Vierte Erfahrungen mit der Mutter

Leicht verwirrt schaute sie mich an, aber ich küsste sie und flüsterte ihr zu: „Du kleine wilde *****, du fühlst dich so herrlich heiß an, lass mich dich umarmen. Marc erschrak und wollte seine Latte aus dem Loch herausziehen — aber er steckte fest und konnte sich keinen Millimeter rühren. dann verliess sie mit vollem Mund das Bad und ging in den Garten zu meinem Sohn. Ein Orgasmus nach dem anderen schüttelte meinen Körper und ich wurde fast besinnungslos vor überwältigender Geilheit. Ich stöhnte auf und schrie Serkan an „Verdammt los Ali war viel besser als du“. Mit leicht verschleierten Augen, glücklich vor Lust über dieses leicht perverse Spiel schaute sie mich fragend an. Eigentlich hatte ich eine sehr normale und schöne Kindheit und Jugend, wie sie wahrscheinlich sehr viele andere auch hatten. „War das gut!“ flüsterte sie mir zu. „So Armin, nun hat deine Eichel meine Rosette geküsst, aber mehr gibt es nicht!“ sagte sie nach einiger Zeit mit einer kehligen Stimme, die nur Geilheit offenbarte. Er rutschte ein wenig tiefer und richtete sein Glied fest gegen ihre Rosette. „Nein, bestimmt nicht. Komm mal bitte rein und hilf mir, brachte ich hervor, mein BH klemmt. Einen Unterschied gab es allerdings. Mit seinen ersten Versuchen kitzelte er Sabine und brachte sie so zum Lachen. Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: „Der einzige Fehler, den ich erkennen kann, ist, daß du keinen Kopf zu viel offen hast