Zum Cuckold gemacht (Netzfund)

Dort angekommen gehe ich zuerst in die Kueche. Also ging ich zu ihm und begrüßte ihn mit einem bemüht lässig klingenden „Hi“ als er mich auch schon anbrüllte „begrüßt man so seinen Meister? Vor mir auf die Knie Schlampe und dann meinen Schwanz lutschen“. Gerade Hans Jürgen, dieses aufgeblasen arrogante Arschloch. „Schau nicht so blöde, du weißt, ich habe das Sagen in diesem Verhältnis, wenn du bleiben willst wirst du dich fügen, so einfach ist das. Auch Babs hatte verstanden, denn sie ging ganz langsam in die Hocke. Ja, er war wohl noch aufgeregter als vorher. „Dann wird’s aber Zeit! Weiß doch jeder, was du für eine Schlampe bist. Er wäre jeden Abend zwischen 23. . Sie legte mir wieder die Gummibrüste an, die Klammern erzeugten sofort eine unterschwellige Geilheit. Alles begann an einem Winter als ich und mein bester Freund Karim die Winterreifen unserer Autos wechselten. Ich zuckte zusammen aber gehorchte und trat in das Clubhaus. Doch meine Befürchtung war nicht gegeben, denn Melissa saß ruhig auf ihrem Sofa, feilte ihre Fingernägel und hatte den Fernseher laufen. Und das so einfach vor unseren Augen. Ich war dazu gezwungen sehr gerade zu stehen. Anschließend ziehst du die Jeans wieder an und so hoch wie möglich, streichst nochmal deutlich mit deinen Händen über die Konturen deiner Mädchenteile . Jetzt ging sie vor ihm in die Hocke, öffnete seine Hose und zog diese mitsamt der Unterhose nach unten. Wir schauten uns kurz an und ich schloss meine Wohnung auf. Das Gespräch dauerte eine gute viertel Stunde und ich sah sie ab und zu gemeinsam lachen. Deine Muschi wird immer feuchter während ich deine Lippen massiere und du lehnst dich zu mir um mir einen innigen Kuss zu geben. Mein Arschloch brannte wie Feuer und ich hatte schon angst, mein Schließmuskel wäre gerissen. Im Bad mußte ich mir zunächst die Zähne putzen und mich dann auf den Stuhl vor dem Spiegel setzen. Dann verkrampft sich mein Körper und ich spritze meinen heißen Saft in dein geiles Loch, das lässt dich ein weiteres mal kommen. Schnell war ich zwischen ihren Beinen und leckte sie. Heute ist Samstag. Vorsichtig wusch sie mich. „Ach Papa, eine Frau wie ich, bekommt so etwas in sehr kurzer Zeit heraus. Dann nahm ich ihn in den Mund. Fast zeitgleich füllte ihr Madame unter lautem Stöhnen die willige Transenmuschi. Groß und dunkel wie Kohlestücke sahen sie einen an. Vielleicht schon Morgen, denn Volker ist noch die ganze Woche in Köln. Ich tat natuerlich unschuldig und schuettelte meinen Kolben, als ob ich grade gepisst haette. “ Es ist Peter, welch ein Glück. Ich war zwar gekommen, aber immer noch unglaublich geil und so tat ich etwas, womit ich selber nicht gerechnet hatte. (Ich denk, jetzt verstehst du, warum n Handy hier “praktischer” als ne fette Kamera ist. Und wieder wunderte sie sich, dass ihr Schoß bereitwillig seine Liebkosung aufnahm. In der Zwischenzeit lernte ich aber auch so langsam die anderen Nachbarn in unserem Haus kennen. Ja, er war wohl noch aufgeregter als vorher. Plötzlich würde ich von mehreren älteren Jungs und Männern festgehalten und an die Wand gebunden. Sie trippelte auf ihre High Heels nach oben und ich konnte ihnen noch einen Moment lang hinterher sehen, wobei ich mir nicht sicher war, ob sie nicht mehr mit ihren straffen Hintern wackelten, als es nötig tat. Ich musste ihre Schuhe küssen, die Beine lecken. Dann stand ich auf, um mir die erste Tasse Kaffee zu machen, die ich in der wohltuenden Ruhe zu mir nehmen wollte. Ich trage eine weite schwarze Leinenhose und ein Hemd, du einen Rock der dir bis zu den Knien geht und eine rote Bluse die die die heißen kurven deines Körpers umspielt. Da ich Thomas sein Teil ja jetzt kannte, wusste ich, dass er auch über 20 Zentimeter aufweisen musste. Fast gleichzeitig kam ich und spritzte ihr in den Mund was sie auch schluckte. Outdoor Sex: ja Fesselspiele: ja Food-Sex (Schlagsahne usw. Noch während Melissa ein Kind war, meinte Silvia fast von einem Tag zum anderen, dass sie sich verwirklichen muss. Dann zog Karin sich an und verabschiedete sich