht. Und dann berührten ihre Lippen meine Lippen . Mit einem breiten Grinsen trat sie etwas aus dem Schatten und nickte mir zu. Anja hatte sich weit zurück gelehnt und als die Finger ihren Kitzle berührten stöhnte sie laut auf. Vielleicht waren die Bilder sogar untertrieben gewesen. Schließlich lässt sie sich ganz nach unten fallen und liegt der Länge nach auf mir. Martina sorgte dafür, dass Sein Arschloch, wenn der Schwanz aus dem Mund kam, immer schön ihre Finger aufnahm